Bewerbung mit Rechtsfolgebelehrung wie geht man da am Besten vor ?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Sery

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Februar 2012
Beiträge
338
Bewertungen
212
Hallo,
zwar mag es simple erscheinen aber im Moment habe ich wohl ein Brett vor dem Kopf .
Die Sache ist die :
Gestern fand ich ein nettes Stellenangebot von meinem SB mit Rechtsfolgebelehrung.
Da es nun meine erste ist nach 10 Jahren bin ich auf dem Gebiet nicht so firm.

Zwei große Probleme habe ich .
1 ) Da ich keine EGV habe und deswegen keine Erstattungskosten für die Bewerbung bekomme und ich auch nicht in ein Bewerbungscenter gehe ,
wie kann ich die Bewerbung kostengünstig schriftlich erstellen ?
Kann ich die Bewerbung im Amt abgeben die dann kostenlos versenden wird?

2)
Wie kann ich sie nachweislich versenden ?
Empfangsbestätigung per Post geht ja leider nicht bzw wird ja nicht gerne gesehen.
..." Schriftliche Bewerbungen können durch eine Ablichtung Ihres Bewerbungsschreibens , durch Zwischenbescheide , Eingangsbestätigungen oder Absagen des Arbeitsgebers nachgewiesen werden, oder durch
das für sie zuständige Bewerbungscenter ...".

Nun meine Frage : Ablichten des Bewerbungsschreibens was ist damit gemeint ?
Eine Kopie des Anschreibens oder den Briefumschlag oder die ganze Mappe? Wie kann das als Nachweis gelten? Was genau muss ich da abfotographieren
Gibt es dafür irgend welche Gesetze oder was auch immer was allgemein dazu gilt?

Danke
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
26.132
Bewertungen
28.583
Auch wenn Du keine EGV hast, kannst Du doch einfach vor Absenden der Bewerbung ienen formlosen Antrag auf Bewerbungskosten stellen. Undann alle qittungenaufheben für Mappe, Briefmarken usw.

Als Nachweis für die Bewerbung reicht eine Kopie des Anschreibens.

Wenn Dir die Bewerbing wichtig ist, und du dich nicht nur bewirbst, weil du es nusst, dann könnte sich der Prio Brief anbieten. Das ist eine relativ neue Versendungsform. etwas teurer als der normale Brief aber nicht so teuer wie das Einschreiben. Allerdings wird dabei die Sendung nicht bis zum Eingang bei Empfänger verfolgt, sondern nur zwischen den Verteilzentren. Ich finde es für Bewerbungen nicht schlecht. Einschreiben sind da ja eher unüblich und hinterlassen einen komischen Eindruck. der Priao Brief ist sicherer und unterstreicht damit, dass einem die Bewerbung wichtig ist.
 

Sery

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Februar 2012
Beiträge
338
Bewertungen
212
Das Problem bei mir ist mein SB ist gerade mega scharf auf mich zu sprechen,deswegen möchte ich keinen Fehler machen, muss ich das ganze Anschreiben oder reicht der Kopf bzw kann ich die Mitte unscharf machen ?
Meine wichtigen Bewerbungen bekommt das JC eh nicht zu sehen, dies ist nur eine ZAF
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten