Bitte um Durchsicht meiner EGV

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Sizko

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Juli 2019
Beiträge
6
Bewertungen
6
Hallo zusammen,

ich möchte mich zunächst einmal für das tolle Forum und die vielen Tipps bedanken, klasse Arbeit! Ich benötige kurz Hilfe bei der Durchsicht meiner EGV ob hier alles passt oder ob man hier Einwände anbringen kann?

Kurz zu meiner Situation.

- Arbeitssuchendmeldung erfolgt im Juni 2019
- Arbeitslosmeldung persönlich erfolgt am 09.08.2019
- Offiziell Arbeitslos am 01.09.2019
- Nebengewerbe seit Februar 2019 (ca. 5 Stunden/Woche)

Ich werde meine Firma nach 5 Jahren aus gesundheitlichen Gründen verlassen (Aufhebungsvertrag). Ich habe dies auf Anraten meines Arztes getan, zusätzlich habe ich in dem Dokument (Beendigung des Arbeitsverhältnisses auf ärztlichen Rat) ebenfalls von meinem Arzt bestätigen lassen, dass der Aufhebungsvertrag aus gesundheitlichen Gründen geschlossen wurde. Bisher habe ich noch keine Rückmeldung erhalten ob dies als "wichtiger Grund" für die Arbeitsagentur gilt oder nicht. Eine Sperre wäre für mich finanziell auch kein Problem, es sind genügend Rücklagen vorhanden.

Ich habe daher im persönlichen Gespräch (am 09.08) mit meiner SB erwähnt, dass ich aufgrund der Erfahrungen die ich bei meinem Arbeitgeber gemacht habe, gerne mein Nebengewerbe hauptberuflich ausüben möchte und daher für mich die Existenzgründung interessant wäre (voranging vor Vermittlungsvorschlägen etc.).



Nun zu meiner eigentlichen Frage, meine SB möchte mich (wie es immer so ist) natürlich eher wieder in Vollzeit bei einem Arbeitgeber sehen. Ich natürlich nicht und über 2,5h pendeln möchte ich schon gar nicht. Dieser Passus ist aber auf meiner EGV zu finden. Daher meine bitte, könntet ihr über meine EGV schauen und mir eure Meinung mitteilen, ob hiermit alles okay ist oder ob ein Punkt schlichtweg nicht in Ordnung ist? Oder habt ihr eventuell Tipps wie es mit dem GZ trotzdem noch klappen könnte?

Wäre eine große Hilfe :)!

P.S. die EGV habe ich natürlich noch nicht unterschrieben da ich mir hier erst eure Meinungen einholen wollte.

Sizko
 

Anhänge

  • EGV_1.jpg
    EGV_1.jpg
    110,5 KB · Aufrufe: 154
  • EGV_2.jpg
    EGV_2.jpg
    196,5 KB · Aufrufe: 88
  • EGV_3.jpg
    EGV_3.jpg
    134,1 KB · Aufrufe: 98

Paula Panter

Elo-User*in
Mitglied seit
29 Juli 2019
Beiträge
263
Bewertungen
405
Das mit den deutschlandweiten Bewerbungen finde ich etwas bedenklich, grade weil du ja noch ALG1 bist. Und dann sollst du dich deutschlandweit bewerben, aber die wollen dir für Hin und Rückfahrt nur 130 Euro erstatten, das finde ich bedenklich.....

Das mit der Online Zusammenarbeit würde ich auf jeden Fall streichen lassen, sowas habe ich auch noch nie bisher gelesen.

2 Bewerbungen pro Woche (!) finde ich auch viel zu viel.

Das du deine Kenntnisse in der Jobbörse bis zum nächsten Termin änderst, würde ich auch lassen/streichen, dass ist doch deren Aufgabe nicht deine.

Mein Rat: nicht unterschreiben! Gegenvorschläge einreichen. Wegen dem GZ würde ich einfach einen formlosen Antrag schriftlich und nachweislich stellen.
 

Sizko

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Juli 2019
Beiträge
6
Bewertungen
6
Hallo Paula, vielen lieben Dank für deine Anmerkungen,das hat mir sehr geholfen. Genau das mit dem deutschlandweiten Einsatz finde ich auch sehr bedenklich zumal ich gar keinen Führerschein besitze.

Ich werde auf jeden Fall deinen Rat befolgen und die EGV nicht unterschreiben und einfach einen Antrag auf GZ stellen.

Wie viele Bewerbungen wären denn okay? Und muss ich der EGV (schriftlich) widersprechen
? Mir fehlen hier komplett die Erfahrungswerte sorry.
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
7.917
Bewertungen
20.828
Wie viele Bewerbungen wären denn okay?
Schau mal in die Stellenanzeigen (Print, digital) und prüfe, wie überhaupt der Stellenmarkt aussieht. Dann kannst du gegenüber der SB auch argumentieren, welche Bewerbungsanzahl realistisch wäre. Im Regelfall dürften 4 -5 Bewerbungen pro Monat machbar sein.

Und muss ich der EGV (schriftlich) widersprechen
Du kannst der EGV nicht widersprechen, da diese lediglich einen Vertragsentwurf darstellt. Sobald du die EGV unterschreibst, wird daraus ein wirksamer und bindender Vertrag. Du kannst aber Gegenvorschläge einreichen und Änderungswünsche mitteilen, so dass im optimalen Fall am Ende ein Vertrag zustande kommt, mit dem du gut leben kannst.
Reiche also schriftlich als Änderungswunsch die Streichung des deutschlandweiten Einsatzes, die Reduzierung der Bewerbungen auf 4 im Monat und was dir sonst noch einfällt, ein. Dann bleibt nur abzuwarten, wie der SB darauf reagiert.
 

Paula Panter

Elo-User*in
Mitglied seit
29 Juli 2019
Beiträge
263
Bewertungen
405
zumal ich gar keinen Führerschein besitze
Das ist ein sehr guter Punkt, den du auch in deinen Gegenvorschlägen einbauen kannst.

Wie viele Bewerbungen wären denn okay
Ich schreibe in meinen Gegenvorschlägen, dass ich mich bewerbe soweit ich Stellenangebote finde, die ich pasend finde.
Eine genaue Anzahl habe ich noch nie hingeschrieben, da man dadurch zu leicht, in die Sanktionsfalle gerät.

Und muss ich der EGV (schriftlich) widersprechen
Wie TazD schon schrieb, brauchst du eine EGV nicht zu widersprechen. Du könntest sogar garnichts tun, bis du eine EGV per Verwaltungsakt bekommst.
Es macht aber vor Gericht und Allgemein einen besseren Eindruck, wenn du Gegenvorschläge einbringst.
Reiche diese Vorschläge, sowie alle schriftliche am besten nachweislich, am besten per Fax oder gegen Empfangsbestätigung ein
 

Hackbart

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Oktober 2009
Beiträge
31
Bewertungen
2
Reiche diese Vorschläge, sowie alle schriftliche am besten nachweislich, am besten per Fax oder gegen Empfangsbestätigung ein
Kleine Frage hier zu. Wenn man persönlich am Schalter der Agentur etwas einreichen möchte mit der Empfangsbestätigung aus den Vorlagen: Empfangsbestätigung Behörde , kommt unter Punkt 5. Rechtsfolgenbelehrung für Sachbearbeiter. Was gehört da für ein Text rein oder was schreibt ihr dort?
 

Paula Panter

Elo-User*in
Mitglied seit
29 Juli 2019
Beiträge
263
Bewertungen
405
Was gehört da für ein Text rein oder was schreibt ihr dort?
Das mit der Datenschutzerklärung ist nur ein Beispiel für ein Dokument, was du beim JC abgibst. Was du an Unterlagen beim JC abgibst, kannst du individuell ergänzen.

Ich habe das früher immer so gemacht, das ich von dem Original eine Kopie gemacht habe und darauf den Eingangstempel mit Unterschrift verlangt habe.
Mittlerweile gebe ich immer das Schreiben so ab und frage nach einer Eingangsbestätigung und dann kriege ich sie immer auch, mit dem Stempel auf der Kopie mache ich schon seit Jahren nicht mehr.

Eigentlich sollte man sich aber trotzdem eine Kopie davon machen, was man abgibt, oder zumindestens einscannen, ich denke da leider immer erst hinterher dran oder vergesse das einfach, gab bisher aber auch keine Probleme diesbezüglich. Falls doch habe ich ja trotzdem die Eingangsbestätigung, verlange das Originaldokument was ich abgeben habe und wenn ein SB da irgendwas gepfutscht könnte man noch Schriftproben machen etc.
 

Sizko

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Juli 2019
Beiträge
6
Bewertungen
6
Hallo zusammen,

ich möchte mich hier noch einmal melden, da ich eine Antwort von meiner SB auf die von mir eingereichten Gegenvorschläge bekommen habe. Sie antwortete (Online in der Jobbörse) wie folgt:

"Ihr Schreiben bzgl. der Gegenvorschläge die Eingliederungsvereinbarung betreffend habe ich erhalten.

Gern gehe ich auf die von Ihnen angesprochenen Punkte ein:

1.
Wie im §140 SGB III Abs. 4 beschrieben, wird in den ersten 3 Monaten von einer Vermittlung innerhalb des Tagespendelbereichs ausgegangen und erst eine bundesweite Verfügbarkeit ab dem 4 Monat unterstellt, wenn die „….Aufnahme einer Beschäftigung außerhalb des zumutbaren Pendelbereichs […]einer arbeitslosen Person zumutbar [ist], wenn nicht zu erwarten ist, dass sie innerhalb der ersten drei Monate der Arbeitslosigkeit eine Beschäftigung innerhalb des zumutbaren Pendelbereichs aufnehmen wird…“
Ein heutiger Stellensuchlauf anhand Ihres Profils ergaben für den Tagespendelbereich aktuell lediglich 3 passgenaue Stellenangebote. Daher ist eine bundesweite Verfügbarkeit ab Beginn der Arbeitslosigkeit zumutbar.Der von Ihnen angesprochene max. Erstattungsbetrag von 130€ bezieht sich auf Erstattung von Reisekosten zu Vorstellungsgesprächen aus dem Vermittlungsbudget (§ 44 SGB III Förderung aus dem Vermittlungsbudget), im Falle einer nicht vorliegenden Eigenleistungsfähigkeit. Unterstützungsmöglichkeiten bezogen auf Pendelkosten oder Umzugskosten können im Rahmen des Vermittlungsbudgets unter Beachtung der Eigenleistungsfähigkeit beantragt
werden.

2.
Die Onlinezusammenarbeit wurde entsprechend Ihres Wunsches aufgehoben. Sie erhalten Ihre Vermittlungsvorschläge ab sofort auf dem Postweg.

3.
Eine eigene Nutzung von gängigen Bewerbungsseiten, sowie 2 Eigenbemühungen pro Woche um eine neue Anstellung, werden von Seiten der Agentur für Arbeit vorausgesetzt. Die Passgenauigkeit der zugesandten Vermittlungsvorschläge ist abhängig von den Angaben in Ihrem Profil in der Jobbörse. Durch den schreibenden Zugriff, der Ihnen erteilt worden ist, haben Sie die Möglichkeit, Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten so genau wie möglich zu erfassen. Dies ermöglicht es dann den Kollegen im Arbeitsgeber-Service, Ihnen passgenaue Vermittlungsvorschläge zuzustellen.

4.
Die Agentur für Arbeit darf Daten über Arbeitsuchende in die JOBBÖRSE aufnehmen, soweit sie für die Vermittlung erforderlich sind und keiner bestimmten Person zugeordnet werden können (§40 Sozialgesetzbuch Drittes Buch (SGB III)).
Die Einwilligung wird im Rahmen des Beratungs-/ Vermittlungsgespräches eingeholt. Aus diesem Grund hatten Sie die Wahl zwischen einer anonymen Veröffentlichung oder einer vollständigen Veröffentlichung Ihres Stellengesuchs/Bewerberprofils in der JOBBÖRSE.
Im Rahmen Ihres Anliegens wird auf die Datenübermittlung an Arbeitgeber, von denen Sie Vermittlungsvorschläge der Agentur für Arbeit erhalten werden, verzichtet.

Eine angepasst Eingliederungsvereinbarung erhalten Sie auf dem Postweg in 2-facher Ausführung. Eine senden Sie bitte unterschrieben zurück.

Mit freundlichen Grüßen"

Was mir besonders auffällt sind die Antworten zu Punkt 1. und 3.

zu Punkt 1:

ist es wirklich zumutbar dass ich mich schon ab Monat 1. der Bewerbung in ganz Deutschland unterziehen muss?

zu Punkt 3:

Ich habe in meinem Gegenvorschlag erwähnt, dass ich mich eigenständig um Bewerbungen kümmern möchte und so auf 4-5 Bewerbungen im Monat komme, da ich mich sonst durch die "mindestens 2 Bewerbungen pro Woche"-Vereinbarung auch auf Stellen bewerben müsste die nicht meinem Profil entsprechen. Gibt es so eine "mindest Eigenbemühung" von 2 Bewerbungen pro Woche überhaupt?!

Ich bin eigentlich nicht bereit auch die angepasste EGV zu unterschreiben, habe aber irgendwie Bedenken. Meinen ursprünglichen Plan den Antrag auf GZ zu stellen verfolge ich weiterhin, da ich auf jeden Fall selbstständig sein möchte.

Ihr habt mir das letzte mal schon sehr gut geholfen und ich wollte kein neues Thema dafür aufmachen, hoffe das ist okay :).

Habt ihr Tipps/Anregungen für mich wie ich mich weiter verhalten soll?

Sizko
 

Paula Panter

Elo-User*in
Mitglied seit
29 Juli 2019
Beiträge
263
Bewertungen
405
Sie antwortete (Online in der Jobbörse) wie folgt
Ernsthaft? Über die Online Jobbörse?
Ich würde der Schreiben, dass du keine Nachrichten über die Jobbörse mehr wünscht und alles soll postialisch gehen. Auch die aktuelle Nachricht hättest du gerne schriftlich.

Denn nur schriftliches hat vor Gericht stand und nicht irgendwelche Nachrichten über der Jobbörse. Ihr Geschreibsel sollte dich wohl einschüchtern denn du kannst selber ja garnicht wissen, was dein SB alles in die Stellensuche eingegeben hat, um genau dieses Ergebnis zu fördern.

Falls diese EGV kommt, stell sie hier rein und wir analysieren die wieder und schlagen dir passende Gegenvorschläge vor.
Die unterbreitest du dann deiner SB und das Spiel geht von neuen los ;)

sowie 2 Eigenbemühungen pro Woche um eine neue Anstellung, werden von Seiten der Agentur für Arbeit vorausgesetzt.
Frag mal nach der gesetzlichen Grundlage...noch nie gehört.

einer anonymen Veröffentlichung
Stell am besten einen Antrag auf "intern anonym veröffentlicht".

Eine senden Sie bitte unterschrieben zurück.
Der Wunschtraum jeden SBs..... rechtlich so nämlich nicht korrekt, die EGV muss mit dir besprochen werden.

ist es wirklich zumutbar dass ich mich schon ab Monat 1. der Bewerbung in ganz Deutschland unterziehen muss?
Nein

Gibt es so eine "mindest Eigenbemühung" von 2 Bewerbungen pro Woche überhaupt?!
Nein

Ich bin eigentlich nicht bereit auch die angepasste EGV zu unterschreiben
Du musst diese EGV nicht unterschreiben, es gibt schließlich Vertragsfreiheit in Deutschland.

Meinen ursprünglichen Plan den Antrag auf GZ zu stellen verfolge ich weiterhin, da ich auf jeden Fall selbstständig sein möchte.
Dann stell ihn doch endlich ;)
 

Sizko

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Juli 2019
Beiträge
6
Bewertungen
6
Hallo Paula, mal wieder vielen Dank für deine Antwort und deine HIlfe :)!

Ernsthaft? Über die Online Jobbörse?
Ich würde der Schreiben, dass du keine Nachrichten über die Jobbörse mehr wünscht und alles soll postialisch gehen. Auch die aktuelle Nachricht hättest du gerne schriftlich.

Denn nur schriftliches hat vor Gericht stand und nicht irgendwelche Nachrichten über der Jobbörse. Ihr Geschreibsel sollte dich wohl einschüchtern denn du kannst selber ja garnicht wissen, was dein SB alles in die Stellensuche eingegeben hat, um genau dieses Ergebnis zu fördern.

Falls diese EGV kommt, stell sie hier rein und wir analysieren die wieder und schlagen dir passende Gegenvorschläge vor.
Die unterbreitest du dann deiner SB und das Spiel geht von neuen los ;)

Ja ernsthaft. Die angepasste EGV + ein VV waren in der Post. Lade ich hier gleich hoch.

Stell am besten einen Antrag auf "intern anonym veröffentlicht".

Genau das hatte ich bei meinen Gegenvorschlägen die ich eingereicht habe angegeben. Dass ich mit einer intern anonymen Veröffentlich einverstanden bin (interner Gebrauch). Deshalb fand ich hier die Aussage der SB sehr verwirrend..


Du musst diese EGV nicht unterschreiben, es gibt schließlich Vertragsfreiheit in Deutschland.

Da hast du Recht :)! Wie oft kann ich denn dieses Spiel mit EGV per Post -> Gegenvorschlag einreichen machen bis ich einen VA bekomme. Wäre ein VA ein Hinderungsgrund für die Zusage des GZ?


Dann stell ihn doch endlich ;)

Ich bin dran :)! Ich bin gerade dabei meinen Businessplan fertigzustellen und einen Termin bei der IHK habe ich mir für nächste Woche ebenfalls geben lassen für die Tragfähigkeitsbescheinigung. Dies wollte ich vor der Antragsstellung auf GZ erledigt haben, so erkennen sie hoffentlich meine Ernsthaftigkeit.


Noch anbei die neue EGV + der VV. Achja ich sehe keine RFB bei dem VV ist das so korrekt?
 

Anhänge

  • EGV_Neu_1.JPG
    EGV_Neu_1.JPG
    205,8 KB · Aufrufe: 33
  • EGV_Neu_2.JPG
    EGV_Neu_2.JPG
    191,6 KB · Aufrufe: 25
  • EGV_Neu_3.JPG
    EGV_Neu_3.JPG
    137,7 KB · Aufrufe: 111
  • VV_1.JPG
    VV_1.JPG
    109,6 KB · Aufrufe: 114
  • VV_2.JPG
    VV_2.JPG
    151,4 KB · Aufrufe: 49
  • VV_3.JPG
    VV_3.JPG
    208,8 KB · Aufrufe: 36
  • VV_4.JPG
    VV_4.JPG
    59,4 KB · Aufrufe: 33
  • VV_5.JPG
    VV_5.JPG
    132,2 KB · Aufrufe: 46

Paula Panter

Elo-User*in
Mitglied seit
29 Juli 2019
Beiträge
263
Bewertungen
405
Genau das hatte ich bei meinen Gegenvorschlägen
Stell dazu bitte einen eigenen Antrag. Wenn du das nur als "Gegenvorschlag" anbietest, nimmt SB das nur als Vorschlag auch an, daher besser dazu einen eigenen Antrag stellen.

Wie oft kann ich denn dieses Spiel mit EGV per Post -> Gegenvorschlag einreichen machen bis ich einen VA bekomme
So oft wie du willst ;) Irgendwann kann es passieren, dass SB dir doch noch einen VA zuschickt oder wie bei mir, keine EGV mehr anbietet ;)

Wäre ein VA ein Hinderungsgrund für die Zusage des GZ
Nein, garnicht.

Zu deiner neuen EGV, das ist ja fast ähnlich wie bei der ersten. Das mit dem erst ab 8 Euro erstattung, bei den Fahrtkosten zu Vorstellungsgesprächen, war das schon bei der letzten? Jedenfalls müssen auch Bagatellbeiträge erstattet werden, nur nicht erst ab 8 Euro.
Allgemein würde ich nicht unterschreiben und dann wieder Gegenvorschläge einreichen ;) Wäre witzig wenn du die gleichen, wie beim letzten Mal einreichen würdest :D

Achja ich sehe keine RFB bei dem VV ist das so korrekt
Wenn da keine RFB dabei ist, sind die VV freiwillig. Ich habe mich aber immer trotzdem darauf beworben, jedoch ohne Angaben von Telefonnr und E-mail. Dieses VV klingt nach ja nach Leihbude ;)
 

Sizko

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Juli 2019
Beiträge
6
Bewertungen
6
Stell dazu bitte einen eigenen Antrag. Wenn du das nur als "Gegenvorschlag" anbietest, nimmt SB das nur als Vorschlag auch an, daher besser dazu einen eigenen Antrag stellen.

Das ist eine gute Idee, das werde ich so machen.

So oft wie du willst ;) Irgendwann kann es passieren, dass SB dir doch noch einen VA zuschickt oder wie bei mir, keine EGV mehr anbietet ;)

Alles klar, dann mal abwarten und weiter Gegenvorschläge einreichen. Keine EGV wäre mir natürlich das liebste. Eine EGV die mir die Bewerbungsanzahl vorschreibt, egal wie unsinnig, ist mir irgendwie zu doof :).


Wenn da keine RFB dabei ist, sind die VV freiwillig. Ich habe mich aber immer trotzdem darauf beworben, jedoch ohne Angaben von Telefonnr und E-mail. Dieses VV klingt nach ja nach Leihbude ;)

Auch da liegst du richtig liebe Paula. Die VV ist von einer ZAF und die hasse ich wie die Pest. Ich habe das "Glück" dass mein Gehalt in meinem alten Job relativ hoch war, und ich zumindest in den ersten drei Monaten, keine Jobs annehmen muss die mehr als 20% Abschlag vom alten Arbeitslohn bedeuten.

Ich habe mich heute auf postalischem Wege bei der ZAF beworben. Die Stelle ist ja für einen Fachinformatiker (Ausbildungsberuf) und nicht für einen Akademiker, ich gehe daher mal davon aus dass die Stelle definitiv mit 20% weniger vergütet wird als ich in meinem alten Job verdient habe. Dann könnte ich das ganze natürlich ablehnen :). Ich bin gespannt!
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten