• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Bewerbungsnachweise ohne Egv???

AxelNob

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Aug 2012
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#1
Sorry für die vielen Fragen, habe großen Bedarf. :icon_smile:

Wie verhält es sich wenn man eine Einladung bekommt um mit mir über meine berufliche Situation zu sprechen etc. In der Einladung werde ich aufgefordert meine Bewerbungsnachweise mitzubringen.

Nur welche Nachweise und wie viele genau?
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Gefällt mir
2.311
#2
Sorry für die vielen Fragen, habe großen Bedarf. :icon_smile:

Wie verhält es sich wenn man eine Einladung bekommt um mit mir über meine berufliche Situation zu sprechen etc. In der Einladung werde ich aufgefordert meine Bewerbungsnachweise mitzubringen.

Nur welche Nachweise und wie viele genau?
Gewöhnlicher Meldetermin mit Rechtsfolgenbelehrung richtig?

Beziehst du ALG 1 oder ALG 2?

Du wurdest doch sicher aufgeklärt, dass du dich selber um eine Stelle bemühen musst, d. h. Bewerbungsnachweise vorlegen, bei welchen Firmen du dich aus Eigeninitiative beworben hast.

Bewerbungsnachweise sind beispielweise Kopie von deinem Bewerbungsanschreiben, Eingangsbestätigung, Absage der Firma.
 

AxelNob

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Aug 2012
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#3
Ja, bin jetzt offiziell ganz unten angekommen. :icon_daumen:

Ja ich weiß, aber ist das okay? Wozu wollen die meine Daten in den PC eintragen? Das geht denen nichts an wo ich mich bewerbe. Außer ich erhalte ein Stellenangebot.


Und wie viel muss ich da eigentlich mitnehmen? Reicht eine Bewerbung?
 
G

Gast1

Gast
#4
Ich verweise mal auf den ominösen § 2 SGB II ("Grundsatz des Forderns"), dort steht:

(1) Erwerbsfähige Leistungsberechtigte und die mit ihnen in einer Bedarfsgemeinschaft lebenden Personen müssen alle Möglichkeiten zur Beendigung oder Verringerung ihrer Hilfebedürftigkeit ausschöpfen.
SGB 2 - Einzelnorm

Deswegen, wenn Du keine unterschriebene EGV oder keinen EGV-VA vorliegen hast, dann sollte 1 Bewerbung pro Monat den Grundsatz des Forderns erfüllen.

Rein theoretisch. Praktisch gesehen: weiß ich nicht.
 

AxelNob

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Aug 2012
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#5
Meldetermin? Da steht nur 1. Einladung nach § ....
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Gefällt mir
2.311
#6
Ja, bin jetzt offiziell ganz unten angekommen. :icon_daumen:

Ja ich weiß, aber ist das okay? Wozu wollen die meine Daten in den PC eintragen? Das geht denen nichts an wo ich mich bewerbe. Außer ich erhalte ein Stellenangebot.


Und wie viel muss ich da eigentlich mitnehmen? Reicht eine Bewerbung?
Stop, so einfach ist das nicht. Du hast Pflichten an die du dich halten musst.

Und es ist nun einmal deine Mitwirkungspflicht, dass du dich selber bewirbst. Dir macht ja niemand Vorschriften insofern bei welchen Firmen du dich selber bewirbst.

Auf VV mit Rechtsfolgenbelehrung musst du bewerben, sonst Sanktion. Deswegen darf die SB sehr wohl eine Liste verlangen, oder Bewerbungsnachweise wo du dich beworben hast.
 

AxelNob

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Aug 2012
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#7
Stop, so einfach ist das nicht. Du hast Pflichten an die du dich halten musst.

Und es ist nun einmal deine Mitwirkungspflicht, dass du dich selber bewirbst. Dir macht ja niemand Vorschriften insofern bei welchen Firmen du dich selber bewirbst.

Auf VV mit Rechtsfolgenbelehrung musst du bewerben, sonst Sanktion. Deswegen darf die SB sehr wohl eine Liste verlangen, oder Bewerbungsnachweise wo du dich beworben hast.
Ja schon richtig, ich schicke auch auch Bewerbungen ab wenn ich einen Vorschlag erhalte.

Und diese Nachweise soll ich dann mitnehmen?
Ich sehe es nicht ein andere Anschriften dort abzugeben. Hab das letzte Mal alles mitgenommen, der hat das im PC vermerkt,bzw. abgeschrieben! Als ich fragte wozu, gab es keine wirkliche Antwort.
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Gefällt mir
2.311
#8
Ja schon richtig, ich schicke auch auch Bewerbungen ab wenn ich einen Vorschlag erhalte.

Und diese Nachweise soll ich dann mitnehmen?
Ich sehe es nicht ein andere Anschriften dort abzugeben. Hab das letzte Mal alles mitgenommen, der hat das im PC vermerkt,bzw. abgeschrieben! Als ich fragte wozu, gab es keine wirkliche Antwort.
Wenn du einen VV bekommst, ist da kein Rückmeldungsbogen angeheftet, wo darauf steht bis zu welchem Datum die Rückmeldung zu erfolgen hat?

Manche SB machen Stichproben, und fragen bei den Firmen nach, ob man sich auch wirklich beworben hat.
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Gefällt mir
2.311
#9
Ja schon richtig, ich schicke auch auch Bewerbungen ab wenn ich einen Vorschlag erhalte.

Und diese Nachweise soll ich dann mitnehmen?
Ich sehe es nicht ein andere Anschriften dort abzugeben. Hab das letzte Mal alles mitgenommen, der hat das im PC vermerkt,bzw. abgeschrieben! Als ich fragte wozu, gab es keine wirkliche Antwort.
Ist dir das nicht klar, dies ist diese Mitwirkungspflicht und da machen sie im PC vermerke wo du dich beworben hast. Was stört dich daran?

Ist es dir lieber, wenn du eine Sanktion bekommst, und das Geld für 3 Monate gesenkt wird?
 

AxelNob

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Aug 2012
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#10
Ja die Rückmeldungen eines VV schicke ich am gleichen Tag zurück zum Amt wenn ich die Bewerbung absende.

Das Amt ruft da auch an und fragt nach, wurde mir auch gesagt. "Betreute Stellen"

Aber dem komme ich auch immer nach.
Sind doch dann diese Nachweise, die ich mitbringen soll,oder?


Es geht aber um die Firmen bei denen ich mich eigeninitiativ bewerbe, ohne Amt. Ich möchte nicht das dort angerufen wird, was mact das für einen Eindruck?
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Gefällt mir
2.311
#11
Ja die Rückmeldungen eines VV schicke ich am gleichen Tag zurück zum Amt wenn ich die Bewerbung absende.

Das Amt ruft da auch an und fragt nach, wurde mir auch gesagt. "Betreute Stellen"

Aber dem komme ich auch immer nach.
Sind doch dann diese Nachweise, die ich mitbringen soll,oder?
Darauf solltest du mal deine SB ansprechen, ich kann dir darauf keine Antwort geben. Es können diese Rückmeldungen sein, aber ich denke eher es ist eine Bewerbungsliste wo du eingetragen hast, bei welchen Firmen du dich selber beworben hast.
Beispiel: Absageschreiben einer Firma.

Es geht aber um die Firmen bei denen ich mich eigeninitiativ bewerbe, ohne Amt. Ich möchte nicht das dort angerufen wird, was mact das für einen Eindruck?
Du hast das jetzt falsch verstanden.

Manche SB machen Stichproben ob der elo sich auch dort wirklich beworben hat. Weil sie halt schon Listen bekamen, bei denen sich in Wirklichkeit herausgestellt hat, der elo hat sich dort nicht beworben-

Ich habe ja nicht behauptet, dass deine SB alle Firmen anruft bei denen du dich beworben hast. Die führen halt auch Stichproben durch.

Klar will man selber eine Stelle finden. Ich verstehe dich da vollkommen.
 

AxelNob

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Aug 2012
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#12
Ich geb das nicht mehr an, für diese Anschriften verlange ich auch kein Bewerbungskostengeld lediglich für die VV oder Stelleninformation.

Gibt es denn dazu keine genauere Definiton?

Danke aber lila :)
 
Oben Unten