Bis zu welcher Höhe übernimmt das Amt Fahrtkosten zu Vorstellungsgesprächen?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

ilseee

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2019
Beiträge
127
Bewertungen
23
ich habe bald einige VG. leider auch einige die mich Fahrkarte sehr viel geld kosten werden

bis wieviel übernimmt Agentur für Arbeit die Fahrtkosten ?
und werden auch kosten für hotel bei bedarf übernommen ?

eine Fahrkarte kostet mich 59 euro hin und 59 Euro zurück :-( ich möchte das nicht selbst bezahlen
 

zieku

Elo-User*in
Mitglied seit
12 Januar 2019
Beiträge
21
Bewertungen
19
Wenn in der Einladung zum VG nicht steht, dass keine Kosten übernommen werden, muss der Einladende die Kosten übernehmen. Ansonsten Antrag zur AA, kann muss aber nicht bewilligt werden, außer in der EGV steht es anders.
 

ilseee

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2019
Beiträge
127
Bewertungen
23
Wenn in der Einladung zum VG nicht steht, dass keine Kosten übernommen werden, muss der Einladende die Kosten übernehmen. Ansonsten Antrag zur AA, kann muss aber nicht bewilligt werden, außer in der EGV steht es anders.
ja es steht drin dass es nicht übernommen wird vom ARBEITGEBER

oh nein kann das abgelehnt werden ?
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.151
Bewertungen
18.356
zieku

Du kannst einen Antrag stellen aus dem Vermittlungsbudget § 44 SGB III.

Förderung aus dem Vermittlungsbudget

Bewerbungskosten pauschal
Bewerbungskosten Nachweis
Reisekosten zum Vorstellungsgespräch
Fahrkosten für Pendelfahrten
Kosten für getrennte Haushaltsführung
Kosten für den Umzug
Fahrkosten zum Antritt einer Arbeits- oder Ausbil-dungsstelle
Kosten für Arbeitsmittel
Kosten für Nachweise
Unterstützung der Persönlichkeit ( z.B. Kleidung)
Sonstige Kosten
Anforderung Unterlagen

Quelle: arbeitsagentur/Vermittlungsbudget Seite 14

ist eine Kann-Leistung.

Bitte belegbar einreichen, der Antrag kann formlos gestellt werden und dazu das Schreiben vom AG das die Kosten
nicht übernommen werden.
 

BerndB

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2016
Beiträge
1.145
Bewertungen
679
Grundsätzlich
Kann der Arbeitslose die Kosten selbst tragen, liegt "Eigenleistungsfähigkeit" vor. Die Erstattung wird dann abgelehnt. Dabei hat die Zentrale der AfA Ihren Sachbearbeitern aber auch einen praktischen Hinweis mit an die Hand gegeben.

In den Fachlichen Weisungen zur Förderung aus dem Vermittlungsbudget steht:
Pkt. 44.14 (3) Bei Ausbildungsuchenden und Arbeitslosen kann davon ausgegangen werden, dass Eigenleistungsfähigkeit grundsätzlich nicht vorliegt und auf die Prüfung verzichtet werden kann. Die Agenturen für Arbeit können hierzu in dezentraler Verantwortung eigene Regelungen im Rahmen ermessenslenkender Weisungen treffen.

Wird also abgelehnt, ist die Frage nach dem Grund schon berechtigt. Also bspw. wenn man mit dem neuesten Porsche bei der AfA vorfährt.
Grundsätzlich einen Antrag vor der Reise stellen. Stellen bedeutet zunächst nur, den Antrag telefonisch (oder persönlich) anfordern. Dort ist dann das Datum der Antragstellung vermerkt. Dieses muss vor der Reise liegen. Auch anfordern, wenn dabei schon auf Ablehnung hingewiesen wird. Danach den Antrag schriftlich einreichen. Für Übernachtungen gibt es bestimmte Regeln. Angewandt wird vermutlich das Bundesreisekostengesetz (BRKG).
.
 

ilseee

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2019
Beiträge
127
Bewertungen
23
hatte diese Woche wieder ein VG wo die Stelle schon längst intern besetzt war und trotzdem Just for fun Bewerber eingeladen wurden

voll blöd
ich habe natürlich sofort Kontakt zu den anderen bewerbern aufgenommen und wir stehen in Kontakt

wir alle 5 erhielten am Donnerstag die Absage

blöd ich war mir so sicher um diese Stelle so dass ich die 20 euro aus eigener Tasche zumVG bezahlt habe
in 2 Wochen wird die stelle wohl wieder ausgeschriebene werden

traurig so machen es alle firmen heutzutage
 
E

ExUser 1309

Gast
blöd ich war mir so sicher um diese Stelle so dass ich die 20 euro aus eigener Tasche zumVG bezahlt habe
So lernt ein jeder dazu und beantragt evtl. vorher eine Kostenerstattung. Keine Kostenerstattung - kein VG. Im übrigen habe ich damit positive Erfahrungen sammeln können.
Das JC hat mir auch weitere Strecken bezahlt, in der Hoffnung mich unter zu bekommen. Die heftigsten Kosten dürften die rd. 270€ nach Arbeitsantritt für ne Monatskarte weiter weg gewesen sein, wurde mit Auftstockung bezahlt vom JC - für mich war das ok.
 
E

ExUser 1309

Gast
In ALG1 gilt im Prinzip dasselbe, ich hatte sogar mal ALG1+JC Aufstockung - gibts auch schonmal: Bewerbungs/Fahrtkostenübernahme im ALG1 Urteil BSG Kassel
Laut Gesetz droht beim Arbeitslosengeld I eine Sperrzeit von zwei Wochen, wenn sich Bezieher nicht ausreichend um eine Stelle bemühen. Konkretes wird - wie bei Hartz-IV-Empfängern - inzwischen auch hier in einer sogenannten Eingliederungsvereinbarung festgelegt. ......
....Allerdings sei die Eingliederungsvereinbarung ein Vertrag auf Gegenseitigkeit. Daher müsse die Arbeitsagentur dort fest zusagen, wie sie den Arbeitslosen bei seinen Bewerbungsbemühungen unterstützt - insbesondere die Übernahme von Bewerbungs- und Fahrtkosten.
Hast du eine EGV oder haben sie mit dir keine geschlossen? Bei uns machen die das mittlerweile auch bei ALG1.
 

ilseee

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2019
Beiträge
127
Bewertungen
23
In ALG1 gilt im Prinzip dasselbe, ich hatte sogar mal ALG1+JC Aufstockung - gibts auch schonmal: Bewerbungs/Fahrtkostenübernahme im ALG1 Urteil BSG Kassel

Hast du eine EGV oder haben sie mit dir keine geschlossen? Bei uns machen die das mittlerweile auch bei ALG1.

nee noch nichts dergleichen
woran merk ich das mit der EGV ?

ICH vermisse echt die zeiten als ich noch student war und semesterticket hatte da hab ich jeden Monat kurz vor ende des Studiums 10 Bewerbungsgespräche in meiner Region +50 km gehabt und alles dank semesterticket umsonst


jetzt kostet mich das echt viel Kohle.

wenn ich eingeladen werde muss ich dran denken dass ich 25 euro löhnen muss
 

Schmerzgrenze

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Januar 2015
Beiträge
4.605
Bewertungen
15.134

ilseee

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2019
Beiträge
127
Bewertungen
23
E

ExUser 1309

Gast
Gibts dazu eine belastbare Quelle (am besten auch mit Zahlenangaben), welche Summen man da bekommen soll, erwerbsuchend? Selbst als ich nach langen Jahren, in denen ich noch Geld verdient hatte, arbeitslos wurde hatte das niemand erwartet. Da müsste es, wenn es so ist, Anweisungen zu geben.
 
E

ExUser 1309

Gast
Wenn das im Ermessen liegt würde das für mich interpretiert bedeuten, ich bewerbe mich - AG schließt Fahrtkostenübernahme aus. Arbeitsagentur lehnt auch die Fahrtkostenübernahme ab. Es gibt keine EGV - also muss ich mich nicht vorstellen. Wenn Arbeitsagentur bewilligt - dann muss ich, sonst kann ich.


Ich denke aber, das man das im Vorfeld abklären kann, ging früher zumindest im Gespräch mit dem SB, was übernommen wird und was nicht - um Mißverständnissen vorzubeugen.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
26.166
Bewertungen
28.601
Wenn das im Ermessen liegt würde das für mich interpretiert bedeuten, ich bewerbe mich - AG schließt Fahrtkostenübernahme aus. Arbeitsagentur lehnt auch die Fahrtkostenübernahme ab. Es gibt keine EGV - also muss ich mich nicht vorstellen. Wenn Arbeitsagentur bewilligt - dann muss ich, sonst kann ich.
Das Resultat dürfte eine Sperrzeit sein.
 

ilseee

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2019
Beiträge
127
Bewertungen
23
VERDURSTET und verhungert geh ich dann zum VG und zahle alles aus eigener Tasche
wenn ich job kriege dann verlange ich Vorschuss :)
 

Nena

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2015
Beiträge
2.792
Bewertungen
4.450
Oh, nein, wie schrecklich. Das ist Dir natürlich nicht zuzumuten. Bleib lieber zu Hause sitzen. Da gibt es wenigstens was zu essen und zu trinken, Du Arme.
 
E

ExUser 1309

Gast
Wenn das im Ermessen liegt würde das für mich interpretiert bedeuten, ich bewerbe mich - AG schließt Fahrtkostenübernahme aus. Arbeitsagentur lehnt auch die Fahrtkostenübernahme ab. Es gibt keine EGV - also muss ich mich nicht vorstellen. Wenn Arbeitsagentur bewilligt - dann muss ich, sonst kann ich.
Das Resultat dürfte eine Sperrzeit sein.
Mit welcher sattelfesten Begründung? Lies das Urteil vom BSG Kassel
Nicht nur Hartz-IV-Bezieher - auch Empfänger von regulärem Arbeitslosengeld I müssen sich selbst um einen Arbeitsplatz bemühen und dies dann auch nachweisen. Im Gegenzug muss die Arbeitsagentur allerdings auch die Übernahme der Bewerbungskosten versprechen....
Das entschied am Dienstag das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel. Danach darf die Agentur ohne diese Zusage auch bei Versäumnissen keine Sanktionen verhängen. (Az: B 11 AL 19/16 R und B 11 AL 5/16 R)

Trotz allem wäre ich so umsichtig, vorher mit dem SB abzuklären, was er meint erstatten zu möchten und was nicht. Das kostet mir nix, ich spare den ganzen Streß und Zinnober und ich bin auf der sicheren Seite :D
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten