Bin "Aufstocker" & habe Vermittlungsvorschlag für die gleiche Arbeiststelle bekommen (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

CCAlex

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
16 August 2012
Beiträge
5
Bewertungen
2
Hallo allerseits,

Anfang diesen Monats hatte ich einen Vermittlungsvorschlag bekommen. Ich sollte mich auf die gleiche Stelle bewerben die ich schon innehabe. (Siehe hierzu den Link am Ende des Textes.)
Allerdings arbeite ich derzeit nur 20 Stunden/Woche, weil bei einem Bruttolohn von 1200,- für 40 Stunden man ja noch nicht einmal von einer Aufwandsentschädigung sprechen kann und ich auch dann noch Anspruch auf ALG II hätte.
Mal abgesehen, das man bei 8 Stunden kirre wird. 5 wären noch OK, 6 sind absolute Schmerzgrenze.

Nun, ich habe pflichtgemäß den Anhang des VV ausgefüllt, das ich mich schon im Februar 2011 "beworben" habe und seit März2011 dort arbeite.

Meine Arbeitsvertrag ist bis zum Ende September befristet. Zu einer Verlängerung wurde sich noch nicht geäußert.

Nun wird mir eine Sanktion angedroht und ich habe bis 7.9. Zeit hierzu schriftl. Stellung zu beziehen. Schließlich ginge es hier um eine Vollzeitstelle....
Termin bei der "Sach"Bearbeiterin für Montag habe ich heute gleich ausgemacht.
Allerdings unterstelle ich ihr nicht Dummheit sondern reine Schikane und bekanntermaßen erhält man bei Widersprüchen im JC äußerst selten Recht.
Ich hatte im Mai den Fehler gemacht und um einen Bildungsgutschein für eine Umschulung (Erzieher) ersucht.
Seitdem ist die Sachbearbeiterin auf "hab acht" - Stellung.

Wie kann ich mich dagegen wehren ?
Ich kann mich doch nicht auf haargenau die gleiche Stelle bewerben, welche ich schon innehabe !
Nuja, gekonnt hätte ich es schon, aber es wäre und ist doch absurd.
Und vor allem, ist eine Sanktion hier rechtens ?

Wäre der VV für einen anderes CallCenter gewesen, hätte ich mich ja proforma beworben. Und im Auswahlverfahren/ Vorstellungsgespräch klar geäußert das ich kein Verkäufer bin der anderen etwas aufschwatzen kann (und will) und daher nur Inbound arbeiten kann. Das reicht den meisten Outbound-Centern für eine Ablehnung und das JC kann keine Sanktion wegen Verweigerung oder "negativen Verhaltens bei der Bewerbung" verhängen ...


Gemeint ist diese Stelle bei Arvato als CC-Agent. JOBBÖRSE - Stellenangebot
 
R

Rounddancer

Gast
AW: Bin "Aufstocker" & habe Vermittlungsvorschlag für die gleiche Arbeiststelle bekom

Nun, ich fürchte, die suchen da den Nachfolger für Dich.
Im Gegenteil, denn da Deine Stelle ja ausläuft und die noch nicht signalisierten, Dich zu verlängern oder zu entfristen,
würde es durchaus Sinn machen, Dich neu zu bewerben,-
es sei denn, Du hättest eine bessere Alternative und wolltest da gar nicht weitermachen.
 
T

teddybear

Gast
AW: Bin "Aufstocker" & habe Vermittlungsvorschlag für die gleiche Arbeiststelle bekom

Nun, wenn ich das richtig verstanden habe ist es ja nicht die gleiche Arbeitsstelle, weil das nun ja ein Vollzeitjob sein soll. Wenn natürlich auch nur mit Sklavenlohn!

Mit deiner Begründung dürftest du hier wohl eher nicht aus dieser Geschichte herauskommen.

Einzige Idee die ich habe ist die, dass du deinem SB sagst, dass du in der Firma ja bereits schon nachgefragt hattest, ob eine Vollzeitstelle im Unternehmen frei und zu besetzen wäre? Dir man aber leider eine Abfuhr erteilte! Einer gesonderten Bewerbung bedürfte es hier ja nicht mehr, weil du ja da schon arbeitest und mithin die Firma auch deine Bewerbung ohnehin schon hat!
 

CCAlex

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
16 August 2012
Beiträge
5
Bewertungen
2
AW: Bin "Aufstocker" & habe Vermittlungsvorschlag für die gleiche Arbeiststelle bekom

Eine aktuelle Alternative habe ich nicht und es ist mir relativ gleichgültig ob ich dort weiter beschäftigt werde oder nicht.
Für die Erzieherausbildung/-arbeitsplatz werde ich wohl nächstes Jahr nach Berlin gehen. Dort gibt es entsprechende (gesetzl.) Möglichkeiten.

In CC-Centern gibt es eh eine hohe Fluktuation und es gibt hier einige die schon sämtliche durchhaben und die Runde von neuem anfangen könnten...
Außerdem ist die Befristung üblich. Nachschub kommt durch die Jobcenter immer. Die Einarbeitung der neuen Mitarbeiter für die firmenspezifischen (!) Programme bezahlt ja der Steuerzahler.

Entscheidend ist ja.
Die Firma entscheidet über eine Befristung oder einen unbefristeten AV.
Da hat man bei solchen Stellen/Firmen kein Mitspracherecht.
Ich habe es mir zumindest nicht ausgesucht.
Es ist also an der Firma mir eine Verlängerung oder einen unbefristeten Arbeistvertrag anzubieten.
Mir will es nicht in den Kopf, das ich mich da neu bewerben MUß. Und das auch noch schriftlich !
Die Firma hat mich doch schon am Wickel.
 
E

ExitUser

Gast
AW: Bin "Aufstocker" & habe Vermittlungsvorschlag für die gleiche Arbeiststelle bekom

Einzige Idee die ich habe ist die, dass du deinem SB sagst, dass du in der Firma ja bereits schon nachgefragt hattest, ob eine Vollzeitstelle im Unternehmen frei und zu besetzen wäre? Dir man aber leider eine Abfuhr erteilte! Einer gesonderten Bewerbung bedürfte es hier ja nicht mehr, weil du ja da schon arbeitest und mithin die Firma auch deine Bewerbung ohnehin schon hat!
Ds wäre die einzige Möglichkeit, die auch ich sehe.
 

hartz5

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2010
Beiträge
4.476
Bewertungen
1.592
AW: Bin "Aufstocker" & habe Vermittlungsvorschlag für die gleiche Arbeiststelle bekom

CC-Jobs mit mehr als 6 h machen krank. Das kann man mal ein paar Wochen höchstens machen....wenns dann noch Kundenservice für den Rosa-Riesen ("Inbound" mit vorgegebenen Verkaufssolls?) ist, dann biste schneller ein nervliches Wrack, als Du DSL sagen kannst.


Hast Du Dich mal vorsichtig umgehört, ob es anderen Kollegen (da werden ja viele TZ und damit Aufstocker sein) genauso geht ?
 

CCAlex

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
16 August 2012
Beiträge
5
Bewertungen
2
AW: Bin "Aufstocker" & habe Vermittlungsvorschlag für die gleiche Arbeiststelle bekom

@teddybear
Das ist ein Tip ! Danke.
Insbesondere die Begründung, welche die "Sach"Bearbeiterin im Grunde nicht ablehnen kann.
In der Tat wurde ich gefragt ob ich meine Stunden aufstocken möchte... :icon_pfeiff:

Es ist die gleiche Stelle !
Ob nun Voll- oder Teilzeit spielt keine Rolle. Oder doch ?
Man ist Call-Center-Agent und kann nach gutdüngen von Arvato für die verschiedensten Bereiche (bzw. Kunden von Arvato) eingesetzt und umgesetzt werden.
Da gibt es laut Arbeistvertrag nicht CC-Agent für Bereich/Kunde A und CC-Agent für Bereich/Kunde B. Es steht nur CallCenter-Agent drin.
 

CCAlex

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
16 August 2012
Beiträge
5
Bewertungen
2
AW: Bin "Aufstocker" & habe Vermittlungsvorschlag für die gleiche Arbeiststelle bekom

@hartz5
Ich bin fast der einzige mit 4 Stunden, sehr viele haben 6 Stunden. Es gibt aber auch ne Menge mit 7 bzw. 8 Stunden.
Dies hält man aber nicht mehrere Jahre durch. Die "ältesten" Mitarbeiter sind 4 Jahre dabei ...

Diesen "..."Inbound" mit vorgegebenen Verkaufssolls?..." gabs hier zeitweise auch. Davor war anderes, aktuell gibt es wieder was zur Kontrolle und zum kurz-halten der Mitarbeiter.
Allerdings stumpfst Du spätestens nach einem Jahr ab und sagst Ja,Ja ("und leg mich am **********"[in Gedanken]) und machst "Dein Ding" dann weiter. Was soll schon passieren außer nicht verlängert zu werden und neue VV zum gleichen "Lohn" zu bekommen.
Wenn man will findet man Jobs zu solchem exkrement immer.
Bei mir hängt sie sich ja wegen der 20 bzw. 40Stunden auf !

Mich nervt ja nur das der Staat mit den Jobcentern die Leute in solche Dumpinglöhne zwingt, wo doch diese Firmen damit die Sozialsystem aushöhlen (Stichworte: Altersarmut, minimale Krankenversicherungsbeiträge, keine Teilhabe am gesellschaftl. Leben, ohne Geld-kein Umsatz-keine Wirtschaftsleistung in der Region etc.) und die Staatsdiener zu diesen Löhnen selber noch nicht einmal den ********** aus dem Bett bewegen würden.

Sie hatte nun schon zum zweiten Mal (Umschulung) die Möglichkeit mich los zu werden. Aber da gingen - kaum hatte ich den Mund aufgemacht - schon die Scheuklappen runter.
Beim ersten Mal (vor 4 Jahren) wurde meine Frage, welche Möglichkeiten der Weiterbildung es gibt und welche Formalien zu beachten sind, mit der Gegenfrage "beantwortet" Ob ich den in Dänemark arbeiten würde, da gäbe es gerade eine Infoveranstaltung ...
ARrrrrrrrrrrrrrrrrrrr...
 

hartz5

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2010
Beiträge
4.476
Bewertungen
1.592
AW: Bin "Aufstocker" & habe Vermittlungsvorschlag für die gleiche Arbeiststelle bekom

CC, DU hast die Umschulung hoffentlich schriftlich beantragt?
 
T

teddybear

Gast
AW: Bin "Aufstocker" & habe Vermittlungsvorschlag für die gleiche Arbeiststelle bekom

Es ist die gleiche Stelle !
Ob nun Voll- oder Teilzeit spielt keine Rolle. Oder doch ?
Für den SB ist es nicht die gleiche Stelle, denn, wenn du diesen Dreck mehr Stunden am Tag machts, kann man dir auch mehr auf dein HIV anrechnen. Sprich die sparen Kohle. Klar für dich ändert sich natürlich überhaupt nichts, weil du auch weiterhin nur am Existenzminimum dahin vegetierst!
 
Oben Unten