Bin U25 und mir wurde in meiner EGV eine Maßnahme zugewiesen. Welche Sanktionen erwarten mich z.B. bei Fehlzeiten?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

RaNa

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Januar 2019
Beiträge
10
Bewertungen
0
Hallo,

bin 19 Jahre alt und falle deswegen noch in das U25 Jobcenter.

Vor 3 Monaten flatterte ein Brief vom JC in meinen Briefkasten, wo ich aufgefordert wurde zu einem Gespräch vorbeizukommen wo meine berufliche Zukunft besprochen wird. Bin zum Gespräch erschienen aber anscheinend ging es nicht um meine beruflichen Zukunftwünsche sondern um die Vorstellung die der SB über mich hatte.

Er verdonnerte mich zu einer Maßnahme welche 30 Stunden die Woche, 6 Monate dauert. In dieser Maßnahme soll ich lernen Bewerbungen zu schreiben und ebenfalls etwaige Praktika zu durchlaufen.

Um diese Maßnahme zu umgehen suchte ich mir meine gewünschte Ausbildung, war auch alles durch und ich hätte bis zum Beginn der Ausbildung ebenfalls im Betrieb arbeiten dürfen! Ich teilte das dem JC mit und bekam eine E-Mail mit der Antwort >Solange das JC keinen schriftlichen Ausbildungsvertrag vorliegen hat, bleiben alle getroffenen Maßnahmen bestehen<. Ich ging also sofort zum Chef und sagte ihm das, er war nicht sonderlich erfreut über den Druck welches das JC ausübte und teilte mir mit das ich dann woanders nach einer Ausbildung suchen kann.

So jetzt war ich heute am ersten Tag der Maßnahme da, und unterschrieb die ganzen Erklärungen. Direkt danach ging ich zum Arzt welcher mich für 2 Wochen krank schrieb.

In der EGV steht, das ich verpflichtet sei: regelmäßig, pünktlich ind ordnungsgemäß an der Maßnahme teilnehmen soll. Ebenfalls steht geschrieben: Wenn Sie diese zumutbare Maßnahme zur Eingliederung in Arbeit nicht antreten, abbrechen oder Anlass für den Abbruch geben, kann dies eine Pflichtverletzung sein und mit Sanktionen geahndet werden.

Über die Sanktionen steht das ich bis zu 470,-€ weniger bekommen werde, ich bekomme jedoch im Monat nur 320,-€. Sprich wenn ich sanktioniert werde, wird meine Miete ebenfalls vom JC nicht mehr an den Vermieter überwiesen?

Wenn ich das mit den AU's durchziehe darf ich sanktioniert werden?

Nirgends steht was von maximalen Fehltagen, nur wann ich melden muss das ich nicht kommen darf.

Lieben Gruß,
 

RaNa

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Januar 2019
Beiträge
10
Bewertungen
0
Das einzige was mir ein mulmiges Gefühl beschert ist, dass dort alles aufeinander aufbaut und die Leiterin dieser Maßnahne meinte bei Fehltagen würde sie ein Gespräch mit einem suchen wo man sie richtig kennenlernen wird. Die Maßnahme dauert exakt bis zum 16.05 oder so.

Versteht mich nicht falsch ich bin weder faul sonst noch was. Aber diese Maßnahme spiegelt nicht meine berufliche Zukunft wieder und die 'mitgefangenen' sind auch recht nunja sagen wir mal eigen.....

Wie krieg ich das jetzt am besten hin mit Krankenscheine vom Arzt komme ich solange nicht durch.....
 

RaNa

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Januar 2019
Beiträge
10
Bewertungen
0
Schwierig. Dein erster Fehler wr, die Verträge zu unterschreiben.
Ja, hatte nie vorher mit dem JobCenter zu tun und war ein blutiger Anfänger.

Bin jetzt erstmal 2 Wochen krank geschrieben. Werde das dann evtl. nochmal verlängern. Die Hoffnung da liegt, dass die Maßnahne selbst aufgrund von fehlendem Anschluss die Maßnahme beendet.

Aber da ich mich absolut nicht auskenne frage ich mal hier:

1. Kann ich deswegen zum Amtsarzt geschickt werden? Falls ja: Was habe ich da zu befürchten?

2. Sanktionen? Schließlich wäre ich aufgrund meiner Krankschreibung schuld an der Beendigung einer Maßnahme
 
E

ExUser 2606

Gast
Sanktionen klares nein, hatte ich Dir schon geschrieben.

Amtsarzt sowieso nicht, denn den gibt es nur beim Gesundheitsamt.

Theoretisch könnten sie Dich zum MDK = Nedizinischer Dienst der Krankenkassen schicken um Deine AU überprüfen zu lassen. Da das Geld kostet, ist das sehr unwahrscheinlich.

Eine weitere Möglichkeit wäre, dass das JC verlangt, dass Du eine bescheinigung Deines Arztes vorlegst, dass Du auf Grund der Erkrankung nicht an der Massnahme teilnehmen kannst. Dafür gibt es eigentlich keine Rechtsgrundlage und das ist auch eine reine Phantasiebescheinigung, die Din Arzt nicht ausstellen muss. Dagegen kann man sich wehren.

Da wir nicht wissen, was Du so alles unterschrieben und dem Massnahmeträger mitgeteilt hast: Du musst nur per Briefpost errreichbar sein. SOllte man versuchen, Dich telefonisch zu kontaktieren, geh am besten nicht ran und wenn doch, dann sag, dass Du auf Grund Deiner Erkrankung dich nicht in der Lage siehst zu telefonieren und dass man Dir schreben soll.

Sollte jemansd auf die abstruse Idee kommen, kontrollieren zu wollen, ob Du zu Hause bist: Du musst niemanden reinlassen und Krankheit ist kein Hausarrest. Du darfst, einkaufen, spazieren gehen und alles tun, was Deine Genesung nicht behindert.

Achte darauf, dass Du Deine AUB nur zum JC schickst, nachweisbar. Der MT darf sich dann beim JC erkundigen, wo Du steckst.
 
D

Dinobot

Gast
Sollte jemansd auf die abstruse Idee kommen, kontrollieren zu wollen, ob Du zu Hause bist: Du musst niemanden reinlassen und Krankheit ist kein Hausarrest. Du darfst, einkaufen, spazieren gehen und alles tun, was Deine Genesung nicht behindert..


Die meisten Maßnahmen enthalten zusätzlich die3Möglichkeit für den Träger -den Teilnehmer auch zuhause aufsuchen zu können. Kommt halt auf die Konzeption der Maßnahme an. Wäre ja hier für den Betroffenen interessant zu erfahren, ob diese Gefahr drohen könnte und ide Maßnahme als solche überhaupt -von Anfang an -hier als solche geeinget eerscheint und die Zielgruppe passend ausgewählt wurde.

Dazu müsste man aber die Bezeichnung der Maßnahme bzw. das Kürzel oder den Namen der Maßnahme erfahren -dann könnte ich wahrscheinlich mehr dazu sagen oder dem Teilnehmer Tipps zur Abwehr geben.
 

Frodo

Elo-User*in
Mitglied seit
5 Juli 2013
Beiträge
83
Bewertungen
90
.... bloß hat er die ganzen Papiere bei dem Maßnahmenträger unterschrieben und sich dann krank schreiben lassen. Das sieht wirklich seltsam aus.
Was für eine Maßnahme soll das sein?
 

Birgit63

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
11 Mai 2011
Beiträge
723
Bewertungen
692
Was ich auch schräg finde. Dass der Ausbilder zurückgerudert ist. Der suchte nur eine billige Aushilfe bis zum Sommer. Wahrscheinlich hätte er dann gesagt. Tut mir leid, aber die Geschäfte laufen schlecht, ich kann dich nicht als Auszubildenden einstellen. Echt eine Frechheit. Die Ausbildungsverträge für Sommer sind bei uns im Bekanntenkreis schon alle unter Dach und Fach. Der suchte gar keinen Auszubildenden, nur einen Dummen bis zum Sommer. Sowas regt mich tierisch auf.
 

RaNa

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Januar 2019
Beiträge
10
Bewertungen
0
Ich war nun aufgrund tatsächlicher Krankheit am Dienstag beim Arzt. Aufgrund einer schweren bakteriellen Lungenentzündung (keine Simulation!) hat der Hausarzt gemeint das ich nun 3 Wochen erstmal ausfallen müsse und mir eine 3 Wochen AU ausgestellt.

Nun habe ich von meiner SB einen Brief bekommen der besagt:

Sehr geehrter Herr X,

Ich habe von ihrem zugewiesenen Träger mitbekommen, dass Sie am 07.01.2019 dort erschienen sind und seither fehlen. Bitte nehmen sie umgehend die Maßnahme erneut auf. Ich weise Sie auf die Eingliederungsvereinbarung hin.

Mit freundlichen Grüßen,

Frau Y

Attest habe ich direkt am gleichen Tag der Feststellung meiner Freundin gegeben um es dem Träger persönlich zu überreichen. Ich frage mich nur was diese Dreistigkeit nun sein soll? Ich habe die Maßnahme weder abgebrochen noch sonst was!
 

RaNa

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Januar 2019
Beiträge
10
Bewertungen
0
Welchen Beleg hast du, dass deine Freundin dieses Attest, oder meinst du die AUB, nachweisbar beim MT abgegeben hat?
Hast du auch nachweisbar eine Ausführung der AUB beim JC eingereicht?
Ja also die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung hat meine Freundin direkt beim Empfang abgegeben. Die mir zugewiesene Lehrerin (so nenne ich sie mal) schrieb mir dann das sie die AUB erhalten hat. Nein tatsächlich habe ich dem JC keine zukommen lassen, aber der Träger teilte eben meiner SB mit das ich nicht erscheinen würde....
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.043
Die mir zugewiesene Lehrerin (so nenne ich sie mal) schrieb mir dann das sie die AUB erhalten hat. Nein tatsächlich habe ich dem JC keine zukommen lassen, aber der Träger teilte eben meiner SB mit das ich nicht erscheinen würde....

Dann solltest du diese Empfangsbestätigung vom MT zusammen mit einer Ausführung der AUB dem JC nachweisbar zukommen lassen.

PS: Wie kann dir "eben" der MT mitgeteilt haben, dass er etwas an deine SB mitgeteilt hat. Wir haben es gerade 02:56.
 

RaNa

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Januar 2019
Beiträge
10
Bewertungen
0
Dann solltest du diese Empfangsbestätigung vom MT zusammen mit einer Ausführung der AUB dem JC nachweisbar zukommen lassen.

PS: Wie kann dir "eben" der MT mitgeteilt haben, dass er etwas an deine SB mitgeteilt hat. Wir haben es gerade 02:56.
Mit eben war nicht die Zeitform gemeint. Das werde ich machen, aber ich habe nichts zu befürchten? Ich mein ich bin tatsächlich krank, aber wenn es sein muss laut dem JC werde ich trotz AUB und Lungenentzündung die Maßnahme morgen besuchen. Nur würde ich danach höchstwahrscheinlich dann aufgrunddessen mehrere Wochen im Krankenhaus verbringen.
 

RaNa

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Januar 2019
Beiträge
10
Bewertungen
0
So habe am Freitag mitgeteilt bekommen das der Maßnahmen Träger mich aus der Schule geworfen hat. Ich habe keinen Tag ohne Attest gefehlt. Was bedeutet das jetzt? Streichung der Regel Leistungen?
 

RaNa

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Januar 2019
Beiträge
10
Bewertungen
0
Mit welcher Begründung wurdesr Du rasgeschmissen?
Die Maßnahme gab als Begründung an, dass aufgrund meines Fernbleiben von 2 Wochen ich das Ziel nicht erreichen würde und soe deswegen mit der SB abgemacht haben das die Maßnahme beendet werden soll.

Ich war halt 1 Tag da 1 Woche krank, 1 Tag da dann nochmal 1 Woche krank. Aber alles mit ärztlicher Bescheinigung!
 

karuso

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Oktober 2015
Beiträge
960
Bewertungen
1.109
Die Maßnahme gab als Begründung an, dass aufgrund meines Fernbleiben von 2 Wochen ich das Ziel nicht erreichen würde und soe deswegen mit der SB abgemacht haben das die Maßnahme beendet werden soll.

hallo RaNa,

du warst doch krankgeschrieben.Der Fehler war erst mal das du den Krankenschein beim Maßnahmeträger abgegeben hast das geht denen nichts an nur dem JC das ist sozusagen dein Arbeitgeber nicht der MT. JC bekommt den Schein.
Die halten absichtlich jetzt die Krankmeldung zurück um dich loszuwerden und dich einen reinzuwürgen.
Du kannst das doch immer noch beweisen das du krank warst du hast doch auch einen Schein davon und noch einen die Krankenkasse.
Solltest du eine Santion bekommen würde ich aber gegen den Maßnahmeträger vorgehen auch mit einer Anzeige wegen Vorenthaltung von wichtigen Dokumenten.
Gehe doch zum JC und lege deine Scheine der Krankmeldung vor und sage das du die Scheine die für den AG bestimmt sind beim MT liegen dann haben die das Problem.
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
8.073
Bewertungen
11.051
Moinsen RaNa und willkommen hier ...!

Ich war mal so frei und hab' den Titel Deines Fadens etwas abgerundet. Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage ist immer freundlich und - soviel Zeit sollte sein - ergänzend verweise ich auch auf die Forenregel #11
11. Themen/Threads erstellen
Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit nichtssagenden, allgemeinen Überschriften, oder wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!! oder Maßnahme vom U25 Jobcenter, sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!
Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf ausreichend Zeichen erweitert und zudem einen deutlichen Hinweis im Texteingabefeld hinterlassen. Da passt deutlich mehr drei ein bis fünf Worte rein ...

Erhellendes zum Thema findet man auch hier ... ->klick

Ich wünsche Dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt hier im Forum.


:icon_wink:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten