• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

bin verwirrt, Warmwasserkosten

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Muffin1979

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Mrz 2009
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#1
Hallo!

Bin neu in diesem Forum und hoffe auf ein paar hilfreiche Antworten auf meine verwirrtheit:icon_kratz:

Zum Thema:

Ich hatte gestern nen Termin bei der Arge bezüglich meiner Heizkosten.
Es sollte gepfüft werden warum ich so hohe Heizkosten habe.

Der Arge war nicht bewusst das ich Warmwasser über die Heizung beziehe (seit 09/07 wohne ich in der Wohnung). Nun hat der SB die Rechnung studiert und festgestellt das ich 50 Euro reine Heizkosten habe und 46 Euro sind Warmwasser.

Hier noch ein paar Daten:
Whg 60 qm
Miete inkl. NK 418 Euro
monatlicher Abschlag Heizung 96 Euro
+164 Euro Kindergeld
+117 Euro Unterhaltsvorschuss

Ich bin allein Erziehend und habe einen Sohn von 2,5 Jahren.

Laut Bewilligungsbescheid vom 20.02.09 werden mir 433,39 Euro Kosten für Unterkunft und Heizung bezahlt, ist das korrekt?

Was passiert denn da jetzt? Wie wird das berechnet?
Verstehe die Rechnung mit dem Warmwasser nicht!!

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Wenn noch was unklar ist, dann fragt ruhig.

LG und danke im voraus
 

Shearing

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Dez 2007
Beiträge
146
Gefällt mir
6
#2
Hi,

Du fragst: "Laut Bewilligungsbescheid vom 20.02.09 werden mir 433,39 Euro Kosten für Unterkunft und Heizung bezahlt, ist das korrekt?"

Das können wir nicht wissen, diese Zahlen sind in jeder Kommune unterschiedlich, schließlich wird zB. in München mehr Miete gezahlt, als zB. in Schwerin.
Die Heizkosten sind komplett zu übernehmen, so lange sie angemessen sind, d.h. man Euch kein unwirtschaftliches Heizen vorhalten kann (muss ARGE schon per Gutachten belegen) oder der Leistungsempfänger nicht in einer unangemessen großen Wohnung lebt, dann wird nur anteilig bezahlt, das aber auch wiederum erst nach der Kosten - "Senkungsaufforderung".

Warmwasser wird pro Person mit ca. 6.20 Euro kalkuliert und ist in der Regelleistung bereits enthalten; alle Kosten, die darüber gehen, hat der Leistungsempfänger "selbst zu zahlen", also aus der Regelleistung.
Shearing
 

Maryland

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Apr 2008
Beiträge
77
Gefällt mir
0
#4
Schätze du wirst dann zukünftig 50 Euro für Heizkosten bekommen (ohne dass noch Warmwasserkosten davon runtergerechnet werden natürlich), und die 46 Euro Warmwasserkosten musst du selbst tragen.

Das mit den um die 6,20 Euro pro Kopf Warmwasserkosten (ist abhängig von der jeweiligen genauen Regelleistung) als Abzug von den Heizkosten gilt ja nur, wenn die Kosten für Warmwasser nicht konkret ermittelt werden können. Bei euch scheints ja aber anders zu sein, auf der Rechnung steht genau, was ihr an Warmwasserverbrauch habt.
 

Muffin1979

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Mrz 2009
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#6
Hallo!

Ich bekomme eine Gesamtrechnung der Heiz- und Warmwasserkosten, habe einen monatlichen Abschlag von 96 euro.

Wegen des hohen Betrags musste ich ja zur Arge, habe die Abrechnung des letzten Jahres abgegeben und der Sachbearbeiter hat das so ausgerechnet.

50 euro Heizung
46 euro Warmwasser

Er meinte auch das das sehr viel sei, aber es ist ok und er wird sehen was man da machen kann. Keine Ahnung wie er das meinte, wollte da auch nicht nachhaken. Hatte noch gefragt ob er noch was von meinem Vermieter möchte, aber das hat er verneint.

Deswegen bin ich ja so verwirrt:confused:

Bekomme die Tage einen neuen Bescheid, weil meiner abgelaufen war, bin mal gespannt was dabei raus kommt.

LG und danke für die Antworten
 
Mitglied seit
11 Mrz 2008
Beiträge
2.218
Gefällt mir
68
#7
Laß Dir das mal von Deinem Vermieter aufschlüsseln, wer weiß welche Rechenformel der SB da aus dem Hut gezaubert hat.:icon_smile:
 

Nur_mal_So

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
203
Gefällt mir
0
#8
46€ monatlich für Warmwasser sind bei einer Warmwasserbereitung über Zentralheizung schon sehr viel.

Kann es sein dass das die Gesamtrechnung für Warmwasser ist, also neben der Warmwasserbereitung auch das Kaltwasser fürs Warmwasser und das entsprechende Abwasser da mit eingerechnet ist?
Dann muss die Arge nämlich einen Teil davon übernehmen, denn nur der Energieanteil ist aus dem Regelsatz zu bestreiten, der Rest ist KDU.

Sollte das aber tatsächlich so hoch sein, dann sollte man mal prüfen ob man nicht zuviel Warmwasser benötigt. Denn selbst wenn man sein Warmwasser selber über Strom erwärmen würde, käme ein Durchschnitts-Zwei-Personen Haushalt nur auf etwa 33€ pro Monat!

Gruß
 

mathias

Elo-User/in

Mitglied seit
26 Nov 2009
Beiträge
1
Gefällt mir
0
#9
Bin mit in die BG meiner Freundin und Kind gekommen da wir in eine gemeinsame Wohnung gezogen sind, Miete in Höhe von 290 € und Nebenkosten 65 € sprich gesamt 355€ werden also vom Amt übernommen. Weitere Kosten für Warmwasser und Heizung von 75 € fallen zusätzlich an aber sollen wir laut Amt aus unserer Regelleistung selber tragen ist das richtig so???
Amt sagt das diese Kosten mit in unseren Regelleistungen enthalten sei. Verstehe ich nicht da unsere Regelleistungen durch Zusammenzug schon gekürzt wurden und bei meiner Freundin der mehrbedarf komplett wegfällt da eine Person in ihrer BG dazugekommen ist. Haben jetzt zu dritt gemeinsam 100 € mehr als sie zuvor zu zweit und in einer eigenen Wohnung war das geht doch nicht von was sollen wir leben. Was können wir tun?
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#10
Achtung! Warmwasserkosten da oben sind inclusive des Wassers. Und Wasser muss die Kommune bezahlen. Nur die reinen Aufbereitungskosten musst Du selbst bezahlen. Also beispielsweise der Strom, der benötigt wird, um das Wasser warm zu machen. Kann man das nicht messen, müssen die Pauschalen genommen werden, die das Bundessozialgericht vorgegeben hat. Das sind ca. 6€ pro Person.

@mathias. Heizkosten muss die Kommune übernehmen und Wasserkosten auch.

Also Widerspruch einlegen und/oder wenn die Widerspruchsfrist abgelaufen ist einen Überprüfungsantrag.
 
Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
4.189
Gefällt mir
344
#11
Beschleunigung
Bei 46 - 12,?? € monatlich könnte manch ein Gericht auch eine EA zulassen.
In NRW reichten schon mal 11 € pro Monat dafür aus.


Wurde bereits ein Umzugsantrag gestellt?? Ein Muss. Man stelle sich vor, das Gericht schließt sich der ARGE-Maéinung an.
Will ARGE bei der Meinung der Warmwasserkostenverteilung bleiben, kann ARGE den Umzug nur bewilligen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten