• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Bildung und Teilhabe in Hamburg

miekken

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Aug 2010
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#1
Hallo,

ich habe mir das vorgefertigte Schreiben aus dem Forum für die Bildung und das Teilhabepaket umgeschrieben und mich auf den Weg zum Jobcenter Troplowitzstr. gemacht.

Die nette Mitarbeiterin wollte den Antrag nicht annehmen, mit der Begründung: "Das Jobcenter ist nur noch für Schulfahrten o. ä. zuständig. Den Rest macht die Stadt Hamburg selber!"

Sie händigte mir dann eine Kopie eines Infoblattes (Anträge über die Vereine bzw. Schule) aus. Da könnte ich mich ja informieren. Beim Überfliegen, stand dort aber nichts zur Rückerstattung der letzten vier Monate.

Sie konnte/wollte mir aber keine weiteren Informationen geben. Nur durch meine Beharrlichkeit war sie dann bereit das Schreiben anzunehmen und mir den Empfang zu bestätigen.

Wer hat schon den nächsten Anlaufpunkt (für die nachträgliche Bewilligung bzw. Erstattung der ersten vier Monate) hier in Hamburg herausgefunden und kann mir/uns weiterhelfen?
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Gefällt mir
4.579
#2
Zu den rückwirkenden Leistungen steht auf hamburg.de:

Wichtig: Rückwirkende Leistungen können Sie für den Zeitraum ab 1. Januar 2011 bei Ihrem zuständigen Jobcenter oder Fachamt beantragen. Nach den gesetzlichen Regelungen müssen diese Anträge bis zum 30. April 2011 gestellt werden.
Zuständige Stellen auch für rückwirkenden Antrag, je nach Leistung unterschiedlich:
Wo beantragen Sie diese Leistungen?






  • Für Leistungen für eintägige Ausflüge und mehrtägige Reisen in Kindertageseinrichtungen bescheinigt die Kita die Kosten auf einem Formular. Dieses reichen Sie dann bei Ihrer zuständigen Dienststelle ein. Bei der Mittagsverpflegung in Kitas und in den Horten bleibt es beim bestehenden Verfahren. Sie müssen nichts zusätzlich veranlassen.
Quelle: Bildungspaket Hamburg - Stadt Hamburg


.
 
Oben Unten