Bildungsgutschein - Chaos!

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Ankh

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
5 September 2013
Beiträge
9
Bewertungen
0
Guten Tag,

hätte da mal eine Frage im Bezug auf den Bildungsgutschein der Arbeitsagentur. Am Rande gesagt mir wird der Bildungsgutschein zu 100%iger Sicherheit bewilligt. Also wäre das Problem wegen der Bewilligung schon mal weg.

Zum aktuellen Problem:

Und zwar wurde mir vom Träger, bei dem ich mich für den theoretischen teil bewerben möchte gesagt das ich auch einen Träger für den praktischen Teil brauche.(Dies möglichst vorher abklären und dann beim Träger für den Theoretischen Teil bewerben)


Wie soll ich nun weiter verfahren?

Nun brauch ich ja noch ein Unternehmen, welches mit mir einen Ausbildungsvertrag für den Praktischen Teil der Ausbildung abschließt.
Denen muss ich dann ja erzählen das ich von der Arge einen Bildungsgutschein bekomme. Und nun einen Ausbildungsplatz für den praktischen Teil suche. Damit ich mich im Anschluss, beim Träger für den Theoretischen Teil bewerben kann welcher den Ausbildungsplatz für die Praxis voraussetzt.

Soll ich einfach zum Ausbildungsbetrieb meiner Wahl gehen und fragen und im Anschluss eine Bewerbung schreiben?
Oder soll ich zu meinen Sachbearbeiter und mit ihm dann gemeinsam da mal anrufen. Damit der Betrieb aufgeklärt ist über den Ablauf und wie das ganze abläuft mit den Bildungsgutschein.
Letzten Endes hat mein Sachbearbeiter mich ja nicht darüber informiert, das ich vorher der Bewerbung für den theoretischen Teil die Sache mit den Praxisteil geklärt werden muss. Ich glaub diese Variante wäre für mich,der Arge,der Ausbildungsstelle für Praxis und des Träger für Theorie einfacher. Als wenn ich immer alleine hin und her laufe und keiner einen Plan hat.

Würde mich freuen wenn mir jemand einen rat geben könnte wie ich hier verfahren soll.
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.874
Bewertungen
2.317
Um welchen Beruf geht es überhaupt?

Wenn du gezielte Hilfe erwartest, dann solltest du schon genauere Angaben machen.

Gedankenlesen kann hier niemand.
 

Ankh

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
5 September 2013
Beiträge
9
Bewertungen
0
Danke das ihr auf meinen Thread reagiert habt :)

Wäre nur toll noch irgendwie einen Rat oder Tipp zu erhalten. Bin da ja momentan recht durcheinander...


@ Lila

Es geht um eine Ausbildung zum Altenpfleger welche mir per Bildungsgutschein ermöglicht wird.
Ein Praktikum muss ich nicht mehr machen, da ich schon mehrere in diesen Bereich hinter mir hab.

@ Seepferdchen

Ich nehme mal an der wird dann 3 Jahre laufen da so lange auch die Ausbildung dauert.
 

HimbeerTony

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 April 2010
Beiträge
885
Bewertungen
454
Hi !

Ein Bildungsgutschein wird immer nur für eine ganz konkrete "Maßnahme" (Ausbildung, Fortbildung usw..) bewilligt.

Steht dann auch konkret drin, um welche Maßnahme es sich handelt, wenn Du ihn erhälts. (ist einfach nur ein Ausdruck)

Du solltest nur darauf achten, dass der Bildungsgutschein auch tatsächlich für die Ausbildung, die Du dir ausgesucht hast, gültig ist ! Und nicht für irgendeinen anderen Schnickschnack !

Die Einzelheiten (wie die Ausbildung abläuft) kannst Du ja mit deinem Bildungsträger besprechen.

Grüße !
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
18.618
Bewertungen
25.462
Ich nehme mal an der wird dann 3 Jahre laufen da so lange auch die Ausbildung dauert.

Das wäre dann die absolute Ausnahme, das eine 3 jährige Ausbildung vom JC übernommen worden wäre.... schon die ganzen Schlecker-Damen sind daran gescheitert, das immer nur max. 24 Monate bewilligt wurden.

Übrigens, solange man den Bildungsgutschein nicht in Händen hält, hat man ihn auch nicht.....:icon_pfeiff:
 

Ankh

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
5 September 2013
Beiträge
9
Bewertungen
0
Ich hab jetzt erstmal so einen Ausdruck bekommen indem der Träger für den Theorie-unterricht seine Kosten und Empfehlung angeben muss. Den gebe ich da ab sobald meine Bewerbung dort angenommen wurde.

Da mir aber vom Theorie-Träger gesagt wurde ich sollte mich vorher um einen Träger für die Praxisausbildung kümmern...muss ich mich erstmal darum kümmern.
Mein SB wollte ja das ich mich ja erst beim Theorieträger bewerber damit er dann den Bildungsgutschein ausstellen kann. Aber wie gesagt geht ja nicht denn dieser will das ich erst den Praxisträger habe...

Gehe heute mal zu meinen SB und informiere ihn mal darüber. Brauche ja auch einen Zettel oder ähnliches welches ich beim Praxisträger vorlegen kann.

Oh man immer dieses hin und her...dann wird man auch noch teils falsch informiert...naja Augen zu und durch...
 

Blitzgedanke

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 August 2010
Beiträge
557
Bewertungen
107
meines Erachtens suchst Du Dir ein Ausbildungsbetrieb, der berechtigt ist, Lehrlinge auszubilden (denn nichts anderes als eine Zweitausbildung ist es, wenn Du schon einen Lehrberuf abgeschlossen hast. Dieser Betrieb meldet Dich dann bei einer passenden Schule für den theoretischen Teil an. Dazu könntest Du Berufsausbildungsbeihilfe beantragen. Ist schwierig, wenn Du schon einen Beruf erlernt hast, aber nicht unmöglich. Hast Du keinen Beruf, dann wäre diese Möglichkeit evtl. die beste Wahl. Wenn Du dazu natürlich schon einen Gutschein für den theoretischen Teil hast, umso besser, die Unternehmen bei denen Du Dich um ein Ausbildungsplatz bewirbst, werden Dich mit Kusshand ausbilden, wenn Deine Zeugnisse nicht völlig daneben sind.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten