Bewerbungsvorschlag von der Bundesagentur für Arbeit? An die ZA?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Senseo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Januar 2017
Beiträge
393
Bewertungen
183
Hallo ich habe heute im Briefkasten einen Brief von der Zeitarbeitsfirma bekommen und darin steht drin, das die für ihren Kunden eine Verstärkung suchen.
Dann steht noch drinnen das die ZA sich an die Agentur gewendet hat und das ich von der Agentur empfohlen wurde.

Jetzt steht drinnen das ich am 23.11.2018 um 11 Uhr zu einem Vorstellungsgespräch kommen soll.


Jetzt meine Frage muss ich da zu diesem Vorstellungsgespräch hin? Wenn ich nicht hingehe droht mir dann eine Sperre?

mfg
 

Algensammler

Elo-User*in
Mitglied seit
16 November 2018
Beiträge
40
Bewertungen
30
Solange du nichts offizielles von der Agentur für Arbeit bekommen hast, kannst du das Schreiben der Zeitarbeitsfirma als Werbung betrachten.
"Von der Agentur für Arbeit empfohlen" kann auch heissen die haben dich in der Jobbörse gefunden weil irgendwer vom Amt deine Daten da für alle Firmen zugänglich eingetragen hat.
 

Frank71

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2010
Beiträge
2.601
Bewertungen
2.154
So lange Du keinen Vermittlungsvorschlag von der Bundes Agentur für Arbeit bekommen hast brauchst Du gar nichts zu Unternehmen und schon gar nicht zum besagten Termin der sklavenbude gehen.
 

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
3.654
Bewertungen
8.849
Ok weil in dem Schreiben auch drin steht:

"Unser Arbeitgebervermittler XXXXX hat Sie..
Mal überprüfen, ob es in Deinem Bezirk wirklich ein XXXX beim "Arbeitgeberservice" gibt..

Das dürfte die Frage, ob es sich um Spaming oder "unlauteren Wettbewerb (Sektor "Sklavenakisitation")"
handelt, klären. Derzeit haben ZAFs es immer schwerer, ihren Poolvorrat auf Pegel zu halten und kein Wunder
anbei, merkwürdigen Erfindungen äh Behauptungen zu begegnen :wink:

Weiter beim JC prüfen, wie du in der Mobbörse registriert bist.

Wenn denn, sollte mann unbedingt nur anonym eingetragen sein.
Ist dem nicht so, korregieren lassen..

Wurde dieser kleine Unterschied in der EGV auch übersehen und SB veranstaltet deswegen Zikken
und lehnt dein Korrekturwunsch einfach ab, kannst du dem Problem lockerflockig mit dem §119BGB
eine reinhauen..

Ein Beweismittel für den "wichtigen Grund" hast Du ja schon in deinen Händen :wink:
 

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
3.654
Bewertungen
8.849
Neeein !!!

Anbei könnte auch ein Fehler seitens des JC anliegen und sich später als vorgeschobener Sanktionsfalle
entpuppen !!

Werbebrief festhalten und falls was kommt, kanst Du zuerst glaubhaft machen, das das "Bewerbungsverfahren"
nicht glaubwürdig ist (FalseFlag)..

In die Akte damit.. Kannst ja mit dem Vermerk "Verdacht auf Spaming" abheften.. :biggrin:

Gerade Bewerbungsverläufe und das drumherum sollte man immer unter Kontrolle und Überblick
haben.. Dumm gelaufen, nach 2 Monaten ein Anhörungsschreiben wegen Nicht-Bewerbung zu bekommen
und möglicher Beweis dafür, das es als FalseFlag verstanden werden kann bereits als Pappkarton
recycelt ist.

Das was Du nun auf Papier hast, könnte ja jeder behaupten, gelle ?

Und mein Ratschlag bezüglich Mobbörse könnte dazu nicht nur der Aufklärung dienen, sondern auch
dazu beitragen, das deine Daten nicht mehr so locker in der Datenschleuder "umher" gehen.

Ein Checkup beim nächsten JC - Termin kostet SB Zeit und lenkt gern mal auch von schlechten
Vorhaben des SB ab :wink:

Alle halbe Jahre tut das mal ganz gut, den SB zu beschäftigen, statt sich vom SB auf Trapp bringen zu lassen..
 
Zuletzt bearbeitet:

karuso

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Oktober 2015
Beiträge
960
Bewertungen
1.109
Hallo ich habe heute im Briefkasten einen Brief von der Zeitarbeitsfirma bekommen und darin steht drin, das die für ihren Kunden eine Verstärkung suchen.

Stelle diesen Brief doch mal anonymisiert hier ein dann wird man doch sehen ob Werbebrief oder nicht. Vieleicht kommt ja auch noch in den nächsten 2-3 Tagen eine VV+RFB.:wink:
 

qwertz123

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 März 2014
Beiträge
1.320
Bewertungen
1.063
Schließe mich meinen Vorschreibern an, solang du keinen Vermittlungsvorschlag mit Rechtsfolgebelehrung bekommen hast ist das Abfall und selbst falls dieser noch kommt ist es Müll, da du doch noch nichtmal beworben hast, solange keine Bewerbung rausging, keine Reaktion, sollte noch ein VV mit RFB kommen, schreibst du nach 3 Tagen einfach eine Bewerbung und wartest ab.

Gerade selbe Situation gehabt, war eben beim Briefkasten, Werbebrief einer ZAF, sie haben von der Agentur für Arbeit erfahren, dass blabla, und ein Termin zum Vorstellungsgespräch, habe ich alles gleich entsorgt. Bekam vor 2 Tagen einen VV mit ohne RFB für diese ZAF und habe netmal eine EGV. Also alles Müll. So einfach ist das.
 

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
3.654
Bewertungen
8.849
Wäre trotzdem schön, solche Fakebriefe lesen zu können, um besser einschätzen zu können, ob
es nur heiße Luft ist oder Heimtücke handelt.

0815, ab in die Tonne damit ? Nö, habe mich damit auch schon später retten können..

:wink:
 

Senseo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Januar 2017
Beiträge
393
Bewertungen
183
Ok. Mist habe es gestern entsorgt.

Naja da drin steht eben das die eine Verstärkung suchen und über die Arge ich empfohlen wurde und das ich eben zu diesem Vorstellungsgespräch kommen soll und falls ich nicht kann soll ich den Termin eben verschieben.

Weiter unten steht auch das die keine Bewerbungskosten und Reisekosten erstatten können.

Zum Ende haben die von der ZA eben auch unterschrieben.


Naja ich habe es jetzt entsorgt und hoffe eben das da nichts weiter kommt. Falls doch dann sage ich eben bei mir ist kein Brief angekommen.
 

Senseo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Januar 2017
Beiträge
393
Bewertungen
183
Wäre trotzdem schön, solche Fakebriefe lesen zu können, um besser einschätzen zu können, ob
es nur heiße Luft ist oder Heimtücke handelt.

0815, ab in die Tonne damit ? Nö, habe mich damit auch schon später retten können..

:wink:

Was meinst du denn mit Heimtücke? Könnten die da was drehen um mich zu sperren? Wenn ja wie?
 

Senseo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Januar 2017
Beiträge
393
Bewertungen
183
Schließe mich meinen Vorschreibern an, solang du keinen Vermittlungsvorschlag mit Rechtsfolgebelehrung bekommen hast ist das Abfall und selbst falls dieser noch kommt ist es Müll, da du doch noch nichtmal beworben hast, solange keine Bewerbung rausging, keine Reaktion, sollte noch ein VV mit RFB kommen, schreibst du nach 3 Tagen einfach eine Bewerbung und wartest ab.

Gerade selbe Situation gehabt, war eben beim Briefkasten, Werbebrief einer ZAF, sie haben von der Agentur für Arbeit erfahren, dass blabla, und ein Termin zum Vorstellungsgespräch, habe ich alles gleich entsorgt. Bekam vor 2 Tagen einen VV mit ohne RFB für diese ZAF und habe netmal eine EGV. Also alles Müll. So einfach ist das.

Wie sah dein Brief aus? Steht da auch drinnen das du von deinem Vermittler empfohlen wurdest?
 

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
3.654
Bewertungen
8.849
Was meinst du denn mit Heimtücke?
...

Muss nicht aber kann passieren.. Aber das sind ja noch ungelegte Eier..

Das Du ein "Lockvogel" entsorgt hast, liegt anhand des Weihnachtsgeschäft sehr nahe..
Je nach dem, wohin dieser "Lockvogel" noch so rumzwitschert, könnte es noch "sprotlich" werden.

Wenn man schon anbei mit Namen eines Mitarbeiters von Arbeitgeber-Service belästigt wird,
sollte man doch zumindest der Sache auf dem Grund gehen, ob es diesen MA wirklich gibt..

Daran hättest Du ein Fake eindeutig identifizieren können und ich habe mir solche "Willkommensbelästigungen"
dazu genutzt, meine "Bewerberdaten als nur intern verwalten zu lassen" durch zu setzen. Ist also nicht alles Müll..
 

Senseo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Januar 2017
Beiträge
393
Bewertungen
183
So habe heute in meinem Briefkasten nun ein Vermittlungsvorschlag bekommen und eine Rechtsfolgebelehrung.
Und es ist eben die genannte ZA, da soll ich nun morgen hin.

Na toll, wie soll ich das jetzt umgehen?

@Onkel Tom

ich habe auch den Verdacht das es was mit dem Weihnachtsgeschäft zu tun hat. Die brauchen bestimmt jetzt ihre kleine Helferlein.
 

Senseo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Januar 2017
Beiträge
393
Bewertungen
183
Ärztlicher Dienst/Gutachter

Hallo nochmal,

ich hab da mal eine Frage.
Ich wurde 2015 wegen körperlicher und auch wegen physischer Beschwerden vom Amt zu einem Gutachter der Agentur geschickt. Mir wurde dann ein Gutachten angefertigt.

Unter 2.6 Ergänzende Beschreibung des negativen Leistungsbilds.

Wird aufgelistet was ich alles nicht mehr machen kann.
Dazu gehört keine Schichtarbeit mehr oder arbeiten ohne mechanische Hilfsmittel, wegen meinem Rücken.

Hinten auf Seite 2 steht:

4 Beantwortung der Fragen im Auftrag an den Ärztlichen Dienst

Vollschichtige Leistungsfähigkeit nur Tagschicht. Keine hinreichende Belastbarkeit für eine Zeitarbeitsfirma. Eingeschränkte Belastbarkeit als Lagerarbeiter.


Dieses Gutachten ist doch gültig bis man mich erneut zu einem GA schickt oder?
Bedeutet das jetzt, das ich bei ZAs gar nicht arbeiten muss? Also Arbeit einfach ablehnen kann und mich dann auf dieses GA berufen? Also die können mir doch nichts mit diesem GA oder?
 

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
3.654
Bewertungen
8.849
...
Na toll, wie soll ich das jetzt umgehen ?
...

Das übliche halt.. Erst genau wissen wollen, für welche Stelle sie dich kontaktiert haben..

Kommen die erst mit nem Fragebogen nur das berufliche Minimum ausfüllen..
Kontonummer, RV, KK Angaben oder sonstige Daten erstmal NoGo.
(Wird erst nach Abschluss eines Arbeitsvertrag nachgereicht, hast sie also nicht "gleich parat")..

Im Vorstellungsgespräch wird sich ja rausstellen was dran ist.

Gehts nur um Bewerberpoolauffüllung ? .. Ja, Pech gehabt, die "Willkommensbelästigung"
in die Tonne entsorgt zu haben.

War jetzt kein Auslachen, mir ist das leider auch schon passiert, das ich in die Altpapiertonne krabbeln
musste um ein Dokument zurück zu fischen.

Ich nehme an, das Du in der Mobbörse a la "OpenData" registriert bist, das jeder AG auch gleich Deine
Anschrift ( und Tel.) sehen kann, oder das der AG-Service die Kontaktdaten übermittelt hat..

Das solltest Du auf jeden Fall mal checken und ggf. korregieren lassen.
 

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
3.654
Bewertungen
8.849
@quertz..

Berücksichtige bitte, das bei diesem Bewerbungsverfahren der Abeitgeberservice nachgeholfen hat.

Ist ja nix neues, durch dies merkwürdige Arbeitsangebote zu bekommen..

Sone krummen Touren, die zudem noch legal sind, da der Arbeitgeberdervice genau den
gleichen Status wie ein SB hat, nicht gleich auf die leichte Schulter nehmen..

Erst prüfen, dann handeln.. Wegen eines mittlerweile fehlenden Papiers ist der Betroffene der Angelegenheit
bereits so ausgeliefert, wie vor seinem SB.

Anbei weis der Arbeitgeberservice nicht darüber Bescheid, wie es mit gesundheitlichen Einschränkungen
aussieht und anbei Kontakte herstellen, die nicht passen.
 

Senseo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Januar 2017
Beiträge
393
Bewertungen
183
Ich konnte es abwenden. War in der ZA und habe denen auch gesagt was Sache ist, die haben zu mir gemeint, falls sie Arbeit haben die mir passt, werden die sich bei mir melden.
Beworben habe ich mich ja, also bin ich meiner Pflicht nachgegangen.
 

Frank71

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2010
Beiträge
2.601
Bewertungen
2.154
Ich konnte es abwenden. War in der ZA und habe denen auch gesagt was Sache ist, die haben zu mir gemeint, falls sie Arbeit haben die mir passt, werden die sich bei mir melden.
Beworben habe ich mich ja, also bin ich meiner Pflicht nachgegangen.


Hast Du dir denn einen schriftlichen Nachweis geben lassen von der sklavenbude das Du vor Ort warst?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten