Bewerbung mit hochwertigen Präsentationsmappen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Karmen

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Februar 2013
Beiträge
4
Bewertungen
0
Hallöchen,


ich persönlich will ja nicht im Hartz stecken bleiben , sondern wieder schön arbeiten gehen.

So leicht ist das nicht, aber ich finde, evtl. sollte ich mir überlegen mit hochwertigen Präsentationsmappen zu arbeiten die auf dem Bewerbungshaufen raussticht!

hat das schon jemand probiert? ich meine das kommt na klar auch darauf an in welchem Bereich man arbeitet, aber gute Präsentationsmappen kommen sicher auch gut an??

Was meint ihr? was sollte rein, was sollte ich weg lassen?


Danke schon mal


Karmen!
 
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.897
Bewertungen
441
Wie du schreibst es kommt auf den Bereich an und auf den Personaler, der eine mag es eher sachlich und kühl der andere mag das aufgemotzte farbenfrohe Bewerbung.

Als Bürokraft würde ich eher sachlich und kühl bleiben, als Grafiker wird man eher mit seinen Präsentationen und Muster die man entworfen hat ,verpackt in einer hochwertigen Mappe weiterkommen.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.818
Bewertungen
6.322
Hallöchen,


ich persönlich will ja nicht im Hartz stecken bleiben , sondern wieder schön arbeiten gehen.
Was willst du damit andeuten? Dass alle, die in diesem System stecken, das aus lauter Freude machen?

So leicht ist das nicht, aber ich finde, evtl. sollte ich mir überlegen mit hochwertigen Präsentationsmappen zu arbeiten die auf dem Bewerbungshaufen raussticht!
Blödsinn! Bei einer stetig sich verknappenden Arbeit hilft auch eine dümmliche und teure Mappe nicht. Da hilft nur Qualifikation und Glück (Nasenfaktor). So einfach ist das!

hat das schon jemand probiert? ich meine das kommt na klar auch darauf an in welchem Bereich man arbeitet, aber gute Präsentationsmappen kommen sicher auch gut an??
Blödsinn! Wenn es mit einer Mappe schon getan wäre, dann hätten wir 0,00% Arbeitslose. Denke mal darüber nach:icon_party:
 
S

silka

Gast
Hallöchen,
Ich persönlich will ja nicht im Hartz stecken bleiben , sondern wieder schön arbeiten gehen. So leicht ist das nicht, aber ich finde, evtl. sollte ich mir überlegen mit hochwertigen Präsentationsmappen zu arbeiten die auf dem Bewerbungshaufen raussticht!

hat das schon jemand probiert? ich meine das kommt na klar auch darauf an in welchem Bereich man arbeitet, aber gute Präsentationsmappen kommen sicher auch gut an??
Was meint ihr? was sollte rein, was sollte ich weg lassen?

Ganz vielseitiges Thema: quasi unendlich breit und lang :biggrin:
1. Du solltest dich in der Form bewerben, die vom Stellenanbieter verlangt wird.
2. Auch die tollste goldne Präsentationsmappe hilft nicht nach vorn, wenn die Firma alles über e-mail-Standard abwickelt.
3. Wenn du nicht mal weißt, was rein soll oder nicht---brauchst du vielleicht ein gutes B-Coaching? Ein gutes!!
4. Es kommt sehr auf den Bereich an, in dem du wieder schön arbeiten gehen willst.
Auf den ersten Blick:
Models brauchen sicher andere Präsentationen als Helfer in der Produktion. Obwohl: Sind wir nicht alle irgendwie nur *Helfer in der Produktion*?
Und: Möchtest du *schön* zur Arbeit gehen oder möchtest du schön arbeiten gehn?
:biggrin::icon_pause:
achso:
ja, ich hatte das schon schön vielstfach probiert, das mit den schönen Mappen.
Hat mir nicht geholfen.
Mit oder ohne tolle Mappe bleiben die Vermittlungshemmnisse. Die kriegt man mit der tollsten Mappe nicht weg. Merk dir das bitte.
 

elo237

RIP
VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.160
Bewertungen
996
ich persönlich will ja nicht im Hartz stecken bleiben , sondern wieder schön arbeiten gehen.

sollte ich mir überlegen mit hochwertigen Präsentationsmappen zu arbeiten die auf dem Bewerbungshaufen raussticht !!

Find ich auch, sehr gute Präsentationen mit Ledereinband und superhochwertiges Papier und natürlich per Bote überbracht

sollte es schon sein wenn man sich als Vorstand bewirbt bei einer großen Aktiengesellschaft
 

JulieOcean

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
12 Dezember 2012
Beiträge
966
Bewertungen
430
So leicht ist das nicht, aber ich finde, evtl. sollte ich mir überlegen mit hochwertigen Präsentationsmappen zu arbeiten die auf dem Bewerbungshaufen raussticht!

Auf viele Stellen kriegt der AG waschkörbeweise Bewerbungen. Da gehen auch die teuersten Mappen hoffnungslos unter. Und spätestens, wenn eine Bewerbungsmappe so groß und wuchtig ist, dass sie dem Chef die Kaffeetasse von Tisch haut, dürfte der dir alles andere als wohlgesonnen sein. :wink:

Ich persönlich verschicke nur schlichte Mappen und konzentriere mich auf den Inhalt, das ist ja auch, was zählt.

ich persönlich will ja nicht im Hartz stecken bleiben , sondern wieder schön arbeiten gehen.
Leider ist der Hartz ganz bewusst so gemacht, dass man zwangsläufig drin stecken bleibt.
 

elo237

RIP
VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.160
Bewertungen
996
Der TE ist halt wieder jemand der noch Hoffnung hat

aber in 3 Monaten total depressiv ist

und dann die EU Rente beantragen muß
 

Margarethe

Elo-User*in
Mitglied seit
2 Februar 2013
Beiträge
72
Bewertungen
2
Hallöchen,


ich persönlich will ja nicht im Hartz stecken bleiben , sondern wieder schön arbeiten gehen.

So leicht ist das nicht, aber ich finde, evtl. sollte ich mir überlegen mit hochwertigen Präsentationsmappen zu arbeiten die auf dem Bewerbungshaufen raussticht!

hat das schon jemand probiert? ich meine das kommt na klar auch darauf an in welchem Bereich man arbeitet, aber gute Präsentationsmappen kommen sicher auch gut an??

Was meint ihr? was sollte rein, was sollte ich weg lassen?


Danke schon mal


Karmen!

Hallo

wir hatten das gerade im Unterricht:icon_smile:
Also, am besten per Mail (dann hat man auch den Nachweis fürs Jobcenter), dann in zwei PDF-Dateien (unbedingt auf die Überschriften achten!): 1 X Deckblatt mit Bild, Bewerbungschreiben, Lebenslauf und die andere mit den Zeugnissen.
Nur das Zeugnis mit dem höchsten Schulabschluss und dann eben die Ausbildungs/Arbeitszeugnisse.

Viele Grüße
Margarethe
 

Birgit26

Elo-User*in
Mitglied seit
12 Februar 2011
Beiträge
88
Bewertungen
26
Jetzt weiß ich wieso meine Bewerbungen bisher erfolglos waren.

Ich habe meine Bewerbungen immer nur auf normalen Papier geschrieben.
.... und hochwertige Präsentationsmappen - was immer das auch heißt - kann ich mir nicht leisten.

Entschuldigung, ich wünsche dir ja nicht Schlimmes, aber ein halbes Jahr ALG II würde dir mal ganz gut tun.
 

Birgit26

Elo-User*in
Mitglied seit
12 Februar 2011
Beiträge
88
Bewertungen
26
Forumnutzer/in

Registriert seit: 12.02.2011
Beiträge: 74
AW: Bewerbung mit hochwertigen Präsentationsmappen
Ich habe bis zum heutigen Tag nicht einen Cent für Bewerbungskosten vom Jobcenter erhalten.
 

Dingenskirschen

Elo-User*in
Mitglied seit
24 Mai 2012
Beiträge
458
Bewertungen
49
Kommt doch drauf an, in welchem Bereich du dich bewirbst! Wenn du einen kreativen Beruf hast (Grafiker, Web-Designer etc.) , dann solltest du dich mit einer Mappe bewerben. Auswahl von ca. 3 ausgewählten Arbeiten, evtl. in Form eines Flyers. Sonst reicht eine normale Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen. Klar kann man versuchen, durch unkonventionelle Bewerbungsmaterialien aus der Masse raus zustechen. Wie schon gesagt, macht man das zu Beginn der Arbeitslosigkeit, nach ein zwei Anläufen lässt man es sein, weil es meistens nichts bringt und dazu teuer ist. Ich bin jetzt eher auf Masse umgestiegen. Im Grunde entscheidet das Glück, ob du gerade zur richtigen Zeit, mit der richtigen Qualifikation dem Arbeitgeber auffällst! :icon_pause:
 
S

silka

Gast
Ich habe bis zum heutigen Tag nicht einen Cent für Bewerbungskosten vom Jobcenter erhalten.
Das läßt sich ändern.
Das kannst du doch vereinbaren.
Was hast du denn bisher vereinbart?

In der zugrundeliegenden Ermittlung/Schätzung des jetzigen Regelbedarfs ist auch nicht 1 Cent für Bewerbungskosten vorgesehen.
WOW, wie kommts?
1. haben keine reinen Alg2 bezieher diese Ermittlung/Schätzung mitgemacht
2. Hat der Gesetzgeber sich das doch gedacht und ein Gesetz kreiert: § 45 SGB III.

weißte Bescheid?
 

Porks

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2008
Beiträge
600
Bewertungen
323
hi

Das mit den 5€ ist nicht Überall so . Es gibt viele Jobcenter die nach Tatsächlichen Aufwand (mit Quittungen) abrechnen.

Und bei uns war es so (Große Firma)Voraus Sortierung durch den Hausservice. Anleitung für den sah so aus. Alles was nicht nach Din (Umschläge) war Ende. Dann Farbe der Mappen nur Blaue (weil Firmen Farbe)sonst Ende. Die Blauen wurden kurz Durchgesehen ob nach Din (Anschreiben usw) die Guten gingen dann zur Personalabteilung.

Und so hat jede Firma ihr Eigenes Mittel um Aus zu Sortieren.
Andere halt keine Hartz 4 Leute oder Dicke usw.
Das ist Ein Glücksspiel oder halt eine Empfehlung von einem der schon dort Arbeitet (Das Beste), weil derjenige Empfiehlt doch kein Müll (ja so denken Manche) der will sich ja nicht Blamieren.

Ich warte auch nur auf meine Rente weil wenn man zu alt, krank oder zu Qualifiziert ist wird es Teuer für einen Arbeitgeber. Also besser Finger Weg.
 
E

ExitUser

Gast
Hallöchen,


ich persönlich will ja nicht im Hartz stecken bleiben , sondern wieder schön arbeiten gehen.

So leicht ist das nicht, aber ich finde, evtl. sollte ich mir überlegen mit hochwertigen Präsentationsmappen zu arbeiten die auf dem Bewerbungshaufen raussticht!

hat das schon jemand probiert? ich meine das kommt na klar auch darauf an in welchem Bereich man arbeitet, aber gute Präsentationsmappen kommen sicher auch gut an??

Was meint ihr? was sollte rein, was sollte ich weg lassen?


Danke schon mal


Karmen!

Hallo Karmen,

eine einfache Klemmmappe -vorne durchsichtig reicht - für die 'normalen Jobs'.

Ein Anschreiben wird lose beigelegt. Vorne in der Mappe sichtbar Lebenslauf mit (gutem!) Foto -rechts oben.

Wichtig ist nur absolute Korrektheit z.B. Grammatik + Rechtschreibung. Und im Anschreiben punktet man/Frau zuerst !

Grüsse + v:icon_daumen:iel Erfolg
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.612
Bewertungen
2.631
Wie oben schon beschrieben lässt sich das auf dei Formel:

AIDA ist ein Akronym für ein Werbewirkungs-Prinzip. Es steht für die englischen Begriffe Attention (Aufmerksamkeit), Interest (Interesse), Desire (Wunsch) und Action (Tätigkeit).

AIDA-Modell

eindampfen.


Wie man das gewichtet ist immer eine individuelle Frage......
 
E

ExitUser

Gast
Und bei uns war es so (Große Firma)Voraus Sortierung durch den Hausservice. Anleitung für den sah so aus. Alles was nicht nach Din (Umschläge) war Ende. Dann Farbe der Mappen nur Blaue (weil Firmen Farbe)sonst Ende. Die Blauen wurden kurz Durchgesehen ob nach Din (Anschreiben usw) die Guten gingen dann zur Personalabteilung.

Diesen Geheimcode muß der arme Bewerber aber kennen.

Wer weiß, was denen für Asse entgehen, weil diese vielleicht eine Vorliebe für Grün oder dezentes Hellgrau haben.
 
S

silka

Gast
eine einfache Klemmmappe -vorne durchsichtig reicht - für die 'normalen Jobs'.
Ein Anschreiben wird lose beigelegt. Vorne in der Mappe sichtbar Lebenslauf mit (gutem!) Foto -rechts oben.
Wichtig ist nur absolute Korrektheit z.B. Grammatik + Rechtschreibung. Und im Anschreiben punktet man/Frau zuerst !
Das ist deine Version. Aber wohl nur deine.
Ich frage nach:
-Was ist eine einfache Klemm-Mappe? Steht das etwa drauf?
-Was ist ein normaler job? Steht das etwa drin?
-Lebenslauf sichtbar? achwas!
-gutes Foto? bist du dir sicher, daß Foto ein Muß ist?
- Wenn man/Frau im Anschreiben punktet, kann man auch doof aussehen auf guten Foto? Oder Exkr.-Zeugnisse haben? Oder lückenhaften LL wie Gebisse der alten Molwanier?

Dein Tip in Personalers Gehörgang---aber sonst auch nichts.
Sorry, ist halt meine Meinung.:icon_mued:
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.612
Bewertungen
2.631
ich persönlich will ja nicht im Hartz stecken bleiben , sondern wieder schön arbeiten gehen.

Kommt schon etwas komisch rüber....... (wenn du im Forum mal querliest, wirst du einräumen müssen, dass der SGB II-Bezug etwas anderes ist als das süße Leben in der sozialen Hängematte)

Aber dann viel Erfolg!

Und mache das so erfolgreich, dass dir die Altersarmut erspart bleibt (als fett vorsorgen)....
 

Annkathrin

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Januar 2013
Beiträge
162
Bewertungen
45
Ganz vielseitiges Thema: quasi unendlich breit und lang :biggrin:
1. Du solltest dich in der Form bewerben, die vom Stellenanbieter verlangt wird.
2. Auch die tollste goldne Präsentationsmappe hilft nicht nach vorn, wenn die Firma alles über e-mail-Standard abwickelt.
3. Wenn du nicht mal weißt, was rein soll oder nicht---brauchst du vielleicht ein gutes B-Coaching? Ein gutes!!
4. Es kommt sehr auf den Bereich an, in dem du wieder schön arbeiten gehen willst.
Auf den ersten Blick:
Models brauchen sicher andere Präsentationen als Helfer in der Produktion. Obwohl: Sind wir nicht alle irgendwie nur *Helfer in der Produktion*?
Und: Möchtest du *schön* zur Arbeit gehen oder möchtest du schön arbeiten gehn?
:biggrin::icon_pause:
achso:
ja, ich hatte das schon schön vielstfach probiert, das mit den schönen Mappen.
Hat mir nicht geholfen.
Mit oder ohne tolle Mappe bleiben die Vermittlungshemmnisse. Die kriegt man mit der tollsten Mappe nicht weg. Merk dir das bitte.

SCHÖN!!! ....gesehen
:icon_party:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten