BGE: was würdest du tun?

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Perestroika

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Juli 2006
Beiträge
187
Bewertungen
3
Hi Leute, was nettes zum Lesen und Mitmachen!


Träumerin70 meinte:
Ich habe gestern diese Website entdeckt:

https://www.waswuerdensietun.de

Es geht darum, sich zu äußern, was man mit seinem Leben anfangen würde, wenn es das BGE gäbe. Und es wird "gezählt", ob man weiterhin arbeiten würde, oder nicht.

Damit soll wohl auch den Gegnern, die immer behaupten, keiner würde dann mehr arbeiten, das Gegenteil bewiesen werden.

Ich hab dort jedenfalls meinen kleinen Beitrag hinterlassen. Leider ist das Textfeld sehr begrenzt, ich hätte gerne einen längeren Text geschrieben... aber naja, immerhin.

Viele Grüße
Träumerin70
 
N

Nustel

Gast
Kurz und bündig
Halte diese Homepage für mehr als fragwürdig. Mit solchem Schnickschnack löst sich das Problem der hohen Arbeitslosigkeit und Politikverdrossenheit auch nicht. Mit Umfragen was denn wäre wenn.....ist genauso so fragwürdig wie Lottospielen.
 

Perestroika

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Juli 2006
Beiträge
187
Bewertungen
3
Hmmpf!



Es gibt auch Millionen anderer Homepages die gilt:
"Mit solchem Schnickschnack löst sich das Problem der hohen Arbeitslosigkeit und Politikverdrossenheit auch nicht."

Und mit Deinem Miesepeter-Gestänker tut sich nun schon überhaupt nix.

Perestrioka
 
E

ExitUser

Gast
Zitat:

Was würden Sie tun, wenn Sie monatlich ein Grundeinkommen bekämen?

Perestroika,

was für ein Grundeinkommen?

Ich erwarte von Dir keineswegs dass Du ein Experte in Politologie bist (und das bist Du wirklich nicht nach Deinem kleinen Einwurf unter Berufung auf jene Webseite), doch ein wenig Realitätssinn erwarte ich schon!

Monako & Lichtenstein sind die einzigen "sogenannten" Länder (bezogen auf die Rente) welche für ihre jeweiligen Bürger noch ein Grundeinkommen garantieren können, und warum?

Diese souveränen Stadtstaaten beherbergen keine Asylanten gleichwohl so ein Benehmen vor Menschenfeindlichkeit nur so strotzt (!), gleichzeitig akzeptieren diese zwei souveränen Stadtstaaten Schwarzgelder, Gold "sehr fragwürdiger" Herkunft, Steuerflüchtlinge wie Michael Schumacher und Boris Becker, usw.

Wenn Du also von solchen Utopien träumst, erwarte bitte keine Symphatie!

Unser Staat ist PLEITE, aufwachen bitte!

:mued:
 

Perestroika

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Juli 2006
Beiträge
187
Bewertungen
3
@"Che"

Sicher weißt du über meine Träume bestens bescheidt!

Hast Du noch nicht genug Feinde?


Perestroika
 

hartzhasser

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juni 2006
Beiträge
648
Bewertungen
28
unser Staat ist nicht pleite das Geld ist nur in den falschen Händen.

lg hartzhasser
 
E

ExitUser

Gast
hartzhasser,

und es gibt keine astronomische Neuverschuldung, keine Rekordzahlen Erwerbsloser, keine Rentenkürzungen, keine Rekordhöhen von Insolvenzverfahren, keinen Abbau der Beamten , keine Mehrwertsteuererhöhung, usw.

:laber:

Bei Dir wäre das Geld also in den richtigen Händen?

:pfeiff:

Erkläre doch einmal in sachdienlicher Manier was Du "mit dem Geld" machen würdest, gesetzt den Fall, Du wärst Finanzminister!

Oder gebe doch bitte Gründe an welche Dich zu der Vermutung hinreissen lassen, dieser Staat wäre nicht pleite?

;)

Saludos, Che
 

Spinoza

Neu hier...
Mitglied seit
2 November 2006
Beiträge
9
Bewertungen
0
Moin,

als Hartz IV betroffener und bGE-befürworter, möchte ich dringend den Vorschlag machen, sich mit der Idee des bedingungslosen Grundeinkommens vertraut zu machen.

Diese Mail habe ich an Herrn Generalsekretär der Genossen dr SPD geschickt:

Spinoza meinte:
Sehr geehrter Herr Heil,
mir befremden habe ich Ihre Ansicht zu einem bedingungslosen Grundeinkommen gelesen. Ich bin Mitglied der Linkspartei und gerate dadurch sicherlich nicht in die Gefahr mit Konservativen und ihren, wie nannten Sie es " Stillegungsprämien " in Verbindung gebracht zu werden.
Mich beschleicht der Verdacht, das Sie überhaupt nicht verstanden haben was es bedeuten, würde ein bedingungsloses Grundeinkommen (bGE) einzuführen.
1. Den Traum den Sie leben, der da heißt " Vollbeschäftigung ", wird es nie wieder geben. Durch Automatisierung und Technisierung werden zukünftig immer weniger Menschen in Lohn und Brot stehen. Das führt auch die These ad absurdum, man müsse nur die Menschen genügend ausbilden, dann würden sie wieder eine lohngebundene Erwerbstätigkeit finden. Was ist denn wenn alle die heute arbeitslos sind, auf dem gleichen Ausbildungsstand wären?. Würde sich dann die Situation der Beschäftigung verändern?. Nein, das würde sie sich nicht.
2. Auf Ihre ach so angepriesene und gelobte Reform, genannt Hartz IV , möchte ich nicht weiter eingehen, ausser das Sie damit ein festes Fundament eines Prekariats geschaffen haben. Man könnte den Eindruck bekommen das Sie (damit meine ich immer ihre Partei) das gezielt wollen, sonst hätten Sie das schon geändert.
3. Zum bGE, kann ich Ihnen einige Fakten schreiben, die selbst Sie mit Ihrer Ideologie nicht einfach ignorieren können.
Vorab, zur Zeit erhalten alle Bundesbürger im Schnitt ca. 730 Euro Transferleistungen im Monat, über Kindergeld, Arbeitslosengeld, Grundsicherung und andere Zuwendungen. Diese sind allerdings immer an Bedingungen geknüpft.
Wenn Sie nun den Bürgern zum Einstig sagen wir mal 1000 Euro bGE auszahlen würden, davon 200 Euro für die KV abziehen würden, was müssten Sie tun um das hinzubekommen?. Ganz einfach: Schaffen Sie die BA ab, schaffen sie die Rente ab, schaffen Sie das Kindergeld ab usw. Geben Sie den Menschen lieber ein bGE gestaffelt von 800 - bis 1500 Euro von der Wiege bis zur Bahre. Finanziert nur über eine Mehrwertsteuer, die nach Abschaffung der anderen Steuern, 50-100% betragen darf. Das wäre Gerecht. Mir ist klar dass das nicht in Ihr Weltbild passen muss. Das hat aber Gründe. Sie glauben die Menschen würden sich in die Hängematte legen und nichts mehr arbeiten. Falsch!, denn die Menschen sind nicht von Natur aus faul, wie es Erich Fromm in seinem Buch >Die Furcht vor der Freiheit< beschrieben hat. Es würden weiter Autos gekauft werden, Häuser gebaut werden usw. Das heißt, die Menschen wollen arbeiten um sich einen gewissen Lebensstandart zu ermöglichen.
Denken Sie um und schaffen Sie mit Ihrer Partei die Grundlage für ein bedingungsloses Grundeinkommen.
Kontaktieren Sie Professor Götz. W. Werner, laden Sie ihn ein und lassen Sie ihn seine Idee eines bGE vortragen.

Mit freundlichen Grüßen
 
E

ExitUser

Gast
Spinoza,

:klatsch: :klatsch: :klatsch:

Fulminanter Beitrag, absolut Recht hast Du!

Saludos, Che
 

Spinoza

Neu hier...
Mitglied seit
2 November 2006
Beiträge
9
Bewertungen
0
Che Guevara meinte:
Spinoza,

:klatsch: :klatsch: :klatsch:

Fulminanter Beitrag, absolut Recht hast Du!

Saludos, Che

Hi Che,

danke Dir " Getrennt maschieren, gemeinsam schlagen " !

Alles Liebe
Spinoza
 
E

ExitUser

Gast
Por lo menos luchamos por una causa justa y si mordemos se van a acordar de nosotros!

*wenigstens kämpfen wir für eine gerechte Sache und sollten wir sterben, so werden sie sich an uns erinnern*

-Unbekannt-

Tod der Globalisierung, Che

Für nähere Informationen über kritische Betrachtungsweisen in Form von Hammerliedern einer echt berühmten Band, siehe hier:

https://www.boston.org/tom.html

Es gibt sie doch noch, Leute denen Geld nicht alles bedeutet!
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten