Bin momentan in Hartz4 und muss Heizkosten beantragen. Ich werde wohl bald neuen Job haben, den ersten Lohn dann im Oktober. Muß ich die Heizkosten dann wieder zurückzahlen?

Erwerbsloser412

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Dezember 2015
Beiträge
67
Bewertungen
5
Hallo,

bin momentan in Hartz4, eigentlich müsste ich Heizkosten beantragen. Wenn es klappt, habe ich bald eine neue Arbeit über eine Zeitarbeitsfirma.

Mein erster Lohn würde dann ca. zwischen 10 bis 15 Oktober kommen. Wenn das Jobcenter mir am ende diesen Monats Hartz4 + Heizkostenhilfe zahlt. Muss ich dann Hartz4 und die Heizkosten komplett zurückzahlen? Ich bekomme die Heizkosten ja immer für eine komplette Öl-Bestellung.

Gruß, Erwerbsloser412
 

Erwerbsloser412

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Dezember 2015
Beiträge
67
Bewertungen
5
Das weiß ich nicht, die meinten zum 15 eventuell...

Dann bekomme ich erst locker ab 10ten Oktober das gehalt.

Ich weiß auch nicht ob die mir dir Fahrkarte zahlen.

Die Fahrkarte könnte zu teuer werden. Es ist schon ziemlich weit. Ich hoffe ich finde dann noch was.

Es könnte auch sein, das ich dann erst nächsten Monat was finde oder so.
 

Schmerzgrenze

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Januar 2015
Beiträge
4.599
Bewertungen
15.078
Das weiß ich nicht, die meinten zum 15 eventuell...
Ich weiß auch nicht ob die mir dir Fahrkarte zahlen. ...
Schließe erstmal (möglichst schriftlich) einen Arbeitsvertrag ab.
Alles andere bleibt bis dahin Spekulation. :icon_wink:

Nicht der Abschluß des Arbeitsvertrages- sondern der Zeitpunkt der Arbeitsaufnahme ist meldepflichtig.
Maßgeblich für den Anspruch auf ALG II ist nicht die Arbeitsaufnahme, sondern der Zufluss von Einkommen.
Entsprechend wären § 9 SGB II sowie § 40 Abs. 2 Nr. 4 SGB II i.V.m. § 331 SGB III anzuwenden.

Das folgende Thema könnte für Deine Situation auch interessant sein;

Wurde euch bei einer Arbeitsaufnahme Einstiegsgeld gewährt, wenn ja, in welcher Höhe?
 
Oben Unten