• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Bildung und Teilhabe- Schulbedarfspaket

guinan

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
1 Nov 2011
Beiträge
681
Bewertungen
183
Hi,

eine Freundin hat den Antrag auf Bildung und Teilhabe gestellt, letztes Schuljahr und auch dieses Schuljahr. Für Vereine, für Mittagessen in der Schule usw. Der Teil für das Schulbedarfspaket da stand im Antrag, Grundsicherungsempfänger müssten das nicht gesondert beantragen, es fließt automatisch zu.

Laut Internet sind es im August (zu Schuljahresbeginn) 70 Euro. Die sind aber ihren Angaben zufolge nicht gekommen.

Wurde etwas falsch gemacht oder kann man sowas übersehen?

Wie immer ist die Sachbearbeiterin nicht zu erreichen, sodass man fragen könnte. Und die Freundin spricht kein deutsch, ich mache praktisch alles für sie, wenn was falsch war, wars dann auch noch meine Schuld. Leider verstehe ich ihre Sprache auch nicht, ich kommuniziere mit einem gemeinsamen Wortschatz aus vielleicht 100 Worten und mit Händen und Füßen, indem ich auf Bescheide zeige oder indem ich mal jemanden anspreche, den sie in der Stadt trifft, ihr doch dies oder jenes mal zu übersetzen. Nichtsdestotrotz hab ich ihren Bescheid gesehen und den Posten von 70 Euro auch nicht gefunden.
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Bewertungen
4.580
Stimmt, die Leistung nach § 28 Abs. 3 SGB II (persönlicher Schulbedarf 70+30 €) ist nicht gesondert zu beantragen, sondern vom Alg-II-Antrag mit umfasst, siehe § 37 Abs. 1 SGB II.

Viele JC zahlen diese Leistung erst nach Vorlage einer aktuellen Schulbescheinigung, also würde ich an eurer Stelle eine solche nachreichen und noch mal einen 2-Zeiler dazu (nachweislich einreichen), dass mit der August-Leistung die 70 € für den persönl. Schulbedarf von Person X nicht ausgezahlt wurden.
 

guinan

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
1 Nov 2011
Beiträge
681
Bewertungen
183
Die Schulbescheinigung haben die schon. Ich versuch nen Termin bei der Sachbearbeiterin zu bekommen.
 

lilli64

Elo-User/in
Mitglied seit
19 Nov 2013
Beiträge
144
Bewertungen
80
moin,

nicht versuchen einen Termin zu bekommen, sondern da einfach auf der Matte stehen und ohne Scheck über 70 euro den laden nicht verlassen.

Ganz klar mitteilen, dass ansonsten keine Schulsachen gekauft werden können, da die meisten Kosten ja nunmal am Schulanfang entstehen. Das Geld wird SOFORT benötigt und nicht erst in ein paar Tagen ( falls es dann kommt :icon_hihi:)
Nicht abwimmeln lassen und schon gar nicht ohne Scheck.
Vollmacht mitnehmen oder deine Bekannte geht mit.
Und falls das Kind unter 15 ist, brauchst du, soweit mir bekannt, auch keine Schulbescheinigung vorzulegen. Das wäre mir persönlich neu.

lg
lilli
 

heutehier

Elo-User/in
Mitglied seit
18 Jul 2012
Beiträge
884
Bewertungen
195
kann leider auch untergehen - ich weiß darf nicht passieren. In einigen Programmen gibt es keine Plausiprüfung und der Schulbedarf muss manuell eingetragen werden.

off topic PS: Deine Freundin sollte deutsch lernen, nicht falsch verstehen, aber sie hätte es leichter
 

guinan

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
1 Nov 2011
Beiträge
681
Bewertungen
183
Mit dem Deutschkurs gebe ich dir Recht. Nur ist das alles nicht so einfach....das Ausländeramt hat nämlich keinen gefordert. Also muss man drauf hoffen, dass es das Jobcenter fordert, damit die Kosten gedeckt sind.
 

heutehier

Elo-User/in
Mitglied seit
18 Jul 2012
Beiträge
884
Bewertungen
195
Mit dem Deutschkurs gebe ich dir Recht. Nur ist das alles nicht so einfach....das Ausländeramt hat nämlich keinen gefordert. Also muss man drauf hoffen, dass es das Jobcenter fordert, damit die Kosten gedeckt sind.
Dann sollte deine Freundin einen fordern, als Voraussetzung zur besseren Eingliederung
 

guinan

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
1 Nov 2011
Beiträge
681
Bewertungen
183
Wir sind da dran....ich seh es genauso
 
Oben Unten