• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Bewerbung

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Gefällt mir
2.311
#1
Ihre Stellenausschreibung hat mich persönlich sehr angesprochen.

Kann man diesen Satz schreiben?

Mir wurde gesagt, zum obigen Satz die Stellenausschreibung kann nicht sprechen. Das ist mir bewußt. Aber dieser Satz bezieht sich ja auf das Stellenangebot.

Das ist doch ein anderer Sachverhalt.

Wie schreibe ich dann besser, dass mich das Stellenangebot angesprochen hat.
 

whistler

Elo-User/in

Mitglied seit
7 Okt 2011
Beiträge
302
Gefällt mir
62
#2
Ihre Stellenausschreibung hat mich persönlich sehr angesprochen.

Kann man diesen Satz schreiben?

Mir wurde gesagt, zum obigen Satz die Stellenausschreibung kann nicht sprechen. Das ist mir bewußt. Aber dieser Satz bezieht sich ja auf das Stellenangebot.

Das ist doch ein anderer Sachverhalt.

Wie schreibe ich dann besser, dass mich das Stellenangebot angesprochen hat.
Ihr Stelllenangebot hat mich sehr angesprochen.
Persönlich ist überflüssig, denn wen sonst als Deine Person?
 

elo237

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.178
Gefällt mir
993
#3
Beispiele

Da mich die Stelle sehr anspricht, sende ich Ihnen gerne meine Bewerbungsunterlagen zu.

Ihre Stellenausschreibung ........ in der Tiefdeutschen Zeitung vom … hat mich sofort sehr angesprochen.
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Gefällt mir
2.311
#4
Beispiele

Da mich die Stelle sehr anspricht, sende ich Ihnen gerne meine Bewerbungsunterlagen zu.

Ihre Stellenausschreibung ........ in der Tiefdeutschen Zeitung vom … hat mich sofort sehr angesprochen.

Geht auch: Ihre Stellenausschreibung in der Jobbörse der Arbeitsagentur hat mich sofort sehr angesprochen?
 

benyago

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Sep 2011
Beiträge
73
Gefällt mir
53
#7
Hallo,
ernstgemeinte Bewerbung?? Erster Satz??

Dann würde ich das anders machen, personalisierter, individueller, deiner Persönlichkeit entsprechend. Vllt. etwas fordernd.

Z.B
Sehr geehrter Herr/Frau,
gerne würde ich persönlich mit Ihnen über eine Anstellung als "was auch immer -direkter Bezug zur Ausschreibung nicht nur Berufsangabe" in Ihrem Unternehmen sprechen.

besser noch, falls ableitbar:
gerne würde ich persönlich mit Ihnen über eine Anstellung als "was auch immer -direkter Bezug zur Ausschreibung nicht nur Berufsangabe" in Ihrer Konstruktionsabteilung/Buchhaltung/Einkauf/Lager sprechen.
oder:
die Aussicht/Möglichkeit in Ihrem Unternehmen als "was auch immer.........." tätig zu werden entspricht meinem Wunsch der beruflichen Neu/Umorientierung.


mMn. ist Dein Satz nicht verkehrt, bloß wurde der schon tausend Mal gelesen. Und in der Tat, die Stellenanzeige hat Dich definitiv nicht angesprochen im eigentlichen Sinne :icon_smile:
Besser wäre sicher ein Attribut wie interessant, spannend, herausfordernd oder so. Vermeide auch, so ganz nebenbei, zu viele Sätze mit "Ich", "Sie", "Ihre" zu beginnen.

Z.B.
Ihre interessante Stellenanzeige in der "Zeitung" stellt für mich perspektivisch eine Herausforderung dar, der ich mich gerne Stellen würde.

Als gelernte/r .......

Edit: Sehe gerade, es geht um eine Anzeige in der Stellenbörse der AfA. Versuch mal, falls Stellenangebot anonymisiert eingestellt wurde, heraus zu finden wer die Firma ist. Geht häufig über das genaue Lesen der Tätigkeitsbeschreibung. Selbst wenn nicht, lass den Hinweis auf die AfA weg, selbst wenn Du dich über einen Ansprechpartner der AfA bewerben sollst.

Beste Grüße
 
E

ExitUser

Gast
#8
Ihre Stellenausschreibung hat mich persönlich sehr angesprochen.

Kann man diesen Satz schreiben?

Mir wurde gesagt, zum obigen Satz die Stellenausschreibung kann nicht sprechen. Das ist mir bewußt. Aber dieser Satz bezieht sich ja auf das Stellenangebot.

Das ist doch ein anderer Sachverhalt.

Wie schreibe ich dann besser, dass mich das Stellenangebot angesprochen hat.

warum fragst du dein SB nicht nach ein bewerbungstraining ?
wenn du nicht weist was man am besten schreiben kann
währ das für dich sinnvoll oder ^^
 
E

ExitUser

Gast
#10
warum fragst du dein SB nicht nach ein bewerbungstraining ?
wenn du nicht weist was man am besten schreiben kann
währ das für dich sinnvoll oder ^^
Mal ganz vorsichtig angefragt, bevor hier jemand wieder die Keule rausholt, warum kann man nicht eine Hilfestellung auf eine einfache Frage geben, anstatt so eine Antwort zu geben? Sorry, aber ich bin etwas irritiert. Dafür sind wir doch hier, um zu Helfen, oder?:biggrin:
 

hartz5

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Jan 2010
Beiträge
4.490
Gefällt mir
1.591
#11
Mal ganz vorsichtig angefragt, bevor hier jemand wieder die Keule rausholt, warum kann man nicht eine Hilfestellung auf eine einfache Frage geben, anstatt so eine Antwort zu geben? Sorry, aber ich bin etwas irritiert. Dafür sind wir doch hier, um zu Helfen, oder?:biggrin:
Mehr als ein Danke geht leider nicht........:icon_pause:
 

Purzelina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2010
Beiträge
5.709
Gefällt mir
2.047
#12
Sumse, darf ich mal ins gleiche Horn blasen?

Dir würde ein Deutschkurs auch nicht schaden. :icon_party:
 
E

ExitUser

Gast
#13
warum fragst du dein SB nicht nach ein bewerbungstraining ?
wenn du nicht weist was man am besten schreiben kann
währ das für dich sinnvoll oder ^^

Hier mal ein Vorschlag für eine Formulierung:

"Sehr geehrte Damen u. Herren,

im Internet der "Agentur für Arbeit Mustermannstadt" bin ich heute auf Ihr Stellenangebot aufmerksam geworden. Sie suchen ein(e) .................. Da ich die nötigen Kenntnisse mitbringe erhalten Sie meine Bewerbung."

Selbstverständlich gibt es noch andere. Schick mir, wenn du möchtest eine PN, dann helfe ich dir bei dem Schreiben. Dazu brauche ich leider mehr Infos. Ist im Übrigen das, was ich ehrenamtlich seit vier Jahren mache, außer SGB-Arbeit.:biggrin:
 

Purzelina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2010
Beiträge
5.709
Gefällt mir
2.047
#14
erhalten Sie meine Bewerbung."
Das klingt so "bemüht".

Wenn man an der Stelle wirklich interessiert ist, dann sollte schon mehr Begeisterung rüberkommen.
 
E

ExitUser

Gast
#15
Mehr als ein Danke geht leider nicht........:icon_pause:
Merkwürdige Sitten sind das hier. Das sag ich dir! Da möchte ich mich auch nicht dran gewöhnen müssen. Also, zum "Einmeißeln", jeder der mir eine PN schickt und Hilfe braucht, dem werde ich Hilfe zur Selbsthilfe geben. Damit er bei nächsten Mal vielleicht alleine klar kommt.:icon_eek:
 
E

ExitUser

Gast
#16
So abwegig finde ich sumses Hinweis gar nicht. Wenn man sich mal damit beschäftigt, scheint es generell ein "Bewerbungsproblem" zu geben.

@Purzelina
Sumse erstellt m. W. nicht solche Themen.

Mal ganz vorsichtig angefragt, bevor hier jemand wieder die Keule rausholt, warum kann man nicht eine Hilfestellung auf eine einfache Frage geben, anstatt so eine Antwort zu geben? Sorry, aber ich bin etwas irritiert. Dafür sind wir doch hier, um zu Helfen, oder?

warum fragst du dein SB nicht nach ein bewerbungstraining ?
wenn du nicht weist was man am besten schreiben kann
währ das für dich sinnvoll oder ^^
.
 
E

ExitUser

Gast
#17
Das klingt so "bemüht".

Wenn man an der Stelle wirklich interessiert ist, dann sollte schon mehr Begeisterung rüberkommen.

Wenn ich Berufskraftfahrer damit schon zu Hauf eine Stelle verschafft habe, wird es wohl so richtig sein. Im Übrigen findet sich diese und andere Formulierungen bei "Herrn Duden", Bewerbungen wieder. Sollte ich vielleicht bessere eine Buchempfehlung aussprechen?
 
E

ExitUser

Gast
#18
Also, hier mal für alle, die unsicher sind, eine kleine Hilfe:

Duden
Erfolgreich bewerben-
kurz gefasst

Der kompakte Ratgeber
für die überzeugende Bewerbung

-übersichtlich
-aktuell
-praxisnah​
ISBN-13:978-3-411-70482-8

Internetadresse: Duden online

In jedem Buchladen

Enthält Textbausteine und vieles mehr.
 
E

ExitUser

Gast
#19
Das klingt so "bemüht".

Wenn man an der Stelle wirklich interessiert ist, dann sollte schon mehr Begeisterung rüberkommen.

Eine Bewerbung soll sachlich und überzeugend sein, nicht vor Begeisterung strotzen. Man kann auch alles übertreiben.
 

Hilfeopfer

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Aug 2011
Beiträge
379
Gefällt mir
42
#20
Eine Stellenausschreibung kann nicht sprechen(ansprechen).
Das mag ja alles korrekt sein.
Allerdings frage ich mich oft, wo bleibt bei all den berechtigten Feinheiten eigentlich der Mensch, der hinter der Bewerbung steht.
Sagen solche Feinheiten etwas über das Potential des Bewerbers für die ausgeschriebene Stelle aus?
Wo bleiben die individuellen Fähigkeiten des Bewerbers, die genau diesen zu einem geeigneten Kandidaten machen?
 

sixthsense

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Aug 2011
Beiträge
2.026
Gefällt mir
386
#21
"Da mich die von Ihnen ausgeschriebene Stelle, positiv anspricht, möchte ich mich hiermit um genannte Stelle bewerben"

Was auch gut ist:

"Ich bewerbe mich hiermit um die Stelle als XYZ, da ich mich mit der hier angebotenen Stelle identifizieren kann"

Für mein dafürhalten, kommen solche Formulierungen recht geschleimt rüber. Aber man kann ja immer ein wenig ausschmücken.

Es wird immer dazu geraten, eine Bewerbung "überzeugend" zu verfassen, wenn man denn "ernsthaft" an einer Einstellung interessiert ist. Doch lassen Leute, die so argumentieren oft die Tatsache ausgeblendet, dass ein Unternehmer, Personalchef etc. oftmals auch nur einstellt, wenn auch tatsächliches und vor allem ERNSTHAFTES Interesse von seiner Seite aus besteht.

Mal angenommen, es gibt zwei Personen, welche exakt die gleichen Qualifikationen haben etc. irgendwann werden gewisse Entscheidungen schlichtweg willkürlich getroffen.
 
E

ExitUser

Gast
#22
Mal ganz vorsichtig angefragt, bevor hier jemand wieder die Keule rausholt, warum kann man nicht eine Hilfestellung auf eine einfache Frage geben, anstatt so eine Antwort zu geben? Sorry, aber ich bin etwas irritiert. Dafür sind wir doch hier, um zu Helfen, oder?:biggrin:

naja er fragt nach für jede zweite bewerbung die er hat
wie man was schreiben kann ^^
daher der das posting von mir

wenn er soviel nachfragt wie man was in der bewerbung reinschreibt und nicht weiss wie das am besten geht
sollte er doch ein training machen
das er dann weiss wie man wo was schreibt
 

nightangel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Jul 2005
Beiträge
1.735
Gefällt mir
603
#23
naja er fragt nach für jede zweite bewerbung die er hat
wie man was schreiben kann ^^
daher der das posting von mir

wenn er soviel nachfragt wie man was in der bewerbung reinschreibt und nicht weiss wie das am besten geht
sollte er doch ein training machen
das er dann weiss wie man wo was schreibt
Du glaubst nicht ernsthaft das ein Bewerbungstraining vom Jobcenter da helfen kann oder? Die meisten davon kannst du getrost in die :icon_tonne: hauen. Was die einem für eine Müll erzählen führt garantiert nicht zu einem Arbeitsplatz.
Natürlich gibt es auch da Ausnahmen aber die sucht man wie die Nadel im Heuhaufen.

Ich würde auch lieber in diversen Foren oder im Bekanntenkreis nachfragen bevor ich so einen Mist nochmal mit mache, das ist reine Zeitverschwendung und bringt einen absolut nicht weiter.
 
E

ExitUser

Gast
#24
Du glaubst nicht ernsthaft das ein Bewerbungstraining vom Jobcenter da helfen kann oder? Die meisten davon kannst du getrost in die :icon_tonne: hauen. Was die einem für eine Müll erzählen führt garantiert nicht zu einem Arbeitsplatz.
Natürlich gibt es auch da Ausnahmen aber die sucht man wie die Nadel im Heuhaufen.

Ich würde auch lieber in diversen Foren oder im Bekanntenkreis nachfragen bevor ich so einen Mist nochmal mit mache, das ist reine Zeitverschwendung und bringt einen absolut nicht weiter.

naja kann nicht meckern
da waren schon gute tipps dabei die einen geholfen haben
wie man was gestaltet

wie man am besten eine bewerbung schreibt
wo man nicht anfangen möchte ^^
und wie man eine schreibt wo man anfangen möchte

also du siehst ist auch positive
aber wenn einer keine ahung von hat
dann solte er dasmal probieren
es kostet nix
und wenn man von sich aus das machen möchte
kann man sich den träger auch selber suchen

es steht kein druck dahinter
aber das einige alles ablehnen hier ist mir schon bewust geworden
aber bei sowas sollte man sich an den kopf fassen und sich mal fragen ob das nicht sinn macht so ein kurs zu besuchen

wenn man das nicht will dann sollte man nach vorlagen schauen
die es im netz mehr als genug gibt
aber für jede bewerbung nach fragen wie man was schreibt
naja
dann könnten wir ihm auch gleich fertige bewerbungen posten ^^

das ist das was mir stark auf gefallen ist
aber soll mir egal sein war nur ein tipp
 
Mitglied seit
20 Feb 2011
Beiträge
1.899
Gefällt mir
443
#25
Also ich habe auch schon mind. 10 Bewerbungen für andere geschrieben und das kurz und knackig ohne Schleimerei und sonstige Floskeln und es hat meistens geklappt.

Diese Woche habe ich was im TV gesehn von nem Bewerbercoach (weiss nimmer welche Sendung) in der hiess es weniger ist mehr, weil sich die AG´s die sich zu Wort gemeldet haben keine Lust haben im Anschreiben einen Roman zu lesen.

Und mehr wie 5 Zeilen (im Hauptbereich) kamen bei mir auch nie rein.

Und davon weiche ich auch nie ab, egal wenn die was sagen (wenn ich mal in den Genuss kommen sollte)

Gruß
 

nightangel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Jul 2005
Beiträge
1.735
Gefällt mir
603
#26
naja kann nicht meckern
da waren schon gute tipps dabei die einen geholfen haben
wie man was gestaltet
Ich schrieb ja auch dass es auch Ausnahmen gibt aber die muss man echt suchen wie die Nadel im Heuhaufen.

also du siehst ist auch positive
aber wenn einer keine ahung von hat
dann solte er dasmal probieren
es kostet nix
und wenn man von sich aus das machen möchte
kann man sich den träger auch selber suchen
Nur weil man mal mit der Formulierung hängt heißt das doch nicht dass man keine Ahnung hat. Ich habe schon einige Bewerbungstraining mit machen müssen und das einzige was gut war, war eines was man freiwillig, während einer Weiterbildung, mit machen konnte. Die anderen konnte man in die Tonne hauen, reine Zeitverschwendung weil vieles was die da erzählten völlig veraltet war. Normalerweise habe ich keine Probleme mit Formulierungen aber trotzdem hängt man ab und an mal und überlegt ewig wie man dass nun am besten schreibt damit es auch richtig und gut beim Gegenüber ankommt.
Man will ja auch nicht immer das selbe schreiben und irgendwann gehen einem einfach die Formulierungen aus.

es steht kein druck dahinter
aber das einige alles ablehnen hier ist mir schon bewust geworden
aber bei sowas sollte man sich an den kopf fassen und sich mal fragen ob das nicht sinn macht so ein kurs zu besuchen
Wo wird denn alles abgelehnt? Was sinnvoll ist und einen weiter bringt wird sicher nicht abgelehnt.
Und ob nun jemand ein Bewerbungstraining macht oder sich hier Tipps und Ratschläge holt, wo ist da der Unterschied? Er holt sich Hilfe und meiner Meinung nach kommt die beste Hilfe immer noch von Betroffenen die aus eigener Erfahrung sprechen können und nicht von jemandem der es selber nicht erlebt hat aber irgendwelche Bücher dazu studiert hat.

wenn man das nicht will dann sollte man nach vorlagen schauen
die es im netz mehr als genug gibt
aber für jede bewerbung nach fragen wie man was schreibt
naja
dann könnten wir ihm auch gleich fertige bewerbungen posten ^^
Es ging um einen einzigen Satz und nicht die ganze Bewerbung. Wie oben erwähnt, manchmal hängt man einfach bei einem Satz mit der Formulierung, da frage ich auch schonmal Freunde und Bekannte wie sich das liest oder wie die das schreiben würden, macht wohl jeder mal.
Frage mich gerade wozu es dann dieses Forum hier gibt, auch andere Fragen tauchen immer wieder auf da kann man dann ja auch sagen schau ins SGB da steht alles drin und die § findet man zur Genüge überall im Netz. :icon_rolleyes:
 
E

ExitUser

Gast
#28
naja er fragt nach für jede zweite bewerbung die er hat
wie man was schreiben kann ^^
daher der das posting von mir

wenn er soviel nachfragt wie man was in der bewerbung reinschreibt und nicht weiss wie das am besten geht
sollte er doch ein training machen
das er dann weiss wie man wo was schreibt

Laß ihn doch fragen. Nur redenden Menschen kann geholfen werden. Man braucht viel Geduld, wenn man anderen helfen will und muß zu hören können. Das ist das ganze Geheimnis.

Habe mir so ein Training mal angesehen. Kann es sein, daß der Trainer manchmal einen eigenen Trainer braucht? Hab schon nach so einem Training von Leuten Sachen gesehen, da hab ich mich echt an den Kopf gepackt. Ein gutes Rechtschreibprogramm auf dem Computer von "Herrn Duden" bringt wirklich mehr und dann noch andere fragen, gut ist.:biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
#29
Bei mir genügt kurz und knackig nicht
mich nimmt keiner mehr :icon_cry:

Das ist zu wenig, um zu beurteilen, ob dich noch jemand nimmt. Eine ordentliche, geschriebene Bewerbung ist heute die halbe Miete. Vor allem der Lebenslauf ist wichtig. Alles fehlerfrei, ordentlich und sauber ist schon was.
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Gefällt mir
2.311
#31
warum fragst du dein SB nicht nach ein bewerbungstraining ?
wenn du nicht weist was man am besten schreiben kann
währ das für dich sinnvoll oder ^^
Da war ich doch schon, was hat es gebracht, gar nichts. Und zu einer Frau hat mein SB mich geschickt, wie man professionelle Bewerbungsunterlagen erstellt. Ich glaube dazu braucht diese Dame ein eigener Coach. Das ist ja lächerlich, was sie mir für eine Bewerbung formuliert hat, mehr als lächerlich.

@Sumse und weil man viele Fragen stellt, unterstellst du gleich, ich könnte keine Bewerbung schreiben. Deine Rechtschreibung ist auch nicht gerade rosig. Also vor solchen Behauptungen kannst du absehen.

Wenn man fragen stellt, heißt dies noch nicht, dass man Bewerbungen schreiben nicht kann. Es ist eben ein breites Spektrum.
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Gefällt mir
2.311
#32
warum fragst du dein SB nicht nach ein bewerbungstraining ?
wenn du nicht weist was man am besten schreiben kann
währ das für dich sinnvoll oder ^^
Außerdem lernt man in einem Bewerbertraining nicht, was detailiert für einen in Frage kommt. Da wird es auch allgemein behandelt.

Personen gleich als schlecht hinzustellen, geht schon etwas zuweit..
 

elo237

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.178
Gefällt mir
993
#33
Problem ist ja auch ein bischen
das man für jeder Stelle bei einer Firma

sich immer Gedanken über alles machen muß
und das Bewerbungsschreiben entsprechend anpassen muß.
Auf die speziellen Anforderungen eingehen usw.

Bei mir im IT und Wertpapierbereich und kfm Bereich
da ist es schwierig.

Es sei denn man ist lediglich Maler von Beruf. Aber da muß
man trotzdem etwas auf die Firma eingehen. Ist es eine 2 Mann
Firma oder ein größerer.
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Gefällt mir
2.311
#34
Stimmt es eigentlich dass man seit neuestem nicht mehr zwingend ein Foto beifügen muss?
Also ich war bei einer Gruppeninfo bei der AFA wie man einen Job sucht. Du bist nicht mehr verpflichtet ein Bild der Bewerbung beizufügen.

Weil viele Arbeitgeber beurteilen ihre Bewerber schon vom Aussehen her und dies ist diskriminierend.
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Gefällt mir
2.311
#35
Problem ist ja auch ein bischen
das man für jeder Stelle bei einer Firma

sich immer Gedanken über alles machen muß
und das Bewerbungsschreiben entsprechend anpassen muß.
Auf die speziellen Anforderungen eingehen usw.

Bei mir im IT und Wertpapierbereich und kfm Bereich
da ist es schwierig.

Es sei denn man ist lediglich Maler von Beruf. Aber da muß
man trotzdem etwas auf die Firma eingehen. Ist es eine 2 Mann
Firma oder ein größerer.
Ja, man muss jede Bewerbung individuell schreiben.
 
Oben Unten