• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Bildungsgutschein ein Formular ?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

bert62

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Jan 2007
Beiträge
239
Gefällt mir
0
#1
Hallo

Gibt es für einen Bildungsgutschein ein Formular, wenn ja kann man das downloaden?
Oder muß man den Antrag formlos stellen ?

Danke
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#2
Wege zum Bildungsgutschein

Wenn Du einen zu Dir passenden Kurs gefunden hast, dann sei hurtig!
Dann hol Dir alles Material, das Du vom Träger des Kurses über den Kurs bekommen kannst, dazu möglichst auch dessen Maßnahmenummer, falls der beim AA der Stadt, in der Du wohnst, schon eine hat.
Und sprich mit jemandem vom Träger ab, daß Du ihn bitten wirst, Deinem SB/FM anzurufen, falls der sich Dir gegenüber streuben sollte.

Dann gehst Du baldigst zu Deinem SB/PaP/FM des für Dich zuständigen AA oder Jobcenters. Mit den Unterlagen und einer schlüssigen Begründung, warum Du genau diesen Kurs machen möchtest und darum einen Bildungsgutschein dafür brauchst.
Aber: Guck mal das Kursmaterial an, es gibt Kurse, da ist formal der ausgeschriebene Titel schon nach einem Teil des Kurses erreicht,- während der Kurs aber noch ein oder zwei Drittel weitergeht,- und Du erst am völligen Kursende wirklich was mit dem Kurs und dem Abschluß machen kannst. Sollte das auch so ein Kurs sein, dann sei darauf vorbereitet, argumentieren zu müssen, daß Du den Bildungsgutschein bis zum völligen Kursende brauchst, und nicht nur bis zum ersten (Zwischen-)Ziel.

Schnell mit den Unterlagen zu Deinem SB/FM/PaP, weil zum Teil, und völlig personenabhängig vom Goodwill Deines SB, dauert eine Entscheidung, Dir den Bildungsgutschein zu geben, irgendwas von zwischen "Prima, den können Sie gleich mitnehmen!", "Gerne, liegt morgen in der Post an Sie!", bis zu "Da muß ich Sie erst zum psychologischen Gutachten anmelden, ob sie überhaupt weiterbildungsfähig sind!", "da muß ich erst mit meinem Chef Rücksprache nehmen!", "Nein, kriegen Sie nicht!" (was dann nötig macht, Widerspruch eizulegen, oder zumindestens den Kursleiter beim SB anrufen zu lassen)
bis hin zu "Nein, kriegen Sie nicht, aber Sie bewerben sich morgen früh bei der und der Stelle, ich hab einen Job für Sie!" bis zu eineinhalb Jahre.

Z.B. ist mit mir im Kurs ein Prof.Dr. aus Ulm. Der wollte in den in selben Kurs, der aber in Ulm schon am 23.10.06 begann. Doch als er endlich die Zusage für den Bildungsgutschein hatte, war es Mitte März 07,- da war der Kurs in Ulm längst viel zu weit im Stoff, um noch einsteigen zu können. Und so fährt er seither Morgen für Morgen per Zug von Ulm nach Stuttgart, und ab Abend nach dem Unterreicht wieder heim.

Und das mit dem die Unterlagen genau angucken und auf Fragen präpariert sein:
Z.B. haben wir bei uns im Kurs einen Teilnehmer, dessen SB las aus dem Kursmaterial heraus, daß wir ja schon nach der zweiten, bestandenen Modulprüfung uns "Betriebs-Manager Qualität" nennen dürfen. Und der meinte nun, das würde ja ausreichen,- und gab dem von dem Einwand völlig überraschten Arbeitslosen nur einen Bildungsgutschein für die ersten zwei Unterrichtsmodule.
Dabei kann man in Wirklichkeit den Titel "Betriebs-Manager Qualität" aufs Klo kleben,- erst mit dem Bestehen auch der dritten Modulprüfung (Betriebs-Manager Qualität Excellence" haben wir dann auch den wirklich nützlichen Schein als Interner Auditor verdient...

Jedenfalls: Viel ERfolg!
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten