• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Bewerbung ohne vorherige Untersuchung auf Eignung

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Vera....ter

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Apr 2006
Beiträge
110
Gefällt mir
0
#1
Während meiner Ausbildung zum Gärtner habe ich mir meine Wirbelsäule und meine Knie kaputtgemacht. Ich habe deswegen auch eine REHA zum Industriekaufmann bekommen.

Nachdem ich nun auf Zwang der ARGE eine Arbeit als Prospektverteiler annehmen mußte, habe ich wieder starke Rückenschmerzen.

Nun erhielt ich von der ARGE die Aufforderung, mich zur Erdbeerernte zu bewerben.

Ist das in Ordnung ?



Zur selben Zeit war ich bei der Untersuchung beim Amtsarzt. Es hieß dort: In ca. 2 Wochen ist der Bericht fertig und den bekommt dann innerhalb 2 – 3 Tage (!) die Arbeitsvermittlerin (die Abteilung des ärztlichen Dienstes und die Vermittlung sind fast beieinander). Ich würde dann sofort einen schriftlichen Bescheid erhalten. Das war vor „Ewigkeiten“.



Ich habe den Eindruck, man zwingt die Arbeitslosen erst mal zu Bewerbungen auf Stellen, deren Eignung nicht festgestellt ist. Sehe ist das richtig ?
 

Andi_

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Apr 2006
Beiträge
647
Gefällt mir
1
#2
Wer hat das amtsärztliche Gutachten beauftragt und vom wem wurde es wann ausgefertigt? Gehe zu der betreffenden Stelle und lasse dir eine Kopie des Gutachten ausfertigen. Bis dahin solltest du deinen Arzt aufsuchen und dir bescheinigen lassen, dass du aus gesundheitlichen Gründen keine Arbeiten in Zwangshaltungen ausführen kannst. Weshalb man einem ausgebildeten Industriekaufmann Arbeiten als Erntehelfer anbietet, leuchtet mir nicht ein? Wie alt bist du?
 

Vera....ter

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Apr 2006
Beiträge
110
Gefällt mir
0
#3
Das Gutachten bzw. die ärztliche Untersuchung kam von der ARGE. Das war im Mai (?). Bescheid über das Ergebnis, wie von dort versprochen,habe ich bis heute nicht.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#4
Frag mal Deinen SB was aus dem Gutachten geworden ist und was drin steht, vielleicht hat man es nicht gelesen
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#5
Arania sagte :
Frag mal Deinen SB was aus dem Gutachten geworden ist und was drin steht, vielleicht hat man es nicht gelesen
:hihi: :hihi: :pfeiff: .... oder was da drin stand hat dem SB nicht gefallen und er hat dann für sich angeordnet es erstmal nicht zur Kenntnis zu nehmen - selbstverständlich nur eine ungehörige Vermutung von mir :twisted: :twisted:

Meine Frau wollten die mal zu ihren 25 Stunden/Woche zu einem 2.Job verdonnern - also zu einer 38/40 Stundenwoche.

Sie widersprach aus gesundheitlichen Gründen und wurde von unserem/e SB zum Amtstierarzt geschickt. Die Ärztin war aber sehr in Ordnung und hat gesagt "die hatt se wohl nicht alle" - so nicht ich mache das Gutachten sofort fertig und werde den/die SB auch selbst anrufen.

Nach 3 Wochen habe ich mal nachgefragt was Sache ist - Aussage SB " noch kein Gutachten da " ...... dann habe ich die rund gemacht und angedroht sofort mit der Ärztin zu telefonieren.

Ich war gerade zu Hause klingelt das Telefon - :hmm: :hmm: " alles OK - sie hätte das Gutachten gefunden (ha ha) und die Sache wäre erledigt :pfeiff: :pfeiff:
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#6
Ja so einen Amtsarzt habe ich auch, der hat auch bei der zweiten Begutachtung zum Hörer gegriffen und die SB gefragt ob sie nicht lesen könne? :D
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten