Bewerbungsfotos extrem teuer (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

sabinchen28

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Mai 2012
Beiträge
395
Bewertungen
39
Hi,

also ich soll am Freitag ja meine Bewerbungsunterlagen vorlegen. Hab dafür meinen ersten Termin beim Amt.

Wollte heute Bewerbungsfotos machen. Die sind schweineteuer oO Für 4 mickrige Bilder wollen die 14,99€ :icon_evil::icon_evil::icon_evil: Mit CD 29,99€ :icon_eek::icon_eek:

Das kann und will ich nicht zahlen!!! Bei anderen Läden ist es ähnlich!

Kann ich einfach eines vom PC nehmen (war damals ein richtiges Bewerbungsbild) und einfach per Word in die Bewerbung integrieren und diese aus dem Stinknormalen Drucker ausdrucken?? Und am Freitag dem Sachbearbeiter vorlegen? Ist doch nur ne "Musterbewerbung" oder nich? Falls der fragt sag ich "joa für die echten Bewerbungen nehm ich echte Fotos" ;-)

geht das? ärgert mich gerade sehr wie extrem teuer alles ist.
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.204
Bewertungen
3.451
05.09.06
Bitte kein Bewerbungsfoto mehr: Wie das Gleichstellungsgesetz wirkt

- München - Seit zwei Wochen können sich Arbeitnehmer leichter gegen Benachteiligungen wegen ihres Geschlechts, Alters oder ihrer Religion wehren: Das Gleichbehandlungsgesetz ist in Kraft getreten. In den Unternehmen werden nun Personaler und Führungskräfte im diskriminierungsfreien Verhalten geschult, um Klagen von Bewerbern oder Mitarbeitern abzuwenden.

Es ist vollbracht: Über Jahre hatte die Politik um das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz gerungen, das in der vergangenen Legislaturperiode noch Anti-Diskriminierungsgesetz hieß. Seit 18. August nun gilt das AGG, dessen Ziel es laut dem ersten Paragraf ist, "Benachteiligungen aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität zu verhindern oder zu beseitigen".

Doch so lange die Gesetzgebung gedauert hat, so wenig zufrieden sind die Akteure mit dem Ergebnis. Während den Gewerkschaften die Regelung in Teilen zu lasch ausgefallen ist, schimpfen Wirtschaftsverbände über den sich ergebenden Verwaltungsaufwand. Zudem fürchten die Unternehmen, dass sich Arbeitnehmer nicht nur in berechtigten Fällen auf das mächtige Gesetz stützen werden -es erlaubt ihnen vor Gericht zu ziehen, wann immer sie sich wegen einer abgelehnten Bewerbung, der Beförderung oder Kündigung diskriminiert fühlen.
Bitte kein Bewerbungsfoto mehr: Wie das Gleichstellungsgesetz wirkt - Wirtschaft - Aktuelles - merkur-online
 
G

gast_

Gast
Kann ich einfach eines vom PC nehmen (war damals ein richtiges Bewerbungsbild) und einfach per Word in die Bewerbung integrieren und diese aus dem Stinknormalen Drucker ausdrucken??

Ja, sicher.

Für den SB würde ich nicht mal das machen...schicks ihm per email, dann kann er selbst ausdrucken :biggrin:


Und am Freitag dem Sachbearbeiter vorlegen? Ist doch nur ne "Musterbewerbung" oder nich? Falls der fragt sag ich "joa für die echten Bewerbungen nehm ich echte Fotos" ;-)

geht das? ärgert mich gerade sehr wie extrem teuer alles ist.
Wenn ich mich auf ne Stelle bewerbe, die ich sehr gerne haben möchte, kann ich ein richtiges Foto nehmen - aber selbst daist es nicht unbedingt nötig.
 

sabinchen28

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Mai 2012
Beiträge
395
Bewertungen
39
Wenn ich mich auf ne Stelle bewerbe, die ich sehr gerne haben möchte, kann ich ein richtiges Foto nehmen - aber selbst daist es nicht unbedingt nötig.
Danke :icon_smile:

hab nur angst das gemeckert wird

"wo ist denn das bewerbungsbild" bzw "das sieht so nicht gut aus. sowas macht man im fotostudio" :icon_laber:
 
E

ExitUser

Gast
Wenn Du ein gutes Bewerbungsfoto auf PC hast, ziehe es auf USB Stick oder CD.

Drogeriemärkte habe Fotodruckerautomaten, hier kann man verschiedene Formate und Papiere aussuchen und wenn man möchte hoch qualitative Fotos drucken lassen, oder billiger 4 Passfotos auf ein Fotoformat.

Viel billiger als Fotoaufnahmen vom "Profi", und echt vorzeigbar.
 
E

ExitUser

Gast
Was gehen deinen SB überhaupt deine Bewerbungsunterlagen an ? Er hat weder ein Anrecht auf deinen
Lebenslauf noch auf deine Zeugnisse.
Einzig deinen Schulabschluß und deinen Berufabschluß mußt du Ihm zur Vermittlung mitteilen.
Alles andere geht nur deinen zukünftigen Arbeitgeber und dich etwas an.
Mein SB hat zwar einen Lebenslauf von mir aber auch nur weil ich zu dem Zeitpunkt als ich den
Lebenslauf abgegeben habe nicht wußte ob ich dieses muß. Ansonsten habe ich alle anderen
Unterlagen verweigert. Hat zwar erst ein wenig Theater gegeben aber letzlich mußte der SB die
Kröte schlucken da er keine rechtliche Grundlage hatte.

Schau dir auch mal folgende Links dazu an:

https://www.elo-forum.org/alg-ii/92059-pflicht-vorlage-lebenslauf-etc-jokecenter.html

https://www.elo-forum.org/informationen-auslaendische-mitbuerger/92272-arbeitsvermittler-hat-fragen-lebenslauf.html

https://www.elo-forum.org/alg-ii/92510-arbeitsvertrag-vorlegen-arge.html

Vorlage von Lebenslauf beim Jokecenter
 
Oben Unten