Bin im Grundsicherungsbezug und das Hauptzollamt pfändet mein Konto. Welche Möglichkeiten habe ich?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Herzfrosch

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
31 August 2019
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallöchen an Alle,
ich bekam bis vor einem Jahr noch ALGII und musste dann Grundsicherung wegen EU beantragen, welche ich auch jetzt noch bekomme.
Nun ist es so, dass ich vor einigen Jahren noch eine Mitbewohnerin hatte, die mich dann mit Mietschulden in meiner Wohnung sitzen ließ. Um die Wohnung nicht zu verlieren, nahm ich beim JC ein Darlehen auf, welches ich dann über die Jahre in Raten (bis auf 900€) zurück zahlte. Dann musste ich Grundsicherung beantragen und seitdem wurden von mir keine Raten mehr gezahlt.
Nun bekam ich einen Brief von meiner Bank, mit der Mitteilung, dass das Hauptzollamt mein Konto gepfändet hätte. (Glücklicherweise habe ich ein P-Konto.)
Ich frage mich nun jedoch, ob man als Grundsicherungsempfänger überhaupt gesetzlich dazu verpflichtet ist, diese Zahlungen zu tätigen, oder ob man das aufgrund des niedrigen Einkommens "verweigern" kann.

PS: ich habe sicher schon vorher Post vom Hauptzollamt bekommen, jedoch bekomme ich aufgrund meines Wohnortes viele Briefe gar nicht erst. (Das ist für dieses Problem aber nicht so wichtig)

Was sagt ihr dazu? Welche Möglichkeiten habe ich?

Vielen Dank im Voraus :)
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
8.073
Bewertungen
11.043
Moinsen Herzfrosch und willkommen hier ...!
Ich war mal so frei und hab den Titel Deines Fadens etwas abgerundet. Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage ist immer nett und - soviel Zeit sollte sein. Ergänzend verweise ich auch auf die Forenregel #11
11. Themen/Threads erstellen
Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen.Themen mit nichtssagenden, allgemeinen Überschriften, oder wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!! oder Hauptzollamt pfändet Konto, sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!
Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf ausreichend Zeichen erweitert und zudem einen deutlichen Hinweis im Texteingabefeld hinterlassen. Da passt deutlich mehr als fünf Worte rein ...

Erhellendes zum Thema findet man auch hier ... ->klick

Ich wünsche Dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt hier im Forum.


:icon_wink:
 

axellino

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Juli 2013
Beiträge
2.711
Bewertungen
4.098
Hallo,

Ich frage mich nun jedoch, ob man als Grundsicherungsempfänger überhaupt gesetzlich dazu verpflichtet ist, diese Zahlungen zu tätigen, oder ob man das aufgrund des niedrigen Einkommens "verweigern" kann.

Natürlich und verständlichereise kannst Du aufgrund von Sozialleistungsbezug, und somit leben am Existensminimum, die Zahlung verweigern. Um dieses dein Existensminimum zu sichern, hast Du dir auch ein P-Konto eingerichtet, richtig so, und somit läuft diese Vollstreckungsmaßnahme auch ins Leere.

Was sagt ihr dazu? Welche Möglichkeiten habe ich?

Wie ist das konkret gemeint ??
Betreffend der evtl. Möglichkeit, einer zukünftigen Niederschlagung, Erlass etc. der Forderung, gebe Dir erstmal ordentlich was zu lesen;)

 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten