• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Bitte um Antwort

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

charlyz

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
13 Aug 2006
Beiträge
118
Bewertungen
9
Ich habe heute eine Termin bei der ARGE gehat , Einladung nach §61 SGB I , und habe gedacht ich bin bekloppt . :shock:

Ich wurde abgefordert mir eine neue Unterkunft zu suchen .

Erklärung: Ich habe bis Sep 06 zusammen mit meinen Nochehemann in wohne einem kleinen alten Häuschen auf 60 qm Mietfrei gewohnt und mußten nur die Nebenkosten tragen mit allen trum und dran ausser Strom 98,50 € . Nach dem er im Sep. 06 zu seinen neuen naja gezogen ist , wohne ich alleine drin und kümmer mich um alles allein .
So der SB der ARGE ist der Meinung der Wohnraum ist zu viel für mich und ich sollte mich um eine kleiners Wohnung kümmer .

Naja verstehe ich dass jetzt richtig :

Lieber kleinere Wohnung wo die ARGE Miete & Nebenkosten zahlen muß als die 98,50 € ?
:|

Kann ich was dagegen machen , denn eigendlich will und muß ich hier nicht raus .
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Ja aber wenn Du dort jetzt alleine lebst müsste die ARGE ja auch die vollen Kosten tragen und deshalb die Umzugsaufforderung, sie müssen Dir allerdings 6 Monate Zeit leisten, haben sie Dir gesagt zu welchen Konditionen die andere Wohnung genehmigt werden soll?

Du solltest alles erstmal schriftlich klären
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Bewertungen
1
... also bei uns in Kassel würde eine Einzelperson für eine "angemessene" Wohnung KdU bekommen von Gesamt 290 Euro ! ! !

Wenn DIE den Umzug fordern, dann müssen DIE die Umzugskosten etc. übernehmen ....

:shock: ich glaube die spinnen die Römer / Argen

Warum zahlst Du keine Miete ?

Hast Du bei dem heutigen Termin irgendwas schriftlich bekommen ? ?
 
E

ExitUser

Gast
charlyz schrieb:
Ich habe heute eine Termin bei der ARGE gehat , Einladung nach §61 SGB I , und habe gedacht ich bin bekloppt . :shock:

Ich wurde abgefordert mir eine neue Unterkunft zu suchen .

Erklärung: Ich habe bis Sep 06 zusammen mit meinen Nochehemann in wohne einem kleinen alten Häuschen auf 60 qm Mietfrei gewohnt und mußten nur die Nebenkosten tragen mit allen trum und dran ausser Strom 98,50 € . Nach dem er im Sep. 06 zu seinen neuen naja gezogen ist , wohne ich alleine drin und kümmer mich um alles allein .
So der SB der ARGE ist der Meinung der Wohnraum ist zu viel für mich und ich sollte mich um eine kleiners Wohnung kümmer .

Naja verstehe ich dass jetzt richtig :

Lieber kleinere Wohnung wo die ARGE Miete & Nebenkosten zahlen muß als die 98,50 € ?
:|

Kann ich was dagegen machen , denn eigendlich will und muß ich hier nicht raus .
Wohnst Du immernoch mietfrei auf 60 qm?

So ein Thema hatten wir doch auch schon, Rüdiger S.
 

charlyz

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
13 Aug 2006
Beiträge
118
Bewertungen
9
"
Wohnst Du immernoch mietfrei auf 60 qm?

"

Ja ich wohne noch mietfrei . Die Wohnung / kleine Haus gehört dem Vater meiner Nochehemanns der lässt mich solang drin wohnen wie ich will , nd ich die Nebenkosten tragen kann .

Nein habe nichts schriefliches bekommen , aber dass kommtbestimmt noch .
 

Koelschejong

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
5.188
Bewertungen
1.637
Arco schrieb:
:shock: ich glaube die spinnen die Römer / Argen
Dem kann man meines Erachtens nichts mehr hinzufügen:
Solange Du mietfrei wohnst, wird es der ARGE wohl kaum gelingen, Dich aus dem Häuschen zu drängen, die Wohnungsgröße allein ist von untergeordneter Bedeutung, es kommt auf die Gesamtkosten der Unterkunft an, und die sind in Deinem Fall ja sensationell günstig.

Sollte dann irgendwann doch mal der Fall eintreten, dass Du dort Miete zahlen musst, gilt dies immer noch, erst wenn die Gesamtkosten unangemessen werden, kannst Du erfolgreich aufgefordert werden, die Kosten innerhalb von 6 Monaten zu senken. Also Kopf hoch.
 
E

ExitUser

Gast
charlyz schrieb:
"
Wohnst Du immernoch mietfrei auf 60 qm?

"

Ja ich wohne noch mietfrei . Die Wohnung / kleine Haus gehört dem Vater meiner Nochehemanns der lässt mich solang drin wohnen wie ich will , nd ich die Nebenkosten tragen kann .

Nein habe nichts schriefliches bekommen , aber dass kommtbestimmt noch .
!. Wirtschaftlichkeitsberechung anfordern und Rücknahme der Entscheidung anfordern...

2. überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre einen Mietvertrag zu machen...Nebenkosten pauschal enthalten... Höhe der Miete: die angemessene ...

Gruß aus Ludwigsburg
 

MissMarple

Neu hier...
Mitglied seit
12 Okt 2006
Beiträge
332
Bewertungen
7
@Arania
die Nebenkosten für 60qm von 98 Euro werden in jedem Falle nicht höher, wenn sie nun alleine dort lebt - im Gegenteil ;)

eine Kaltmiete scheint es ja nicht zu geben wegen Eigentum

Die Aufforderung der ARGE empfinde ich in jedem Falle mehr als dubios und zumindest was die Wirtschaftlichkeit angeht, mehr als unlogisch.

für 98 Euro wird es nirgends eine Wohnung mit Kalt-Warmmiete für 98 Euro geben, das sollte man auch in der Arge wissen
:kinn:

Vielleicht möchte die Arge dir aber auch gerne eine teurere Wohnung finanzieren ?! Wäre ja richtig edel *gnhihihi*

versuche das in jedem Falle zu klären ! Entweder mit dem SB oder dem Vorgesetzen - EINER wird doch da noch rechnen können denke ich.

MissM.
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Das ist natürlich richtig, es wurde ja erst später geklärt was sie nun eigentlich bezahlen muss, deshalb sehe ich auch eigentlich keine Chance für die ARGE das durchzusetzen ;)
 
E

ExitUser

Gast
Urviech schrieb:
So ein Thema hatten wir doch auch schon, Rüdiger S.
Unterschied: Rüdiger hat Wohneigentum, Charlyz gehört die Unterkunft nicht... lso etwas vollkommen anderes.

Ich würde das notfalls gerichtlich klären lassen: wie gesagt, ihr muß man auf einer Wirtschaftlichkeitsberechnung bestehen!

Gruß aus Ludwigsburg
 

Aaron Schauer

Neu hier...
Mitglied seit
12 Jan 2007
Beiträge
4
Bewertungen
0
Hallo,

wollte nur mal darauf hinweisen, dass so kluge Sprüche auch etwas Beleidigendes an sich haben.

Denn einer, der nicht kämpft, weil er Gewalt verachtet, könnte die Lösung für unser Präkariat sein. Aber der hat ja schon verloren. Also alles, was ich hier aus dem Forum in zwei Std herausbekommen habe ist Gejammer, Einsatz ohne Motiv-Nennung, Ehrliche sind doof und die, die nicht kämpfen, sind die Looser. Also alles im Lot! So sehe ich die Welt schon seit einiger Zeit. Wir sind die Einzigen, die wissen, wie es in der Welt wirklich aussieht. Ein reicher Erbenbub oder Mädel wird dies nie erkennen. Armut betrachten, reflektieren ist was anderes, als sie zu leben!!!
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Und Du hast natürlich alles im Forum schon gelesen und kannst Dir ein umfassendes Urteil über alle User hier erlauben
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
13.458
Bewertungen
7.325
Aaron Schauer schrieb:
Hallo,

wollte nur mal darauf hinweisen, dass so kluge Sprüche auch etwas Beleidigendes an sich haben.

Denn einer, der nicht kämpft, weil er Gewalt verachtet, könnte die Lösung für unser Präkariat sein. Aber der hat ja schon verloren.
Hey Aaron,

sein Recht erkämpfen über die Rechtsmittel ist für Dich also Gewalt? :?:
 
E

ExitUser

Gast
Aaron Schauer schrieb:
Hallo,

wollte nur mal darauf hinweisen, dass so kluge Sprüche auch etwas Beleidigendes an sich haben.

Neu reinkommen und dum rumlabern... hab ich gerne!

Ich kämpfe... aber ganz ohne Waffen,stell dir vor! Ich nutze dafür Worte und Überzeugung...

Thema Ende


Denn einer, der nicht kämpft, weil er Gewalt verachtet, könnte die Lösung für unser Präkariat sein. Aber der hat ja schon verloren. Also alles, was ich hier aus dem Forum in zwei Std herausbekommen habe ist Gejammer, Einsatz ohne Motiv-Nennung, Ehrliche sind doof und die, die nicht kämpfen, sind die Looser. Also alles im Lot! So sehe ich die Welt schon seit einiger Zeit. Wir sind die Einzigen, die wissen, wie es in der Welt wirklich aussieht. Ein reicher Erbenbub oder Mädel wird dies nie erkennen. Armut betrachten, reflektieren ist was anderes, als sie zu leben!!!
 

Aaron Schauer

Neu hier...
Mitglied seit
12 Jan 2007
Beiträge
4
Bewertungen
0
Arania schrieb:
Und Du hast natürlich alles im Forum schon gelesen und kannst Dir ein umfassendes Urteil über alle User hier erlauben
Hallo Arania,

nachdem mir 1/4 meiner Heizkostenzuschüsse gestrichen wurden, suchte ich eine Lösung. Eigentlich sogar eine punktgenaue, es war aber nichts zu finden und tendentiell gehen die Texte in Richtung Jammer und Wut (was ich gut verstehen kann), gesehen habe ich auch Einsatz und Tipps, wenn ich dann aber zusätzlich sehe, dass so ein lächerlicher Rechtsstreit 1 Jahr dauert -- so kann ich nicht leben!! Das ist keine Lösung, unter solchen Umständen zerbricht bei mir alles, dessen bin ich mir mehr oder weniger gewiß. Auch ist der Kampf gegen die Gesetze (sollten die nicht FÜR uns sein) nicht meiner emotionalen Lage förderlich. Und wenn ich nur noch wutschnaubend durch die Gerichte renn', dann kriegen drei heranwachsende Kinder eigtl. nicht das richtige Rüstzeug mit, um sich in der Gesellschaft proper zu benehmen. Also halbwegs sozial. Was hier mit Bienchen und u.a. mit mir läuft, ist unterstes Niveau, miesester staatlicher organisierter Egoismus. Wie gesagt, nichts Neues an der Front.

Dass es eine punktgenaue Lösung für kalte Wohnungen nicht gibt, das ist doch eigtl. überraschend, wenn man so blöd ist, zu glauben, es ginge in der Welt um allgemeines Wohlsein. Jetzt bestimmen halt die Landesfürsten, was gezahlt wird. Und dementspr. sind viele Urteile eben nicht mal so eben anwendbar, und wieder stehe ich allein vor Anwälten, vorm Staat, der nur 10-15 Jahre nach WWII so etwas wie ein Vater für uns Bürger war. Und der Staat besitzt Macht, dummerweise identifizieren sich wohl einige Hart IV Sachbearbeiter etwas zu sehr mit ihm, aber auch das alles verständlich, wir sind halt nur Menschen.

Es ging also um eine entdeckbare Tendenz, also warum so aggressiv? Ich gehöre auch zu den underdogs unserer Gesellschaft, und auch ich halt's Maul, denn zu demonstrieren, hier im Dorf, das kommt gar nicht so gut, und vor allem meinen drei Kindern will ich eine Konfrontation damit ersparen. Würde aber gerne bei einer 4,5 Mill. Arbeitslosen-Demo mitmachen, aber bitte möglichst unpersönlich!!! Die Rädelsführer der Störung des öffentlichen Friedens sind noch immer gekascht worden, und dazu will ich nicht gehören.

Was die Lösung des Problems des Präkariats wäre, ist z.Z. reine Utopie. Alle werden sich weiterhin irgendwie duchschlagen, auch die Rechtsbelehrungs-Menschen, die, wahrscheinlich weil es das Gesetz so vorschreibt, beteuern, ihr Tipp sei keine Rechtsbehelfsbelehrung. Das ist alles ein Mißgriff.

In 150 Jahren wird das Präkariat eine Kreditkarte bekommen. Schon seit 30 Jahren eine absehbare Sache. Oder Mord und Totschlag. Die "Grenzen des Wachstums" haben wohl ausgerechnet die, die es können (wachsen), nicht gelesen.

Glaubst du eigentlich, du seist nur gut? Kannst du nichts mit der These der Hirnforscher anfangen...vgl.

Matthias Eckoldts Resümee von Gerhard Roths Beschreibung des Menschen in "Denken, Fühlen, Handeln": "Aggressiv, verlogen, und bei all dem bedauernswert ängstlich. So nackt steht der Mensch vor dem Hirnforscher.".

Ich wünsche uns allen viel Glück!
 

Aaron Schauer

Neu hier...
Mitglied seit
12 Jan 2007
Beiträge
4
Bewertungen
0
Ludwigsburg schrieb:
Aaron Schauer schrieb:
Hallo,

wollte nur mal darauf hinweisen, dass so kluge Sprüche auch etwas Beleidigendes an sich haben.

Neu reinkommen und dum rumlabern... hab ich gerne!

Ich kämpfe... aber ganz ohne Waffen,stell dir vor! Ich nutze dafür Worte und Überzeugung...

Thema Ende


Ich denke, es war ein allgemeiner Druck, vielleicht unterstützt vom einen oder anderen, der dann auch von der Staatsräson niedergewalzt wird oder wurde, der dazu geführt hat, dass die heutigen Arbeitnehmer heute leben wie die Reichen vor 300 Jahren. Denn von den damals Herrschenden wurde es nicht getrieben.

Dass du so vehement reagierst und mich dum nennst...

Wollte damit nur die desolate Lage der Welt ansprechen. Also kämpfen muß man? Warum eigentlich? Question Thema Ende :)
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
DU warst derjenige der hier sofort in Deinen Beiträgen alle User abqualifiziert hattest, nicht ich, ich habe nirgendwo geschrieben das ich gut bin.

Aber als Einstieg in ein Forum waren Deine Beiträge eben sehr negativ den anderen gegenüber
 
E

ExitUser

Gast
Aaron Schauer schrieb:
. Also kämpfen muß man? Warum eigentlich?
Wie wärs mit: für seine Kinder?

Ich zeige ihnen, daß man sich wehren kann... ihnen geht es durch meine Kämpfe besser.

Wenn du diskutieren willst, dann bringe Argumente...

Gruß aus Ludwigsburg
 

Heiko1961

Forumnutzer/in

Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
2.041
Bewertungen
22
Hi Aaron,
für diese Diskussion, sind wir hier im falschen Thread.
Das Thema ist ein Anderes. :?

Hättest du dich hier im Forum belesen, dann würdest du auch sehen, dass du eine "Platte" aufgelegt hast. Aber nichts für ungut. :hihi:

Herzlich willkommen hier. ;)
 

charlyz

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
13 Aug 2006
Beiträge
118
Bewertungen
9
NEU Frage

Gibt es irgenwo eine Spiegel für Nebenkoste bzw. Miete für Thüringen( Weimar ) wo man ablesen kann wieviel Kosten für Nebenkosten und Heizkosten pro qm gewährt werden ? :kinn:

PS : Linkt beim MDR Funktioniert nicht mehr .
 

charlyz

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
13 Aug 2006
Beiträge
118
Bewertungen
9
ich danke Dir erstmal .
Mir geht es Hauptsächlich um die Nebenkosten wieviel pro qm als Festsatz genommen wird und Heizkosten ( Kohle, Holz ) . Warmwasser föllt bei mir ja sowie so weg , da ich einen STromboiler habe .
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Nebenkosten müssen immer übernommen werden, wenn die Unterkunftskosten akzeptiert wurden
 

charlyz

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
13 Aug 2006
Beiträge
118
Bewertungen
9
Danke

Hat sich erledig , der der Rechnen in der Arge kann hat durchgerechnet und den Denkfehler gefunden . :lol:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten