Bin neu hier und hab' Fragen...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, mĂŒssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

luluu

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Dezember 2008
BeitrÀge
12
Bewertungen
0
Hallo zusammen,

wollte mich kurz vorstellen, lese schon seit einiger Zeit mit, habe mich eben angemeldet.

Allerdings habe ich noch nicht gefunden, wo man sich hier offiziell vorstellen kann, deswegen tue ich das jetzt hier.

Bin 34 Jahre alt, war noch nie krank und habe immer nur an Karierre gedacht. Jetzt aber bin ich seit ca. 4 Monaten AU geschrieben wegen sehr starken Depressionen, bin am Ende. Ich weiß nicht, wie alles weitergehen soll?!?! Habe Angst vor der Zukunft.

Ich komme aus Bayern.

Wie lange kann man AU geschrieben werden? Wie lange zahlt die Krankenkasse? Gibt es Beratungsstellen?

Danke im Voraus!

Luluu
 

luluu

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Dezember 2008
BeitrÀge
12
Bewertungen
0
AW: Erster Termin - Angst!

... ach ja, noch was:

Mein Psychiater meinte, dass ich mir wegen meiner Arbeit was einfallen lassen muss, evtl. EU-Rente?!?!

So wĂŒrde es auf jeden FAll nicht mehr mit mir weitergehen.

Keine Ahnung worauf er genau anspielt. Ich weiß nur,dass es mir richtig schlecht geht und ich keine Hoffnung habe, dass es wieder besser wird.

Mit Rente oder sonstigen Dingen habe ich gar keine Erfahrung ....

Wer hat Àhnliches erlebt und wer kommt aus Bayern?

Gaaaaaaaanz lieben Dank

Luluu
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
BeitrÀge
12.837
Bewertungen
6.320
AW: Erster Termin - Angst!

Hallo zusammen,

wollte mich kurz vorstellen, lese schon seit einiger Zeit mit, habe mich eben angemeldet.

Herzlich wilkommen!!!

Allerdings habe ich noch nicht gefunden, wo man sich hier offiziell vorstellen kann, deswegen tue ich das jetzt hier.

Das werden die Redakteure schon hinbekommen:icon_knutsch:

Bin 34 Jahre alt, war noch nie krank und habe immer nur an Karierre gedacht. Jetzt aber bin ich seit ca. 4 Monaten AU geschrieben wegen sehr starken Depressionen, bin am Ende. Ich weiß nicht, wie alles weitergehen soll?!?! Habe Angst vor der Zukunft.

Burnout?

Im grunde kann man sich lange AU schreiben lassen. Solange das ein Arzt eben macht. 6 Wochen zahlt der Betrieb die gesetzliche Lohnfortzahlung. Im Anschluss daran erhÀlst du Krankengeld von deiner Krankenkasse. Schon mal an eine Rehe (Kur) gedacht? Sprech da am besten mal mit deinem Hausarzt.


Ich komme aus Bayern.

Wie lange kann man AU geschrieben werden? Wie lange zahlt die Krankenkasse? Gibt es Beratungsstellen?

Danke im Voraus!

Luluu
Gruss

Paolo
 

luluu

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Dezember 2008
BeitrÀge
12
Bewertungen
0
AW: Erster Termin - Angst!

Hallo zusammen,

wollte mich kurz vorstellen, lese schon seit einiger Zeit mit, habe mich eben angemeldet.

Herzlich wilkommen!!!

Hallo Paolo,

danke fĂŒr die schnelle Antwort



Allerdings habe ich noch nicht gefunden, wo man sich hier offiziell vorstellen kann, deswegen tue ich das jetzt hier.

Das werden die Redakteure schon hinbekommen:icon_knutsch:

Oh ja, das wÀre doch toll :) will mich doch ordentlich hier vorstellen :) .


Bin 34 Jahre alt, war noch nie krank und habe immer nur an Karierre gedacht. Jetzt aber bin ich seit ca. 4 Monaten AU geschrieben wegen sehr starken Depressionen, bin am Ende. Ich weiß nicht, wie alles weitergehen soll?!?! Habe Angst vor der Zukunft.

Burnout?

Ja, totaler Burnout, ich habe seit meinem 14 Lebensjahr gearbeitet wie eine Wahnsinnige, zwischendrinn mein Studium gemacht und ich war einfach zu lange auf der Überholspur. Mein Arzt hat es mir schon lange prophezeit, ich wollte nie hören. Aber dann, am 18.01.08 ging erst meine SchilddrĂŒse kaputt (Morbus Basedow). Dann Ende September bin ich in der Arbeit zusammengebrochen.... mit im Termin. Eigentlich war ich krank geschrieben, ich habe die AU nicht abgegeben und bin trotzdem arbeiten gegangen - tja, das war dann der Lohn dafĂŒr :icon_kotz:


Im grunde kann man sich lange AU schreiben lassen. Solange das ein Arzt eben macht. 6 Wochen zahlt der Betrieb die gesetzliche Lohnfortzahlung. Im Anschluss daran erhÀlst du Krankengeld von deiner Krankenkasse. Schon mal an eine Rehe (Kur) gedacht? Sprech da am besten mal mit deinem Hausarzt.


Eine Kur wurde bislang noch nicht in ErwĂ€gung gezogen. Die Ärzte `drohen`mir mit einer Psychiatrischen Klinik (Einweisung). Also keine Geschlossene Klinik, aber schon eine Psychiatrische Klinik. Ich hab Angst, dass ich da nicht mehr rauskomme. Oder die seltsame TestÂŽs mit mir machen etc. etc. Aber wenn es nach dem 16.01.09 nicht besser wird, muss ich wohl in so eine Klinik *zitter*

Gibt es jemanden aus Bayern, der so was schon mitgemacht hat? Und was hat es mit der EU-Rente auf sich? Kann/soll man wirklich schon nach 4 Monaten AU die EU-Rente beantragen? Ich werde aus allem nicht schlau?!?!

Ach ja, kennt jemand einen guten und verstĂ€ndnisvollen Psychiater in oder um MĂŒnchen, der eine Kassenpatientin behandeln wĂŒrde???

VLG, Luluu


Ich komme aus Bayern.

Wie lange kann man AU geschrieben werden? Wie lange zahlt die Krankenkasse? Gibt es Beratungsstellen?

Danke im Voraus!

Luluu
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
BeitrÀge
7.682
Bewertungen
9.039
Moinsen luluu,

willkommen hier und ich hab' mal mit Deinem ersten Post 'nen neuen Thread aufgemacht, damit Deine Fragen nicht untergehen hier...


:icon_wink:

 

luluu

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Dezember 2008
BeitrÀge
12
Bewertungen
0
Hallo Curt the Cat,

danke, dass Du mich nun richtig reingestellt hast.

Danke auch noch mal an Paolo.

Curt the Cat erinninert mich an Fritz the Cat ;-)

VLG, Luluu
 
E

ExitUser

Gast
Sollte tatsĂ€chlich ein Burn Out vorliegen (es gibt noch einige andere Möglichkeiten mit sehr Ă€hnlicher Symptomlage) wĂ€re das kein psychiatrisches, sondern ein psychosomatisches Problem. Dementsprechend wĂ€re auch eine Behandlung in einer Psychiatrischen Klinik Unsinn, sofern diese nicht eine psychosomatische Abteilung hat. Inzwischen gibt es aber speziell fĂŒr Burn Out diverse sehr gute Rehaklinikien.

Alternativ wĂ€re z.B. auch eine psychosomatische Klinik oder entsprechende Tagesklinik zu empfehlen. Das Klinikum NĂŒrnberg Nord verfĂŒgt beispielsweise ĂŒber PlĂ€tze fĂŒr Burn Out Patienten im Rahmen der Klinik fĂŒr psychosomatische und psychotherapeutische Medizin. Je nach PrĂ€ferenz und NĂ€he zur Klinik ist die Behandlung sowohl stationĂ€r, als auch tagesklinisch möglich.

Klinik fĂŒr Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
am Klinikum NĂŒrnberg Nord
Prof.-Ernst-Nathan-Str. 1
90419 NĂŒrnberg
Haus/Bauteil: 8, 1
Tel: 0911 398-2839
Fax: 0911 398-3675

Behandlungsgruppe fĂŒr Patienten mit Burnout
 

luluu

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Dezember 2008
BeitrÀge
12
Bewertungen
0
Sollte tatsÀchlich ein Burn Out vorliegen (es gibt noch einige andere Möglichkeiten mit sehr Àhnlicher Symptomlage) wÀre das kein psychiatrisches, sondern ein psychosomatisches Problem.

Ja, nicht nur Burnout - auch Major Depression ?!?!?

Dementsprechend wĂ€re auch eine Behandlung in einer Psychiatrischen Klinik Unsinn, sofern diese nicht eine psychosomatische Abteilung hat. Inzwischen gibt es aber speziell fĂŒr Burn Out diverse sehr gute Rehaklinikien.


Alternativ wĂ€re z.B. auch eine psychosomatische Klinik oder entsprechende Tagesklinik zu empfehlen. Das Klinikum NĂŒrnberg Nord verfĂŒgt beispielsweise ĂŒber PlĂ€tze fĂŒr Burn Out Patienten im Rahmen der Klinik fĂŒr psychosomatische und psychotherapeutische Medizin. Je nach PrĂ€ferenz und NĂ€he zur Klinik ist die Behandlung sowohl stationĂ€r, als auch tagesklinisch möglich.

Denke auch, dass ich wenn ich in die Klinik gehe, ich es stationÀr machen lasse, das wird wohl am effektivsten sein.

Danke fĂŒr die wertvolle Adresse.


Klinik fĂŒr Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
am Klinikum NĂŒrnberg Nord
Prof.-Ernst-Nathan-Str. 1
90419 NĂŒrnberg
Haus/Bauteil: 8, 1
Tel: 0911 398-2839
Fax: 0911 398-3675

Behandlungsgruppe fĂŒr Patienten mit Burnout

Frohe Weihnachten an alle
 

luluu

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Dezember 2008
BeitrÀge
12
Bewertungen
0
Guter Pyschologe Raum MĂŒnchen

Hallo zusammen,

nachdem mir schon eine gute Klinik empfohlen worden ist, wollte ich fragen, ob jemand einen Tipp eines niedergelassen Psychologen in oder um MĂŒnchen herum geben kann.

Danke und GrĂŒĂŸe

Luluu
 

Benja

Elo-User'in - eingeschrÀnkt
Mitglied seit
30 November 2008
BeitrÀge
123
Bewertungen
0
@ Luluu

willkommen :)

Ist lustig, ich habe vom Christkindl das Buch von der Kallwass "Burn out" bekommen :icon_smile: Es allerdings noch nicht gelesen. Mir fÀllt jetzt dazu ein, dass die ja auf SAT 1 ne eigene Sendung hat mit Kontaktadressen. Sie scheint einen Schwerpunkt auf BO gewÀhlt zu haben. Vielleicht können die Dir auch gute Hinweise geben, die Dir weiterhelfen.

Beim Lesen Deiner Zeilen fiel mir die Frage ein: Welchen Grund meinen die Ärzte zu haben, Dich in eine Psychiatrische Klinik einzuweisen?

Habe es noch nicht erlebt, dass jemand nach 4 Monaten AU in Rente oder FrĂŒhberentung "entlassen" wurde. In ganz akuten, nicht mehr auf Besserung gegebenen Erkrankungen kann ich es mir vorstellen, aber ich denke, es gibt in Deinem Fall noch gute Möglichkeiten, Deinen Zustand wieder zu stabilisieren ;) vielleicht mit EinschrĂ€nkungen im Einsatz, aber das kann ich natĂŒrlich garnicht beurteilen ;)

Benja
 

wuppermaus

Elo-User*in
Mitglied seit
15 November 2008
BeitrÀge
40
Bewertungen
0
Hallo,
mit 34 Jahren dĂŒrfte es auch verdammt schwer sein,eine Rente wegen Erwerbsminderung
durchzubekommen....ohne Kopf unterm Arm wohl kaum eine Chance.

GrĂŒĂŸe von der wuppermaus
 

luluu

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Dezember 2008
BeitrÀge
12
Bewertungen
0
.. ich will ja auch viel lieber Arbeiten gehen, aber meine Symptome sind sehr heftig ...

bis jetzt konnte noch nicht viel helfen .... auch die Medikamente haben NUE schlÀfrig gemacht...
 

wuppermaus

Elo-User*in
Mitglied seit
15 November 2008
BeitrÀge
40
Bewertungen
0
Hallo,
es ist richtig,die Wirkungen von Psychopharmaka sind unberechenbar,meist lĂ€uft es nur auf Ruhigstellung hinaus.....in dem man mĂŒde wird.....manches Zeug kann aber unangenehme Nebenwirkungen haben.....schlimmer als die Krankheit an sich.

GrĂŒĂŸe von der wuppermaus :icon_klatsch:
 

andrea35

Elo-User*in
Mitglied seit
30 Januar 2007
BeitrÀge
66
Bewertungen
0
..suche doch im Net nach Foren mit deinem Krankheitsbild, da bekommst du sicher entsprechende Hinweise wie Ärzte usw. sowie einen regen Gedankenaustausch.
Eine Rente halte ich allerdings auch fĂŒr verfrĂŒht.

Andrea
 

luluu

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Dezember 2008
BeitrÀge
12
Bewertungen
0
... ja, der Wahnsinn, wie schlÀfrig diese Tabletten machen .... mehr Wirkung hat es bei mir nicht gezeigt --- obwohl eine Auswirkung hatten die Tabletten noch: die Haare sind mir auch noch ausgefallen von den ganzem Zeug!

Dringend suche ich einen guten Psychiater in oder um MĂŒnchen, bitte, bitte, wenn jemand einen guten Tip fĂŒr mich hat...

ABer die Symptome sind noch nicht weg!?!?! Hinzu kommt, dass ich ein superstressigen Job habe und meine Kollegen mich dauernd anrufen, was auch nicht zur Genesung fĂŒhrt - im Gegenteil sogar, mit jedem Anruf wirdÂŽs immer schlimmer.

Stimmt es eigentlich, dass die Ärzte nur die AU fĂŒr 14 Tage ausstellen dĂŒrfen??? Wo steht das bzw. wo kann man das erfahren?

Danke im Voraus

Luluu
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
BeitrÀge
12.837
Bewertungen
6.320
... ja, der Wahnsinn, wie schlÀfrig diese Tabletten machen .... mehr Wirkung hat es bei mir nicht gezeigt --- obwohl eine Auswirkung hatten die Tabletten noch: die Haare sind mir auch noch ausgefallen von den ganzem Zeug!

Dringend suche ich einen guten Psychiater in oder um MĂŒnchen, bitte, bitte, wenn jemand einen guten Tip fĂŒr mich hat...

Hab ich bzw. google:

psychiater+mĂŒnchen - Google-Suche


ABer die Symptome sind noch nicht weg!?!?! Hinzu kommt, dass ich ein superstressigen Job habe und meine Kollegen mich dauernd anrufen, was auch nicht zur Genesung fĂŒhrt - im Gegenteil sogar, mit jedem Anruf wirdÂŽs immer schlimmer.

Stimmt es eigentlich, dass die Ärzte nur die AU fĂŒr 14 Tage ausstellen dĂŒrfen??? Wo steht das bzw. wo kann man das erfahren?

Danke im Voraus

Luluu
Gruss

Paolo
 

Cosima

Elo-User*in
Mitglied seit
8 Februar 2006
BeitrÀge
256
Bewertungen
51
Hallo luluu,

bist du eigentlich SchilddrĂŒsenmĂ€ĂŸig gut eingestellt?
Deine Symptome kommen mir bekannt vor,ich habe auch MB (Morbus Basedow) und die Ärzte schieben die ganzen Symptome wie Depressionen,AngstzustĂ€nde und Panikattaken gern auf die Psychoschiene weil sie keine Ahnung von MB haben.
Psychopharmaka haben dabei auch nicht geholfen.
Nachdem meine SD Werte sich gebessert hatten verschwanden die Symptome nach und nach von allein.

Autoimmune SchilddrĂŒsenerkrankungen

LG Cosima
 

luluu

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Dezember 2008
BeitrÀge
12
Bewertungen
0
Hallo Cosima,

ja meine SD-Werte sind hervorragend eingestellt. Lasse immer kontrollieren und bin bei sehr guten Ärzten.

Das SD-Forum kenne ich und bin dort auch angemeldet.

Denke nicht, dass es von der SD kommt?!?!? Werde aber noch mal ein Augenmerk darauf legen. Danke fĂŒr den Hinweis.

GLG, Luluu
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, mĂŒssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten