• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Bitte, Bitte Hilfe...Anwalt Berlin oder Umgebung?

kerze

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Feb 2012
Beiträge
17
Gefällt mir
0
#1
Hallo,

ich brauche DRINGEND einen guten Anwalt in Berlin oder Umgebung, könntet ihr mit bitte, bitte einen empfehlen?
Musste schon in der letzten Zeit 2 Anwälte aufsuchen, die alle beide keine Lust hatten und 400€ haben wollten, bevor Sie Klagen...Also bitte, bitte helft mir, damit ich endliche eine Chance gegen dieses Jobcenter habe!!!
 

kerze

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Feb 2012
Beiträge
17
Gefällt mir
0
#3
...die sollte ich beantragen, doch vorher sollte ich 400€ an meinen Anwalt zahlen...!!!!!!!!
Woher von 365€????? Also konnte ich nicht klagen!
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
5.462
Gefällt mir
693
#4
In dem Link findest du Namen und Anschriften von Fachanwälten für Sozialrecht in Berlin: Fachanwalt für Sozialrecht in Berlin

Mir ist in meiner langjährigen Praxis aufgefallen, dass wirklich gute- und sich kümmernde Fachanwälte für Sozialrecht kein problem ist, dass sie die Prozeßkostenhilfe auch selbst beantragen im Gegenteil, deren Argumentation ist schon einmal sehr hilfreich diesbezüglich.

Leider ist Berlin nicht mein Revier - im Ruhrgebiet oder im Münsterland könnte ich dir kompetente Fachanwälte nennen.

P. S. Sollten die Extra-Geld verlangen: Finger weg!
 

kerze

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Feb 2012
Beiträge
17
Gefällt mir
0
#5
...Danke für den Link, doch da hatte ich die beiden Anwälte gefunden...und man sieht ja, was rausgekommen ist!:icon_evil:
Und Finger weg, von Anwälten die Geld wollen, ist leicht gesagt, wenn man den Beratungshilfeschein schon bei denen abgegeben hat:-(
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
5.462
Gefällt mir
693
#7
...Danke für den Link, doch da hatte ich die beiden Anwälte gefunden...und man sieht ja, was rausgekommen ist!:icon_evil:
Und Finger weg, von Anwälten die Geld wollen, ist leicht gesagt, wenn man den Beratungshilfeschein schon bei denen abgegeben hat:-(
O. K. dann schildere doch einmal deine Probleme - oft schaffen wir es, Fälle mit Forum_Bordmitteln zu gewinnen dennn hier gibt es recht kompetente Mitschreiber, die dir auch gerne Klagen, Wide4rsprüche etc. formulieren und dich dabei unterstützen deine Rechte durchzusetzen.
 

kerze

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Feb 2012
Beiträge
17
Gefällt mir
0
#8
Ich versuche es in Kurzform:

Letztes Jahr bekam ich das 1mal Alg2, wohnte bzw. wohne in einer WG, der 1.Hausbesuch erfolgte, den ich damals blöd wie ich war zugelassen hatte, daraufhin unterstellte man mir ohne jegliche Beweise das ich und meinen Vermieter eine Bedarfsgemeinschaft sind...ich ging zum Anwalt, er schrieb ich kümmere mich um eine andere Wohnung(was ich nicht vorhatte), da er nicht Klagen wollte und das Jobcenter gab bei mir Ruhe und daraufhin bekam mein Vermieter einen Brief, der auch zum Anwalt ging und dann doch nicht seine Kontoauzüge ect. beim Jobcenter vorlegen musste.
Nun wurde mir endlich meine Umschulung bewilligt:icon_party:, die nun losging.Und wollten wieder einen Hausbesuch machen, den ich verweigerte und sagte entweder mit Vermieter(weil er genug Stress schon hatte) oder mit Anwalt müssen dabei sein, entweder die kommen mit Termin oder gar nicht.
Und nun, vom aktuellen schreiben, wird mein Weiterbiwilligungsantrag auf ALG2 nur bearbeitet, wenn ich von meinen vermieter die Kontoauszüge , Sparbücher ect. abgebe,-da immer noch eine Bedarfsgemeiunschaft vermutet wird....
 

Seepferdchen

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
22.454
Gefällt mir
14.084
#9
Beim lesen deiner Schilderung stellen sich einige Fragen!

Wie lange lebst du in der WG?

Wurde ein Untermietvertrag gemacht?

Welche schriftliche Begründung ging aus dem 1. Hausbesuch hervor?

Das Job - Center darf vom Vermieter keine Konto- oder Sparbücher fordern!

Kannst du das Schreiben vom JC hier ohne Angaben deiner persönlichen Daten
hier rein stellen?

Gruß:icon_pause:
 

kerze

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Feb 2012
Beiträge
17
Gefällt mir
0
#10
Lebe 2Jahre in der WG

Ja, es gibt einen Untermietvertrag!!! Ich weiss nicht, welche Begründungen beim 1. Hasubesuch hervorgingen, mein Anwalt sagte mir diesbezüglich nichts.

Versuche das Schreiben einzustellen,-das kann nur etwas dauern:-(
 

Seepferdchen

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
22.454
Gefällt mir
14.084
#11
Eine Frage noch der Untermietvertrag wurde nicht in "Frage gestellt"????

Was ich damit meine ist alles korrekt und auch die Zahlung an den Vermieter, bar oder Konto?

Ich stelle die Frage sicherheitshalber!

Gruß:icon_pause:
 

kerze

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Feb 2012
Beiträge
17
Gefällt mir
0
#13
...der Untermietsvertrage wurde in Frage gestellt,-wie alles in Frage gestellt wird und es wird in Bar mit Quittungen bezahlt!
Aber es ist ein reines WG Leben!!! Ich bin kurz vor eine Privatinsolvenz, ich bekomme nicht so einfach eine Wohnung...und ich kann auch nicht allein Leben...lebte schon immer in einer WG! Und mein Vermieter ist wie ein Bruder für mich...doch bestimmt nicht mein Partner, der mich finanziell unterstützt!
 

Seepferdchen

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
22.454
Gefällt mir
14.084
#14
Gut Kerze, da sind so einige "Baustellen" ich hatte dir oben einen Link reingestellt für einen
Anwalt aus Berlin und Martin hat für dich auch einen genannt!

Schau dir das mal bitte an!
 

kerze

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Feb 2012
Beiträge
17
Gefällt mir
0
#15
Die Härte ist ja noch, mir wurde eine WEP Anlage mitgeschickt...die vom Leistungsberechner ausgefüllt wurde und das mit einem ganz anderen Namen, Gebortsort, Rentenversicherungsnummer, Geburtstag, Anschrift ect....ist das nicht alles unter Datenschutz? Hat der Mensch, vielleicht jetzt meine WEP bekommen und weiß nun auch über mich bescheid?
 

Purzelina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2010
Beiträge
5.709
Gefällt mir
2.047
#16
Hat der Mensch, vielleicht jetzt meine WEP bekommen und weiß nun auch über mich bescheid?
Schreib dem Menschen einen Brief (Adresse hast du ja) und frag danach. Mit den Daten kann/wird er genauso viel anfangen wie Du mit seinen Daten.
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#17
Hat der Mensch, vielleicht jetzt meine WEP bekommen und weiß nun auch über mich bescheid?
Das weiß ich nicht, aber Du solltest den anderen mal schriftlich kontaktieren, damit der sieht, wie luschig die mit seinen Daten umgehen. Was der dann macht, keine Ahnung.
 

Seepferdchen

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
22.454
Gefällt mir
14.084
#18
Das ist nun der Hammer, klar fällt das unter Datenschutz!

Ob nun deine Daten bei jemanden gelandet sind wo sie nicht hingehören, gute Frage!

Nochmal kurz zum Mietvertrag, wie sieht der aus, Vertragsbedingungen?

Und dann nimm deine Sachen/Schriftverkehr und ab zum Anwalt!
 

kerze

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Feb 2012
Beiträge
17
Gefällt mir
0
#19



So sieht der Untermietvertrag aus, das aktuelle Schreiben vom JC stelle ich gleich in PDF rein.

Mietsache und Nebenkosten

Dem Untermieter wird gegen einen monatlichen Mietzins von 100,- Euro ein Zimmer zur alleinigen Nutzung mit 16,6 qm in dem Haus des Vermieters überlassen.

Räume die gemeinsam genutzt werden dürfen sind: Küche, Bad, WC.

Das Betreten der anderen Räume ist dem Untermieter untersagt, diese werden deshalb grundsätzlich verschlossen gehalten.

Die Nebenkosten werden monatlich pauschal mit 75,- Euro abgegolten.



Mietzahlungen

Die Miete wird immer zum 15. des Monats an den Vermieter entrichtet.

Kündigung




Der Untermieter kann bis zum dritten Werktag eines Kalendermonats für den Ablauf des übernächsten Kalendermonats kündigen.

Die Kündigung ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist (fristlose Kündigung) richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften.

 

Seepferdchen

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
22.454
Gefällt mir
14.084
#20
Ach kerze, der Mietvertrag ist nicht so optimal!

Was beinhalten die genauen Nebenkosten und 75 Euro???????

Mietzahlung, die Miete inklusive der Vorauszahlungen/Pauschalen in Höhe von insgesamt EUR ......... ist monatlich im Voraus, spätestens am dritten Werktag des Monats (Zahlungseingang ist maßgebend) auf folgendes Konto des Hauptmieters zu überweisen.

Oder wie in deinem Falle bar gegen Beleg zu entrichten!
 

kerze

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Feb 2012
Beiträge
17
Gefällt mir
0
#21
...:icon_neutral:und nun?
Mein Vermieter kann ja jetzt nicht einen neuen Mietvertrag schreiben, oder!?
 

kerze

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Feb 2012
Beiträge
17
Gefällt mir
0
#22
Hier mein aktuelles Schreiben vom JC und ich hatte nicht gesagt wie im Schreiben nun steht, das ich keinen ohne meinen Vermieter reinlassen werde,- sondern auf Rat meines Anwalts muss beim Hausbesuch entweder Anwalt oder Vermieter dabei sein!!
 

Anhänge

Mitglied seit
1 Sep 2009
Beiträge
1.051
Gefällt mir
223
#24
Nur mal so: Der Beratungshilfeschein gilt nur bis zu dem Moment, wo die Klageschrift aufgesetzt werden muss. Dann greift die PKH.
 

Purzelina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2010
Beiträge
5.709
Gefällt mir
2.047
#26
Die bereits angesprochenen Anwälte hatten wohl Bedenken hinsichtlich PKH-Gewährung, deswegen verlangten sie einen Vorschuss.
 

kerze

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Feb 2012
Beiträge
17
Gefällt mir
0
#27
Die bereits angesprochenen Anwälte hatten wohl Bedenken hinsichtlich PKH-Gewährung, deswegen verlangten sie einen Vorschuss.


Kann wahrscheinlich gut sein und das muss man dann so hinnehmen und entweder zahlen was der anwalt haben will oder nicht Klagen!?
 

Seepferdchen

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
22.454
Gefällt mir
14.084
#28
Gut Kerze, wie schon geschrieben ab zum Anwalt, hier ist wohl so einiges schief gelaufen!

Schau noch mal auf den Beitrag von Martin, das ist ein sehr guter Anwalt, der empfohlen wird!

Gruß Seepferdchen:icon_pause:
 

kerze

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Feb 2012
Beiträge
17
Gefällt mir
0
#29
Gut Kerze, wie schon geschrieben ab zum Anwalt, hier ist wohl so einiges schief gelaufen!

Schau noch mal auf den Beitrag von Martin, das ist ein sehr guter Anwalt, der empfohlen wird!

Gruß Seepferdchen:icon_pause:
Ja, den Anwalt wollte ich morgen gleich anrufen!
Nur weiss ich nicht, wie ich das alles zeitlich machen soll,-muss ja jeden Tag von 08:00 bis 17:00 Uhr zur Schulung. Ob ich mit denen offen reden kann oder meint ihr, die stecken mit dem JC unter einer Decke? Müsste mich wenn dann Krankschreiben lassen um zum Amtsgericht, Anwalt gehen zu können...
Muss ja alles so schnell wie möglich passieren, sonst brauche ich ab Anfang März gar nicht mehr zu der Schulung,- da mein Weiterbewilligungsantrag nicht genehmigt wurde...und mein Bildungsgutschein verfällt...
 

Seepferdchen

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
22.454
Gefällt mir
14.084
#30
Also Kerze mit dem reden würde ich lassen, du weißt nicht wie das aufgenommen wird!

Es geht jetzt um dich und das hat vorrang, hol dir erstmal einen Termin!!!

Die Schulung ist jetzt zweitranig, die bringt dich nicht weiter!

Gruß Seepferdchen:icon_pause:
 

kerze

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Feb 2012
Beiträge
17
Gefällt mir
0
#33
Habe den Anwalt, den mir Martin empfohlen hatte angerufen und heute einen Termin.
Das war der 1. Anwalt, der mir einen Termin gab, obwohl ich noch keinen Beratungshilfeschein(da es ja jetzt eine Woche dauert, bis man den bekommt) habe.
Drückt mir die Daumen:icon_sad:
 

Seepferdchen

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
22.454
Gefällt mir
14.084
#34
Hallo Kerze, nun Kopf hoch, du bist in guten Händen, lass dich nicht von
trüben Gedanken unterkriegen!

Gruß Seepferdchen:icon_pause::icon_daumen::icon_daumen:
 
Oben Unten