Bewerbungen schlau schreiben?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

power dodge

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Februar 2010
Beiträge
32
Bewertungen
1
Guten Tag liebe Forummitglieder.

Ich habe heute 4 Vermittlungsvorschläge von der Agentur erhalten.
Natürlich werde ich mich umgehend bewerben.

Ich würde gerne wissen was ich darein schreiben kann, wegen weitergabe an Dritte und an die Agentur...???

Kann ich den Satz so einbauen oder könnte ich ärger von
der Agentur bekommen:?

[FONT=&quot]Bewerbung ist nur für Sie gedacht, Weitergabe an Dritte untersage ich hiermit ausdrücklich und bitte auch vertraulich zu behandeln[/FONT]


Vielen Dank

Gruß power-dodge
 
E

ExitUser

Gast
Meines Wissens dürfen die ohnehin nicht weiter gegeben werden. Weder an die ARGE noch an sonstige andere Arbeitgeber. Da in deiner Bewerbung personenbezogene Daten sind, verbietet sich die Weiterleitung von selbst. Für eine Weitergabe ist deine Zustimmung erforderlich und die brauchst du ja nicht zu geben. :icon_evil:

Bei ZA liegt die Sache etwas anders, aber auch da dürfen die Unterlagen nur von potentiellen Arbeitgebern eingesehen werden.
 

power dodge

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Februar 2010
Beiträge
32
Bewertungen
1
Ich musste mich einmal bei ne Leihbude bewerben...

Da habe ich natürlich eine schöne Bewerbung für die geschrieben :icon_daumen:.

Da waren die wohl sauer und haben meine Bewerbung an die
Agentur gesendet... Da gab etwas Stress von der Zuhälterin und
das Ergebnis war FTEC... 8 Wochen blöde Maßnahme... :icon_eek:

Ich wollte generell allen Weitergabe untersagen... Das passiert mir
nicht noch einmal......

Ich muss doch auch nicht eine Mappe verwenden oder?
Bilder drucken darf man auch oder?
Und ich darf bestimmt mit einen normalen Brief verschicken?
Muss man per einschreiben senden?
 

Chosyma

Elo-User*in
Mitglied seit
21 März 2008
Beiträge
413
Bewertungen
232
Moin,

mein Weg bei Zwangsbewerbung keine Angabe der Telefonnummer und eines möglicherweise vorhandenen Führerscheins. Ansonsten eine der Stellenauschreibung angepasste, nicht durch die ARGE zu beanstandende Bewerbung. Ein Satz wie von dir angedacht, weckt nur schlafende Hunde, deshalb verkneif ich mir sowas.

Einladungen zum Vorstellungsgespräch von ZA's habe ich noch nie erhalten...

Sollten ZA's jemals meine Bewerbung bei der ARGE gemeldet haben, wurde ich nicht darauf angesprochen. Sollte dies jemals in Form einer Sanktion geschehen, verklage ich die ZA zivilrechtlich auf Schadensersatz wegen Verstoß gegen den Datenschutz. Denn von sich aus melden bei der ARGE, um dem Bewerber eins reinzuwürgen, dürfen die meiner Meinung nicht.

LG Antje

Ergänzung:
Einschreiben? Nö zu teuer
Bilder drucken? anders gibt es bei mir garnicht
Mappe? Schnellhefter sollte schon sein, wegen Ernsthaftigkeit
 

Schreikrampf

Elo-User*in
Mitglied seit
15 April 2010
Beiträge
211
Bewertungen
87
Moin,

Sollten ZA's jemals meine Bewerbung bei der ARGE gemeldet haben, wurde ich nicht darauf angesprochen. Sollte dies jemals in Form einer Sanktion geschehen, verklage ich die ZA zivilrechtlich auf Schadensersatz wegen Verstoß gegen den Datenschutz. Denn von sich aus melden bei der ARGE, um dem Bewerber eins reinzuwürgen, dürfen die meiner Meinung nicht.

Das ist ja interessant. Ich war immer davon ausgegangen, dass potentiellen AG lustig über die Bewerbungen beim zuständigen FM berichten dürfen (gerade, wenn ihnen etwas nicht passt).
Hier im Forum war doch kürzlich so ein Fall: Der Bewerber hatte sich aufgrund eines Vermittlungsvorschlags beworben. Dem Ag hat die Gehaltsvorstellung nicht gepasst und beim Amt gepetzt. Nun muss er (der Bewerber) mit einer Sanktion rechnen (er hatte wohl etwas hoch gegriffen)....


Was den o.g. Satz betrifft: Den würde ich ebenfalls nicht verwenden. Der hat etwas Provokantes und könnte zum Eigentor werden...

Ansonsten schließe ich mich @Chosyma an. Wie sieht es denn mit E-Mail-Bewerbungen aus? Die meisten Leihbuden wünschen sogar ausschließlich E-Mail-Bewerbungen.
Und falls die ebenfalls per Mail antworten, könnte diese Antwort mal ganz schnell in Deinem Spam-Ordner verschwinden; oder aber Dein PC war defekt....
 

power dodge

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Februar 2010
Beiträge
32
Bewertungen
1
Danke schön, das sind ja super Antworten!:icon_klatsch::icon_daumen: :icon_klatsch:

Es ist bloß eine Idee, und wen man einfacht so rein schreibt?:

Bitte denken Sie an den Datenschutz

Bitte beachten Sie den Datenschutz

Oder so was ähnliches. Nach der Aktion damals würd ich schon
gerne etwas ähnliches in den Bewerbungen stehen haben...

Bin jetzt schon dankbar für Eure Vorschläge...

Gruß power-dodge
 

Schreikrampf

Elo-User*in
Mitglied seit
15 April 2010
Beiträge
211
Bewertungen
87
Ich habe die Befürchtung, dass die meisten "Personaler" von ZAF nicht mal ansatzweise eine Ahnung vom Datenschutz haben :icon_kratz:.

Vor einiger Zeit hatte ich z.B. ein Vorstellungsgespräch bei einer Leihbude. Der Typ (Personaler) kam mir irgendwie bekannt vor. Irgendwann stellte sich raus, dass der mir mal in einem (inzwischen insolvent gegangenen) Möbelhaus ein Bett verkauft hatte :biggrin:. Soweit zur Ausbildung von Personalern in Leihbuden....

Normalerweise läuft das so: Wenn die an Dir interessiert sind, laden die Dich zum Vorstellungsgespräch ein (natürlich schriftlich, da Du ja keine Telefonnummer hinterlassen hast). Bist Du dann pünktlich dort, wird Dir erst mal so ein alberner Zettel in die Hand gedrückt.
Auf diesem sind allerlei Kästchen, die Du ankreuzen sollst. Die haben zwar schon sämtliche Angaben, da die ja Deinen Lebenslauf haben....aber na, ja.....

Irgendwann kommen dann so lustige Fragen wie:"Sind Sie verschuldet?" oder "Sind Sie schwanger" oder auch "Haben Sie AIDS?". Schön auch:"Nehmen Sie Drogen?" oder "Sind Sie in einer Gewerkschaft?".

Dies alles sind unzulässige Fragen. Also hier die Kästchen einfach nicht ausfüllen und beim Vorstellungsgespräch darauf hinweisen, dass diese Fragen arbeitsrechtlich nicht gestattet sind. Was meinst Du, wie das Interesse an Deiner Person sinkt....:icon_pfeiff:

Ganz unten ist dann noch ein Kästchen, in welchem Du zustimmst, dass Deine Daten an Dritte (potentielle Arbeitgeber) ausgegeben werden dürfen. Hier kannst Du dann nachhaken. Welche Daten werden übermittelt? Anonymisiert? Du hast viele, viele Fragen. Vergesse auch nicht, nach den Fahrtkosten zum Bewerbungsgespräch zu fragen - die müssen die normalerweise übernehmen!

Natürlich hast Du keinen PKW und somit für die Leihbude nicht überall einsatzbereit.

Ich denke, somit dürfte sich das Thema erledigt haben. Du bist Deiner Pflicht nachgekommen, bist äußerst interessiert usw.

Falls Du Dich doch für Deine "Sätze" (Hinweis auf Datenschutz) entscheiden solltest, wirst Du Dich bald mal wieder in einem Bewerbungstraining finden *vermut*
 

Lebensmut

Elo-User*in
Mitglied seit
11 Oktober 2009
Beiträge
49
Bewertungen
5
Ich musste mich einmal bei ne Leihbude bewerben...

Da habe ich natürlich eine schöne Bewerbung für die geschrieben :icon_daumen:.

Da waren die wohl sauer und haben meine Bewerbung an die
Agentur gesendet... Da gab etwas Stress von der Zuhälterin und
das Ergebnis war FTEC... 8 Wochen blöde Maßnahme... :icon_eek:

Ich wollte generell allen Weitergabe untersagen... Das passiert mir
nicht noch einmal......

Ich muss doch auch nicht eine Mappe verwenden oder?
Bilder drucken darf man auch oder?
Und ich darf bestimmt mit einen normalen Brief verschicken?
Muss man per einschreiben senden?

Super::icon_party::icon_party::icon_party: :icon_klatsch:
 
E

ExitUser

Gast
Es ist bloß eine Idee, und wen man einfacht so rein schreibt?:

Bitte denken Sie an den Datenschutz

Bitte beachten Sie den Datenschutz

Oder so was ähnliches. Nach der Aktion damals würd ich schon
gerne etwas ähnliches in den Bewerbungen stehen haben...

Macht keinen Sinn. Erstens ist ein Stellenanbieter sowieso gesetzlich zur Beachtung der Datenschutzregelungen verpflichtet, zweitens ist so eine Aufforderung viel zu unbestimmt.

Was du aber tun solltest: falls so ein Mißbrauch vorkommt, dem dafür Verantwortlichen kräftig vors Schienbein treten (Datenschutzbeauftragten benachrichtigen etc.). Ein Brief samt Anlagen ist grundsätzlich nur für den dafür vorgesehenen Empfänger bestimmt und darf nicht unbefugt weitergegeben werden.
 

power dodge

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Februar 2010
Beiträge
32
Bewertungen
1
[FONT=&quot]Bitte meine Bewerbung vertraulich zu behandeln

[/FONT] [FONT=&quot]Gerne würde ich zur eine Gespräch zu Ihnen kommen nach dem Sie mir die Fahrtkosten erstattet haben?[/FONT]

[FONT=&quot]Und so was^^? Der letzte Satz ist nicht für Leihbude gedacht, sondern an irgend andere Verbrecher... :icon_evil:
[/FONT]
 

Erolena

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 November 2007
Beiträge
5.938
Bewertungen
1.512
Viele Arbeitgeben wollen keine Mappe mehr haben.
Sondern nur doch das Papier.

Wenn Mappe, dann Klemmmappe.

Wegen Rückmeldung an die ARGE von "normalen Arbeitgebern".
Nicht nur du erhältst von der ARGE ein Stellenangebot. Sondern auch der Arbeitgeber bekommt einen Zettel, auf dem die aRGe mitteilt, dass die den Bewerber xy diese Stelle angeboten hat.
Darauf sind ein paar Zeilen für die Rückmeldung.
Wenn ich mich recht erinnere (ist schon ein paar Jahre her, das ich so etwas mal gesehen habe), ist dort zum Ankreuzen
Bewerber hat sich vorgestellt ja - nein,
kam es zur Einstellung ja - nein,

Begründung f. Nichteinstellung: xxx
Dort kann der Betrieb dann je nach Laune eintragen:
weil sich 900 Bewerber um einen Arbeitsplatz gestritten haben;
weil der Bewerber xy 4000 Euro Vergütung verlangt hat usw.
 

odysseus1960

Accountproblem bitte Admin informieren.
Mitglied seit
5 April 2010
Beiträge
43
Bewertungen
-1
ich glaub eher du bist ein ganz arbeitsfauler Hund, der gar nicht vermittelt werden will. So klappt das natürlich nicht. Also wenn schon arbeitsfaul dann schlau. Was immer hilft ist Hinweis auf diverse Krankheiten oder einfach nur schlechten allg. Gesundheitszustand infolge Hartz-IV beim Bewerben. Allein schon der Hinweis, das du dich Hartz-IV Empfänger bewirbst, macht jeder Bewerbung garantiert den gar aus und ist ja ehrlich.
 
E

ExitUser

Gast
[FONT=&quot]Bitte meine Bewerbung vertraulich zu behandeln[/FONT]
[FONT=&quot]Nein, auch das bringt nichts. So ein Satz macht nur in einem Fall Sinn: wenn jemand noch in einer ungekündigten Stellung steht und verhindern will, daß der neue Stellenanbieter sich vielleicht bei der alten Firma erkundigt. Dann würde man so einen Satz samt entsprechender Begründung ("da ich noch in ungekündigter Stellung stehe...") anfügen.

[/FONT]
[FONT=&quot]Gerne würde ich zur eine Gespräch zu Ihnen kommen nach dem Sie mir die Fahrtkosten erstattet haben?[/FONT]
So würde ich das nicht formulieren, sondern etwas verbindlicher, damit dir niemand mangelndes Interesse ankreiden kann. Etwa so:
Gerne suche ich Sie zu einem Vorstellungsgespräch auf. Um mögliche Mißverständnisse zu vermeiden, bitte ich Sie, mir vorab kurz zu bestätigen, daß Sie meine Fahrtkosten zu diesem Termin übernehmen werden und nach welchen Grundsätzen dies erfolgt. Sollten Sie sich nicht oder nur teilweise zu einer Erstattung in der Lage sehen, wäre ich Ihnen ebenfalls für eine kurze Mitteilung dankbar. Ich bitte um Ihr Verständnis, daß ich dann vor einem Termin die Fahrtkostenübernahme zunächst mit der Arbeitsagentur/dem Jobcenter abklären und vor einer Terminzusage eine entsprechende Zusage abwarten muß.
Das schreibst du aber bitte nicht schon in den Bewerbungsbrief, sondern erst, wenn du eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch bekommst und dort keine klare Aussage zur Kostenübernahme steht.
 

power dodge

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Februar 2010
Beiträge
32
Bewertungen
1
^^^Hey Super^^^
Schade das ich nicht in der Lage bin so was zu verfassen...
Bin etwas :icon_neutral::icon_neutral::icon_neutral:

Noch einmall 1000 Dank an euch Leute, Ihr seit die Besten!!!!!!!!:icon_daumen::icon_daumen: :icon_daumen:

Gruß power-dodge
 

Schreikrampf

Elo-User*in
Mitglied seit
15 April 2010
Beiträge
211
Bewertungen
87
^^^Hey Super^^^
Schade das ich nicht in der Lage bin so was zu verfassen...
Bin etwas :icon_neutral::icon_neutral::icon_neutral:


Das ist doch gar nicht wahr!! Du warst immerhin in der Lage, dieses Forum zu finden und hier nach Hilfe zu suchen :icon_klatsch:

Die Wenigsten hier können solche "Sachen" verfassen (mich eingeschlossen). Dieser Dschungel aus "Belehrungen" und Forderungen ist auch mehr als krank :icon_kotz:.....Wie soll da ein Mensch ohne juristische Ausbildung durchblicken?
 

Sophie68

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Januar 2010
Beiträge
87
Bewertungen
13
Bilder ausdrucken? :icon_eek:
Es ist seit einiger Zeit Gesetz, dass man überhaupt gar kein Bild mehr mitschicken muss. Hat was mit Diskriminierung zu tun. Keiner darf wegen seines Aussehens blabla diskriminiert werden. Das wurde mir übrigens auf einem Bewerbertraining beim bfw erzählt. Der Dozent war selbst irgendwas bei der Stadt.
Du willst den Job nicht, oder? Also spar die Tinte und das Passbild und schick das Zeug ohne. Die meisten AG kennen das Gesetz nicht, und ich muss sagen ich selektiere. ZAF, will ich nicht, ohne Bild. :icon_smile:

Ich würde von allem abraten, was offensichtlich ist. Gerade solche Sätze wie "Ich untersage Ihnen ausdrücklich..." ist immer so eine Sache. Man weiß nie, wie der Chef/die Chefin das sieht. In einer normalen Bewerbung schreibt man sowieso anders. Sagen wir mal so: der SB mag in meinen Augen ein A.... sein, aber wo der nach Feierabend hingeht und mit wem er was trinkt weiß ich nicht. Und von der Tante der ZAF bei der ich mich vorstellen muss, weiß ich das auch nicht. Und was ist, wenn die beiden sich treffen? Also bin ich vorsichtig. Alles was offensichtlich ist, kann Sanktionen nach sich ziehen.
 

power dodge

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Februar 2010
Beiträge
32
Bewertungen
1
Das ist doch gar nicht wahr!! Du warst immerhin in der Lage, dieses Forum zu finden und hier nach Hilfe zu suchen :icon_klatsch:

Die Wenigsten hier können solche "Sachen" verfassen (mich eingeschlossen). Dieser Dschungel aus "Belehrungen" und Forderungen ist auch mehr als krank :icon_kotz:.....Wie soll da ein Mensch ohne juristische Ausbildung durchblicken?

^^Na gut ganz so doof bin ich auch nicht (glaube ich zumindestens) :biggrin:

Ja da hast du vollkommen recht! Mann muss echt jedes mal zum Anwalt rennen…
Ich mach das nicht aber müsste man theoretisch.
 

power dodge

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Februar 2010
Beiträge
32
Bewertungen
1
Bilder ausdrucken? :icon_eek:
Es ist seit einiger Zeit Gesetz, dass man überhaupt gar kein Bild mehr mitschicken muss. Hat was mit Diskriminierung zu tun. Keiner darf wegen seines Aussehens blabla diskriminiert werden. Das wurde mir übrigens auf einem Bewerbertraining beim bfw erzählt. Der Dozent war selbst irgendwas bei der Stadt.
Du willst den Job nicht, oder? Also spar die Tinte und das Passbild und schick das Zeug ohne. Die meisten AG kennen das Gesetz nicht, und ich muss sagen ich selektiere. ZAF, will ich nicht, ohne Bild. :icon_smile:

Ich würde von allem abraten, was offensichtlich ist. Gerade solche Sätze wie "Ich untersage Ihnen ausdrücklich..." ist immer so eine Sache. Man weiß nie, wie der Chef/die Chefin das sieht. In einer normalen Bewerbung schreibt man sowieso anders. Sagen wir mal so: der SB mag in meinen Augen ein A.... sein, aber wo der nach Feierabend hingeht und mit wem er was trinkt weiß ich nicht. Und von der Tante der ZAF bei der ich mich vorstellen muss, weiß ich das auch nicht. Und was ist, wenn die beiden sich treffen? Also bin ich vorsichtig. Alles was offensichtlich ist, kann Sanktionen nach sich ziehen.


Danke für deine Antwort. :icon_daumen:

Ich bin auch kurz raus aus einer Maßnahme, und davon hab ich
noch nie was gehört, das man die Bilder nicht drucken muss...

Das es so in England ist hab ich mall schon mal mit bekommen...
Aber das es in DE so ist nicht...
 

Erolena

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 November 2007
Beiträge
5.938
Bewertungen
1.512
Ja ein "Tarum" - passt bestens.
Eben kein Traum, weil hier auch nur ganz normale Menschen unterwegs sind. Viel Erfolg mit deinen Bewerbungen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten