Bewerbungsdaten bei Absage löschen lassen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

weezeldown

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Juni 2018
Beiträge
22
Bewertungen
0
Guten Abend Community :icon_pause:

ich befinde mich aktuell in einer Umschulung und habe mich vor dieser Maßnahme bei vielen Firmen und ZAF beworben und teilweise bewerben müssen.
Bei den meisten dieser Firmen durfte ich aufgrund der neuen DSGVO unterschreiben, dass sie meine Daten verarbeiten dürfen (teilweise nur intern, teilweise Bewerberpool etc.). Einen Hinweis auf Widerruf war stets dabei.

Nun möchte ich meine Daten löschen lassen, zumindest dort wo ich eine Absage erhalten habe.
Gibt es einen Muster Antrag auf Löschung meiner Bewerberdaten? Im Forum habe ich tatsächlich nichts gefunden.

Habt Ihr entsprechende Erfahrungen? Wie geht Ihr mit Euren Bewerberdaten um? Ist dies evtl. Sanktionsfähig im ALG1?

Ich bedanke mich vorab und wünsche einen schönen Sonntag

LG
weezeldown
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.797
Bewertungen
2.035
Die Löschung meiner Daten hat für mich der Datenschutzbeauftragte erledigt.
Wenn du deine Daten selektiv gelöscht haben möchtest, dann schreibe doch die Stelle einfach an. Den Datenschutz würde ich erst einmal nicht bemühen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 41016

Gast
Bei den meisten dieser Firmen durfte ich aufgrund der neuen DSGVO unterschreiben, dass sie meine Daten verarbeiten dürfen (teilweise nur intern, teilweise Bewerberpool etc.). Einen Hinweis auf Widerruf war stets dabei.

Nun möchte ich meine Daten löschen lassen, zumindest dort wo ich eine Absage erhalten habe.
Mach einfach das, was ich im Zitat fett markiert habe. :wink:
 

Matt45

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 März 2016
Beiträge
971
Bewertungen
2.003
Mal eine Verständnis Frage:

Wie kann man sicher sein, dass die Firma die persönlichen Daten löscht?

Wenn ich als Antwort von der Firma "Müller" bekommen: "Ihre Daten sind gelöscht" kann man es auch "nur" als Aussage betrachten.

Oder gibt es eine Möglichkeit wie man es überprüfen kann?

Mir fehlt bei dem Gesetz etwas "Handfestes". Ich hoffe die meisten verstehen was ich meine.
 

JobcenterAffe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
16 Mai 2017
Beiträge
685
Bewertungen
883
Oder gibt es eine Möglichkeit wie man es überprüfen kann?
Mir fehlt bei dem Gesetz etwas "Handfestes". Ich hoffe die meisten verstehen was ich meine.

Etwas "'Handfestes" wird es da wohl nie geben. Die Bestätigung der Firma muß reichen.

Wenn die dich aber irgendwann neu anschreiben (z.B. wegen eines Stellenangebots) sind sie dran. Und dann wird 's teuer für die.

Vorausgesetzt natürlich, du beschwerst dich dann beim Bundesdatenschutzbeauftragten.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten