• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Bewerbungsunterlagen nach 1,5 Jahren zurück!

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Double

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
14 Apr 2007
Beiträge
5
Gefällt mir
0
#1
Hallo Ihr Lieben,

ich habe gerade einen Hals bis Afrika.

Folgendes: Ich habe gerade Bewerbungsunterlagen auf eine Chiffre-Anzeige zurückbekommen, wozu ich folgendes anmerke:

1) Datum meiner Bewerbung: 15.11.2005 (!!!):icon_kratz:
2. kein an mich adressiertes Anschreiben enthalten, dafür wurde aber mein Blankoumschlag benutzt,
3.) DIE Härte: Der Typ hat meine Bewerbungsmappe entnommen (also geklaut für seine eigenen Sachen) und mir nur mein Anschreiben und die Unterlagen zurückgeschickt.:icon_eek:

Der hat nen Stempel von sich auf den Umschlag gedrückt. Bin kurz davor, dort anzurufen und ihm anzudrohen, ihn bei der Kammer anzuzeigen. Eigentlich ne Kleinigkeit, was ich hier einstelle, aber sich auch noch an den Arbeitslosen zu bereichern, finde ich allerhand.

Was meint Ihr dazu? Übertreibe ich? Hat jemand andere Ideen :p ?
Bin STOCKSAUER, was die sich immer wieder erlauben.

LG Double (ehem. rom22)
 

nontestatum

Elo-User/in

Mitglied seit
6 Mrz 2007
Beiträge
40
Gefällt mir
0
#2
Was meint Ihr dazu? Übertreibe ich?
Ja.

Der hat nen Stempel von sich auf den Umschlag gedrückt
Es ist doch wohl klar, dass er auf dem Briefumschlag seine Absenderangabe macht, hier mittels Stempel.


Der Typ hat meine Bewerbungsmappe entnommen (also geklaut für seine eigenen Sachen)
Nach der Zeit dürfte jede Mappe in einem Zustand sein, dass sich eine weitere Verwendung verbietet. Ausserdem dürfte solch eine Mappe zum Gewicht der Sendung beitragen und die Portokosten hochschrauben.


Du kannst eigentlich froh sein, dass du überhaupt eine Antwort bekommen hast.
 

ofra

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#3
ich hab auch schon antworten nach 1 oder 2 jahren bekommen.
in der einen absage stand: "wir können ihnen derzeit keine adäquate stelle anbieten" - ja logisch, nach 2 jahren ist ja die situation bereits eine völlig andere!
die haben wohl meine mappe irgendwo abgelegt und eines tages beim aufräumen hat sie jemand hervorgeholt, abgestaubt und zurückgeschickt.
einerseits kann man froh sein, dass man seine unterlagen überhaupt wieder zurück bekommt. andererseits spricht es nicht gerade für die firma, wenn sie sich mit der beantwortung so extrem lang zeit lässt.
 

Haubold

Elo-User/in
Mitglied seit
28 Mrz 2007
Beiträge
726
Gefällt mir
9
#4
Was meint Ihr dazu? Übertreibe ich? Hat jemand andere Ideen :p ?
Bin STOCKSAUER, was die sich immer wieder erlauben.

LG Double (ehem. rom22)
Ich habe mir erlaubt der Firma einen schönen Brief zu schreiben.( ging mir ähnlich)

Habe einen großen Briefumschlag genommen und ihm mit reichlich Werbezettel (ist ja täglich der Briefkasten) vollgestopft. Adresse der Firma auch als Absender und habe Briefmarke vergessen. Da ich so vergesslich bin habe ich es natürlich öffters gemacht. Ab in den Briefkasten!

PS: Es gibt auch Briefumschläge mit Aufdruck: Porto zahlt Empfänger.

:p:p:p
 

Double

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
14 Apr 2007
Beiträge
5
Gefällt mir
0
#5
Haubold, des is eine nette kleine Idee:icon_hihi:
Hast Du denn Deinen Absender draufgeschrieben? Der Inhalt meines Katzenklos würde sich auch anbieten, höhö... Jaja ich weiß, das ist jetzt eklig, sorry, trotzdem:biggrin:

Ich war zwischenzeitlich draußen und habe ein bisschen Sonne getankt und mich abgeregt.

Bäh, bin froh, den Quatsch hinter mir zu haben. Allerdings kann einem das ja jederzeit wieder passieren:icon_frown:

Ich wünsche euch noch ein wunderbares, sonniges Wochenende...

LG double
 

Kallemann

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Sep 2006
Beiträge
63
Gefällt mir
2
#6
Wenn man sich aufgrund einer Anzeige bewirbt, also keine so genannte "Blindbewerbung", hat man Anspruch auf Rücksendung der Unterlagen. Natürlich inklusive der Mappe!
Aber wo will man sich beschweren?
Man kann den Arbeitgeber natürlich auffordern, die Mappe zu schicken oder Ersatz zu leisten, aber bringen wird es wohl nichts.
Faust in der Tasche und davon ausgehen, dass solches Verhalten letztlich auf diesen Menschen zurück fällt.
 

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Gefällt mir
12
#7
LOL - siehe "Merkwürdigkeiten bei Bewerbungen"
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten