Beziehe Alg 1 und muss ausziehen

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Yvonne1988

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
28 März 2009
Beiträge
6
Bewertungen
0
Hallo alle zusammen,

ich beziehe seit 1. 11. 2008 Alg eins. Nach vielen Trainingsmaßnahmen und Berwerbungen leider noch kein Job in aussicht. Trotzalldem möchten meine Eltern, dass ich ausziehe ( haben starke probleme). Mein Alg 1 läuft am 31.5 aus.
Ich habe es auch schon bei meinen "Arbeitsvermittler" angesprochen, aber er wollte mir lieber einen (Familien-)Sozialtherapeuten ans herz legen, den die Arge angeblich zu verfügung gestellt hätte.

Leider hilft mir der ganze Therapeut nichts, ich muss raus. Kann es mir aber alleine von meinem Alg 1 ( 453 euro + 150 Kindergeld) nicht leisten, da ich leider auch Schulden abzubezahlen habe (knappe 300 euro i. Monat).

Ich habe mich in Sachen Wohnung auch schon umgehört und ein Wg gefunden, müsste dort warm 190euro bezahlen.

Allerdings weiß ich nicht wirklich wie ich die Sache angehen muss bzw wie die aussichten für sowas stehen? Müsste ich zu meinen Alg1 aufstockung alg 2 beantragen od. gibt es auch wohngeld für alg 1? :confused: Meine Eltern würden die Sache auch schriftlich machen, dass ich ausziehen muss. Wäre das hilfreich? Wenn ja, was muss da drin stehen, müssen die gründe detalliert beschieben werden( wäre mir schon peinlich)?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen bzw etwas klarheit in die sache bringen.
Danke!
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
am Besten alles schriftl.beantragen (und auf schriftl.Bestätigung warten),somit das Amt an den Kosten beteiligen.
Vorlage und Tips unter Portalseite unten links:Widerspruch geg.KDU

woher kommst du?
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Bei ALG 1 kann zusätzlich Wohngeld beantragt werden, oder aufstockend ALG II

Bist Du unter 25?
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
nun dann kommt es leider darauf an, ob Deine Eltern Dich nicht weiter bei sich wohnen lassen können, nur das sie es nicht mehr wollen ist da nicht ausschlaggebend
 

Yvonne1988

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
28 März 2009
Beiträge
6
Bewertungen
0
Nun ich mach ja die sache nicht, weil ich mich so gerne im Arbeitsamt aufhalte und die Leute dort so nett finde. Wie gesagt ich muss ausziehen. Entweder eigene Whg bzw Wg od. Straße.
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Dann müssen Deine Eltern schriftlich erklären das Du bei ihnen nicht mehr wohnen kannst
 

Yvonne1988

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
28 März 2009
Beiträge
6
Bewertungen
0
Das würden sie ja tun. Können Sie mir sagen, wie od. was in diesem Schreiben alles enthalten sein muss bzw. an wem wende ich mich dann damit? Weil mein Sachbearbeiter ist ja dafür nicht zuständig, sagte er.
:confused:
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Deine Eltern müssen erklären das sie Dich nicht länger im Haus haben möchten, das reicht, dann stellst Du einen Antrag auf Übernahme der Umzugskosten bei Deinem SB., wenn er meint dafür nicht zuständig zu sein dann muss er das an den weiterleiten der zuständig ist
Den Antrag schriftlich einreichen oder per Einschreiben schicken
 

Yvonne1988

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
28 März 2009
Beiträge
6
Bewertungen
0
Bei dem Antrag wird ja der Mietvertrag vorgelegt werden müssen, aber ist es gut, wenn ich den schon unterschreibe, bevor ich die zusage habe?
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Du darfst nichts vorher unterschreiben, es muss auch abgeklärt sein ob die Wohnung angemessen ist
 

Yvonne1988

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
28 März 2009
Beiträge
6
Bewertungen
0
Ich notiere:

- schriftliches von meinen Eltern
- Antrag auf Umzugskosten übernahme
- Antrag auf KdU

alles entweder persönlich abgeben oder per Einschreiben.

Danke für die Hilfe!
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten