Biete Begleitung nach Tübingen und Herrenberg

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

sternenhimmel23

Elo-User*in
Mitglied seit
17 September 2009
Beiträge
117
Bewertungen
2
Halli hallo ich bin neu hier
Habe viele Fragen kannst du mir weiterhelfen ?
ich habe einen Antrag auf alg 2 gestellt .Bin Alleinerziehend eines Behinderten Sohnes 100% mit dem Zeichen H G stehen mir da irgendwelche zuschüsse zu ? Der Mann meinte nein weil er fast normal essen kann.Denke aber das man da schon zuschüsse bekommt oder ?
Würde mich freuen über Antwort
Liebe grüsse
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Sternenhimmel. Hier ist nicht ganz der rechte Platz für Deine Fragen. Stell deine Frage nochmals im Schwerbehindertenbereich. Da werden mehr Antworten kommen.
 

Strolchi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 April 2009
Beiträge
112
Bewertungen
29
Hallo Sternenhimmel
Sorry, war länger nicht auf der Seite.
Es scheint aber tatsächlich etwas zu geben, nur aber anscheinen mehr über SGB 12, wofür das Sozialamt zuständig ist.
Ich schau diese Woche mal genau nach und antworte dann genauer.
kannst mal selbst bei Diesem Forum unter Gesetze nachschauen, oder einfach angoogeln, indem Du z.B. eingibst: § 53 SGB XII, weitere unter SGB XII: § 61, 8, 53ff,
Mehrbedarf: 30, auch noch § 55 , 92, sonst noch Kinder. § 16 SGB II, § 45 SGb 9, § 236 + 237 + 238 SGB III, 19 SGB III, § 10 SGB I, § 42 SGB 7, § 40 SGB 7, § 45 SGB 9,
§ 2 SGb 4, § 2 SGB VII, § 41 SGB 7, § 119 SGB 5, Außerdem in SGB IX: § 2, 4, 159,
Wenn sich daraus fragen ergeben, kannst gerne zurückfragen - im Zweifel immer ANTRAG stellen, weil es Leistungszahlungen NICHT rückwirkend gibt !!!
Bei Ablehnung Widerspruch einlegen und einfach als Bergründung de entsprechenden Paragraphen angeben.
Wenn der Widersspruch auch abgelehnt wird, für jeden Fall einen Beratungsschein beim Amtsgericht holen und bei Fachanwalt für Sozialrecht beraten lassen und gegebenfalls über Prozesskostenhilfe klagen. Die Anwälte können für die Beratung mit Schein nur
10,- € nehmen - die meisten verzichten aber darauf. Am besten beim Anruf wegen Termin gleich fragen. Das gerichtsverfahre kostet dann gar nichts. Die Anträge auf Przesskostenhilfe hat der Anwalt und muss für jeden fall einer ausgefüllt werden.

Grrüß Strolchi
 

Strolchi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 April 2009
Beiträge
112
Bewertungen
29
Hallo Ickehoch10
Ja, natürlich mache ich noch Begleitung.
War nur ne Weile nicht auf der Seite, weil ich dachte ne Nachricht kommt per E-Mail.
Geht auch, weiß aber nicht wie.
Melde Dich einfach unter Strolchi00666@aol.com

Gruß Strolchi
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten