Bewerbungskosten-"Beihilfe"??

Leser in diesem Thema...

O

Oh Mann

Gast
Hallo!
Nach nunmehr 8-9 Monaten ALG1 möchte ich jetzt, da mir etwas das Geld ausgeht, Beihilfe für die Bewerbungskosten beantragen.
Dies scheint nur über einen Termin beim Berater zu gehen, dabi soll dann wohl geklärt werden, ob meine finanzielle Situation überhaupt so schlecht ist, dass ich Geld für die Bewerbung bekommen kann.

Wisst ihr da mehr? (Bemessungen, Tricks&Kniffe)

Bekomme >1000 Euro ALG1 .

Grüsse
OM
 
E

ExitUser

Gast
Bewirbst du dich per Mail? Dann gibt es nicht viel zu holen. Falls du dich aber per Bewerbungsmappen bewirbst, schon. In dem Fall deinen Sachbearbeiter kontaktieren, gibt glaube ich von denen dafür ein Formblatt.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
25.888
Bewertungen
17.738
Hallo,
dein SB kann dir die Bewerbungskosten erstatten, in welcher Höhe musst du
mit ihm im Gespräch klären!
Im Vermittlungsbudget werden die Leistungen zusammengefasst, die
bisher Einzelvorschriften waren. v.a. § 10 Freie Förderung, § 45 Bewerbungskosten, Reisekosten,§§ 55-56 Mobilitätshilfen.
Gruss:icon_pause:
 

mathias74

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Nov 2009
Beiträge
1.959
Bewertungen
491
Hallo!
Nach nunmehr 8-9 Monaten ALG1 möchte ich jetzt, da mir etwas das Geld ausgeht, Beihilfe für die Bewerbungskosten beantragen.
Dies scheint nur über einen Termin beim Berater zu gehen, dabi soll dann wohl geklärt werden, ob meine finanzielle Situation überhaupt so schlecht ist, dass ich Geld für die Bewerbung bekommen kann.

Wisst ihr da mehr? (Bemessungen, Tricks&Kniffe)

Bekomme >1000 Euro ALG1 .

Grüsse
OM

Normal bekommt man doch die Bewerbungskosten nachträglich
 
Oben Unten