• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Bewerbungen ohne Lichtbild

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

franzi

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Mrz 2009
Beiträge
2.807
Gefällt mir
272
#1
Wer von euch hat in dem Bereich schon Langzeit-Erfahrungen im Vergleich zu Bewerbungen mit Lichtbild?

Hab bisher immer Bewerbungen mit Foto verschickt. Wollte das aus Kostengründen (und weil die Gesetzgebung es nun ohnehin erlaubt) nun einsparen.

Bin mir da nicht ganz sicher, was die bessere Variante ist.

Was macht man dann aufs Deckblatt, wenn man kein Lichtbild verwendet? Da entsteht ja optisch eine Lücke. Soll man da stattdessen ein selbstentworfenes Blümchen hintun oder habt ihr bessere Vorschläge?
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Gefällt mir
6.297
#2
Hi,

das ist eine ungewöhnliche Methode einer Bewerbung. Kann funktionieren, jedoch sind die Chancen auf Erfolg ehr gering, weil immer gepredigt wird, dass man ein Lichtbild mitschicken sollte.

Natürlich spielen auch Kostengründe eine Rolle. Eine Lösungsmöglichkeit wäre z.B., dass man sich ein Deckblatt gestaltet und dann dort ein Foto einfügt. Evtl. hast du in deiner Nähe einen Copyshop, welcher günstig Farbausdrucke anbietet.

Alternativ könntest du auch darüber nachdenken einen sog. Bewerbungsflyer zu gestaltet. Das Foto könnte man dann auch in s/w belassen, weil auf Grund der Streuung ein Farbausdruck zu kostenintesiv wäre.

Eine Anregung zu einem Flyer findest du im Anhang. Mehr Auswahl findest du auch online. Einfach bei einer Suchmaschine suchen lassen.

Gruss

Paolo
 
E

ExitUser

Gast
#4
Nachdem ich auf Bewerbungen ohne Foto umgestiegen bin bekam ich mehr Reaktionen als auf Bewerbungen mit Foto.
Bin wohl zu hässlich:eek:.
 
E

ExitUser

Gast
#5
weil die Gesetzgebung es nun ohnehin erlaubt ?

Hat jemand ne Meldung dazu,bzw. eine Richterliche Entscheidung oder ähnliches .
Das würde ich gerne meinem SB unter die Nase halten der dauernd das fehlen meines Lichtbildes moniert.
 
E

ExitUser

Gast
#6
Halt ihm das AGG unter die Nase.
Lichtbild ist nur erforderlich, wenn es in der Ausschreibung mit drin steh, und bei manchen Berufen mit Kundenkontakt.

Woher weiss die überhaupt, dass du dich ohne bewirbst?
 

Hexe45

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
1.785
Gefällt mir
526
#7
Nachdem ich auf Bewerbungen ohne Foto umgestiegen bin bekam ich mehr Reaktionen als auf Bewerbungen mit Foto.
Bin wohl zu hässlich:eek:.
Ich glaube eher, es liegt nicht an deinem Aussehen.

Die meisten Fotos wirken meines Erachtens eher gequält, selbst solche von hoher Qualität.

Von daher habe ich mich von Anfang an für Bewerbungen ohne Foto entschieden.
Es reicht wenn man mich beim Vorstellungsgespräch sieht.
Da hat man dann noch eine kleine Chance, sollte das Aussehen nicht so ganz den Vorstellungen des Gegenübers entsprechen.

Da kann man dies vielleicht noch ausmerzen, daß man dem Gegenüber dann dennoch symphatisch ist.

Entspricht ein Foto nicht den Erwartungen, wird man kaum noch eine Chance bekommen dies auszumerzen.
Da man dann schon allein wegen dem Foto aussortiert wird.

Aber in meinem Bereich sind diese superaufwendigen Bewerbungen eh nicht so beliebt.

Aufwendig gestaltete Flyer oder dreiteilige Bewerbungsmappen sind bei meinem Institut eher nicht gern gesehen.

LG
Hexe
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Gefällt mir
6.297
#8
Hi,

interessant, dass eine Bewerbung ohne Lichtbild mehr Resonanz hat als mit. Das Argument mit dem AGG mag stimmen. Jedoch sollte man das nicht als Ausrede bei einem möglichen Vorstellungsgespräch verwenden, weil man ansonsten als potentieller Paragraphenreiter seine Chancen sicherlich nicht verbessert.

Gruss

Paolo
 
E

ExitUser

Gast
#9
In den Personalabteilungen sind die Zeiten, als gut- gelaunte Kandidaten aus Bewerbungsmappen strahlten, womöglich bald vorbei. Das prophezeien zumindest einige Auguren, seit im vergangenen Jahr das „Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz“ in Kraft getreten ist. Mit oder ohne Foto, das ist die Frage beim chancengleichen Bewerbungsprozedere. Derzeit ist noch unklar, wie sich die Bewerber in Sachen Lichtbild verhalten sollen.
Die Bewerbung mit Foto stirbt aus. Der Grund ist das neue Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz - kurz AGG. Das sagen die Juristen und müssen doch im Vagen bleiben. Denn Gerichtsurteile, die eine Benachteiligung von Jobsuchern aufgrund ihres Lichtbildes nachweisen, stehen noch aus und werden nicht vor Mitte des Jahres erwartet. So stützt man sich bei den Prognosen vor allem auf Erfahrungen jenseits des Atlantiks und in angelsächsischen Ländern.

„In den USA ist es gang und gäbe, dass Porträtfotos im Lebenslauf nicht akzeptiert und entsprechende Bewerbungen aussortiert werden“, sagt etwa Rechtsanwalt Marc Steffek aus Berlin. „Und da wir normalerweise binnen fünf Jahren nachahmen, was in den USA praktiziert wird, wird das hier wahrscheinlich auch so werden.“
Unter Bewerbern herrscht Verunsicherung: Mit oder ohne Bewerbungsfoto? - hochschulanzeiger - hochschulanzeiger

Schon 2 Jahre alt, aber man kann es trotzdem lesen.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Gefällt mir
6.297
#10
Hi,

mag sein, dass der Trend dort hin geht. Aber bis sich dieses System in D etabliert hat wird noch einige Zeit vergehen. Bei den meisten Personalchefs ticken die Uhren noch anders. Das könnte sich aber ändern wenn diese Generation in Rente geht.

Gruss

Paolo
 
E

ExitUser

Gast
#12
Halt ihm das AGG unter die Nase.
Lichtbild ist nur erforderlich, wenn es in der Ausschreibung mit drin steh, und bei manchen Berufen mit Kundenkontakt.

Woher weiss die überhaupt, dass du dich ohne bewirbst?

Weil eine ZAF meine Bewerbung als unzumutbar angesehen hat ,weil angeblich per Email geht bei ZAF´s überhaupt nicht,und das fehlen des Lichtbildes wäre ein Indiz für Unwilligkeit!
Darauf habe ich meine Unterlagen zur Bewerbung hergezeigt,wobei mein SB eben meinte das Lichtbild müsse schon sein bei einer "ordendlichen" Bewerbung sonst wäre aber alles "In Ordnung":icon_sleep:
 
E

ExitUser

Gast
#13
Weil eine ZAF meine Bewerbung als unzumutbar angesehen hat ,weil angeblich per Email geht bei ZAF´s überhaupt nicht,und das fehlen des Lichtbildes wäre ein Indiz für Unwilligkeit!...
Vielleicht möchtest Du uns den Namen dieser ZAF nennen?
 
E

ExitUser

Gast
#14
Vielleicht möchtest Du uns den Namen dieser ZAF nennen?
Das würde ich sofort tun,leider musste ich wegen so einer Sache schon mal eine Unterlassungserklärung unterzeichnen die hat mich eben mal so 480€ Schulden und eine Beleidigungsklage eingebracht:icon_motz:

Aber eine große ZAF in Dortmund sollte sich hier angesprochen fühlen!
 

lupe

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Feb 2008
Beiträge
1.399
Gefällt mir
41
#15
Hab bisher immer Bewerbungen mit Foto verschickt. Wollte das aus Kostengründen (und weil die Gesetzgebung es nun ohnehin erlaubt) nun einsparen.
Mit ART der Bewerbung hat die Gesetzgebung noch nie was zu tun gehabt. Ob Du ein Bewerbungsfoto mitschickst oder nicht, obliegt Dir. Kann gut sein, wenn Du jung an jahren bist und aussiehst wie Adonis od. Aprothite, dass das dann gut kommt. Mit grauem Bart oder Falten würde ich das lassen und lieber zum "Mumienschieben" gehen.
 
E

ExitUser

Gast
#16
Pah, reicht den Sklaventreibern nicht, dass man für lau bei die arbeitet, jetzt wollen die auch noch perfekte Bewerbungen haben? Die zwitschern doch nicht mehr richtig.
Beschweren, weil die die Fahrtkosten nicht zahlen wollen.

Arg, die regen mich so auf.
 

franzi

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Mrz 2009
Beiträge
2.807
Gefällt mir
272
#17
Oft bekommt man auch die aufwändig mit Blümchen verzierten Mappen gerade von diesen Arbeitgebern nicht oder nur stark zeitverzögert (1 Jahr und länger) zurück. :icon_pause:
 

blinky

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
7.033
Gefällt mir
1.910
#18
Oft bekommt man auch die aufwändig mit Blümchen verzierten Mappen gerade von diesen Arbeitgebern nicht oder nur stark zeitverzögert (1 Jahr und länger) zurück. :icon_pause:
Ich war in einer Braunschweiger Zeitarbeitsfirma, zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Da wurde mir mitgeteilt, dass die Stelle bereits vergeben war, die aber mich trotzdem kennenlernen wollten, weil eine Frau die Tätigkeit ausübt und falls die es nicht packen würde auf mich zurückgreifen würden.:icon_neutral:

In dem Moment als Sie mir das sagte, nahm Sie eine Bewerbungsmappe einer anderen Person. Nahm dort die Bewerbungsunterlagen raus und packte dort Zeitarbeiter-Unterlagen rein. :icon_eek:

Blinky
 

KK aus C

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Sep 2009
Beiträge
232
Gefällt mir
60
#19
Hallo zusammen,

die Form der Bewerbung folgt den üblichen Konventionen und ändert sich im Laufe der Jahre. In Deutschland ist es - im Gegensatz zu den meisten europäischen Ländern - üblich, sich mit Foto zu bewerben. Es gibt keine Vorschriften dafür, nur für das Anschreiben gibt es eine DIN.

Es gibt tonnenweise schlaue Bewerbungsratgeber auf dem Büchermarkt und im Internet. Nur leider kann Euch keiner davon den Geschmack des Personalverantwortlichen verraten, an den Eure aktuelle Mappe gehen soll. Er (oder sie) ist nämlich die Person, die ganz allein entscheidet, ob die Bewerbungsmappe ihm gefällt oder nicht. Und in vielen grösseren Unternehmen existiert ja auch noch eine Hürde davor: ein Mitarbeiter (oder Azubi, Praktikant...) sortiert die Bewerbungen nach vorgegebenen ko-Kriterien aus: Alter, Ausbildung, Berufserfahrung, Geschlecht. Im Allgemeinen genau in dieser Reihenfolge.

Meine Meinung: Ich will mich als Mitarbeiter und Mensch vorstellen, also sollte ich auch ich bleiben. Was nützt es am Ende, wenn ich mich in einen Rahmen presse, der nicht zu mir passt.
Genauso sollte meine Bewerbung aussehen, authentisch, wie man so schön sagt.

Ich persönlich glaube, dass eine sorgfältige und saubere Bewerbung gut ohne Foto auskommt.

LG von KK
 

Bestagers

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Aug 2009
Beiträge
127
Gefällt mir
1
#20
@Franzi,

Hallo Franzi,

Mit mir wurden 15 PFK's (Personalfachkräfte) auf die IHK-Prüfung vorbereitet (Umschulung).

Alle Teilnehmer bewerben sich aktuell. Man benötigt definitiv kein Foto mehr!

Nur 1 Kursteilnehmer wurde aufgefordert "ein Foto" nachzureichen.

Allerdings hat diese Person dann nichts mehr von dieser Firma gehört:icon_evil: und das lag garantiert nicht am Aussehen!!

LG
Bestagers

Jede Schule, jeder Bewerbungstrainer, alles was man zum Thema Bewerbungen findet - JEDER und ALLE wollen es ANDERS haben. Und jeder pocht darauf - ES EINZIG UND ALLEINE RICHTIG ZU MACHEN!.

Jeder sollte seine Bewerbung m. E. so gestalten wie er/sie es für richtig hält. Schließlich "bewirbt" er/sie sich selbst.

Habe selbst mit Jugendlichen Bewerbungsunterlagen zusammengestellt - allerdings ging es um Ausbildungsstellen. Wir haben zwar generell auf ein Deckblatt verzichtet aber ein Foto im Lebenslauf eingefügt.
 
Mitglied seit
11 Mrz 2008
Beiträge
2.218
Gefällt mir
68
#21
Ich habe eine Standardbewerbung abgespeichert, die ich dann jeweils auf den AG aktualisiere.
Im Briefkopf ist mein Foto eingescannt. :icon_smile:
Sollte das der Grund sein, daß ich kaum Einladungen zum VG bekomme ?:eek:
 

goweidlich

Elo-User/in

Mitglied seit
30 Aug 2005
Beiträge
280
Gefällt mir
4
#22
Hallo

Nun es kann auch die Darstellung auf diesem Bild eine Rolle spielen :icon_klatsch:

Ich denke mal, es wird wohl keine freien Stellen geben.
Mach schon einen richtigen Rundlauf und meine Bewerbungen nehme 2 stellige Zahlen in den Unternehmen an.

Aber wo es keine Arbeitsstellen gibt, wird es auch keine Zusage geben!
(nicht alles so Ernst gemeint:icon_smile:)

gruß
goweidlich
 

götzb

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Apr 2008
Beiträge
1.582
Gefällt mir
757
#23
Das würde ich sofort tun,leider musste ich wegen so einer Sache schon mal eine Unterlassungserklärung unterzeichnen die hat mich eben mal so 480€ Schulden und eine Beleidigungsklage eingebracht:icon_motz:

Aber eine große ZAF in Dortmund sollte sich hier angesprochen fühlen!
Wie haben die deine Daten herausgefunden ? :confused:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten