Bewerbungskosten

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

angela81

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Januar 2008
Beiträge
8
Bewertungen
0
Ich hatte vor 3 Wochen einen Antrag auf Bewerbungskosten beim Jobcenter eingereicht. Ich habe allerdings das Geld für die Bewerbungen bis heute nicht bekommen. Und auch keinen Bescheid. Muss ich deshalb für die Bewerbungen im August in Vorlage treten? Ich soll, laut EGV 6 Bewerbungen im Monat schreiben.
 
E

ExitUser

Gast
Ich hatte vor 3 Wochen einen Antrag auf Bewerbungskosten beim Jobcenter eingereicht. Ich habe allerdings das Geld für die Bewerbungen bis heute nicht bekommen. Und auch keinen Bescheid. Muss ich deshalb für die Bewerbungen im August in Vorlage treten? Ich soll, laut EGV 6 Bewerbungen im Monat schreiben.

Um die Bewerbungskosten erstattet zu bekommen musst Du die Bewerbungen die Du bezahlt haben möchtest dokumentieren und / Deinem zuständigen Jobcenter vorlegen, bevor Du diese abschickst.
Denke mal es geht Dir hautsächlich um das teure Porto und lass Dir das ausdrucken das Du den Antrag abgibst. Ein formloser Brief zu den Bewerbungsunterlagen in dem Du die Kosten zu den einzelnen Bewerbungen auflistet und darin Kostenerstattung forderst gilt auch als Antrag. Dann kannst Du in Vorlage gehen mit den Kosten wenn es das restliche Essensgeld noch zulässt.
 

angela81

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Januar 2008
Beiträge
8
Bewertungen
0
Um die Bewerbungskosten erstattet zu bekommen musst Du die Bewerbungen die Du bezahlt haben möchtest dokumentieren und / Deinem zuständigen Jobcenter vorlegen, bevor Du diese abschickst.
Denke mal es geht Dir hautsächlich um das teure Porto und lass Dir das ausdrucken das Du den Antrag abgibst. Ein formloser Brief zu den Bewerbungsunterlagen in dem Du die Kosten zu den einzelnen Bewerbungen auflistet und darin Kostenerstattung forderst gilt auch als Antrag. Dann kannst Du in Vorlage gehen mit den Kosten wenn es das restliche Essensgeld noch zulässt.
ich hatte alles aufgelistet und die Anschreiben sowie den Antrag persönlich in den Briefkasten des Jobcenters geworfen. Ich hatte zu Hause eine Kopie des ausgefüllten Antrages angefertigt.
 
E

ExitUser

Gast
Einfach mal anrufen wenn möglich mit Zeuge/ Aufnahme am Telefon oder / und dem SB einen Erinnerungsbrief schicken. 3 Wochen Wartezeit ist nicht lange Grund genug um eine andere Vorgehensweise zu nennen.
 

FrauNachbarin

Elo-User*in
Mitglied seit
8 Mai 2012
Beiträge
306
Bewertungen
60
Nicht anruften!!!

Brief mit der Bitte um Erledigung, da Du sonst Deinen geforderten Pflichten nicht nachkommen kannst.

Den Wisch gibst Du direkt ab und lässt Dir den Empfang auf der Kopie quittieren.:icon_party:

Dann :icon_pause: und abwarten. Und auch erst bewerben, wenn die Kostenübernahme da ist, denn rückwirkend wird nichts bezahlt.

Kann ich Bewerbungskosten abrechnen - und wenn ja, wie? - www.arbeitsagentur.de

LG
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten