Bewerberseminar - Sachbearbeiter droht mit Sanktion bei Nichtteilnahme - unbefristeter Arbeitsvertrag liegt vor (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Doktor

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 November 2016
Beiträge
6
Bewertungen
0
Guten Abend zusammen,

obwohl mir ein Arbeitsvertrag vorliegt, verpflichtet mich die Bundesagentur an einem Bewerberseminar teilzunehmen. Sollte ich fernbleiben, gibt es laut meinem Sachbearbeiter die übliche Sanktion, d.h. Sperrzeit von drei Wochen. Diese Sperrzeit kann ich mir jedoch finanziell nicht erlauben.
Gibt es Möglichkeiten diese angedrohte Sanktion zu umgehen? Wäre in diesem Fall eine Sanktion überhaupt rechtens?
In der von mir unterschriebenen Eingliederungsvereinbarung steht lediglich, dass ich zu einem Bewerberseminar eingeladen werde. Allerdings lag mir zu jener Zeit, als die Eingliederungsvereinbarung erstellt wurde, kein Arbeitsvertrag vor.

Im Übrigen war der Sachbearbeiter bei der Vorlage meiner Bewerbungsunterlagen sehr (sehr!) positiv überrascht. D.h. was ich in diesem Seminar nun soll und warum der Sachbearbeiter mich dazu verdonnert, entzieht sich (leider) meiner Kenntnis.
Mit Teamleiter das Gespräch suchen? Wäre das eine Idee? Darauf ankommen lassen? Gibt es ähnliche Fälle? Was sagt ihr dazu?

der BergDoktor
 
G

Gelöschtes Mitglied 64655

Gast
Ist der Arbeitsvertrag gültig unterschrieben?
Hast Du Dich vom Bezug bereits abgemeldet?
 

Doktor

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 November 2016
Beiträge
6
Bewertungen
0
Entschuldigt bitte. Diese Angaben habe ich vergessen.
Start Arbeit wäre der 15.10. Arbeitsvertrag ist unterschrieben, gültig nehme ich an. :)
Bis zum 10.9. bekomme ich ALG1 und Start des Seminars ist 19.8.

Also kurz vor ALG1 Ende wird noch das Seminar reingequetscht...
Vielen Dank für Eure Fragen. :)
 
E

ExitUser

Gast
Da geht es nur darum dich aus der Statistik raus zu haben für die Zeit, war halt noch ein Platz frei
Mir ist das vor Jahrzehnten auch passiert kurz vor der Selbständigkeit noch ein Computerkurs reingewürgt bekommen damals noch mit den floppy
War nett an meinem Computer musste auch der Parallelkurs sein Programm neu aufsetzen, Kursleiterin war dann etwas überfordert mit mir, obwohl ich nur Schongang gefahren bin
Nachteile hatte es für mich keine, ich bin da auch nicht die volle Zeit hin, paar mal halt. Bei mir war sogar von vorneherein klar das ich es nicht zu Ende machen kann.
Mach das beste draus, hast du keine Thesen und praktische Vorschläge über Bewerbung die du mal verbreiten möchtest, das ist die Gelegenheit.
 

Buerosklave

Elo-User*in
Mitglied seit
23 November 2012
Beiträge
249
Bewertungen
282
Kleiner Tip zur Belustigung, um mal den Irrsinn dieser Bewerbungstrainingsmaßnahmen zu verdeutlichen: Wenn deine Bewerbungsunterlagen tatsächlich schon gut sind, dann leg die zu Beginn mal dem "Dozenten" vor. Jede Wette, dass der die Sache ganz anders und auf jeden Fall Verbesserungsbedarf sehen wird. Das machen sie immer, denn davon hängt ihr eigener Job ab. Und dann leg die gleiche Bewerbung zum Schluß nochmal vor...du wirst ein Wunder erleben :-D
 

BerndB

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2016
Beiträge
794
Bewertungen
410
Dein Alg endet am 10.09.2019. Seit wann bist du arbeitslos? Warst du in den letzten Jahren mehrmals arbeitslos und hast Einstellungszusagen für einen späteren Zeitpunkt vorgelegt? Gibt es für den Arbeitsbeginn in erst 2,5 Monaten einen logischen Grund (Saison/Branche)?

Ich Frage deshalb, weil es in den früheren Fachlichen Weisungen zu § 120 SGB III eine Aussage zu Wiedereinstellungszusagen gibt. Ist vergleichbar mit Einstellungszusage zu einem deutlich späteren Beginn:
Die Zusagen einer Arbeitgeberin/eines Arbeitgebers, eine gekündigte Arbeitnehmerin/einen gekündigten Arbeitnehmer nach Ablauf einer bestimmten Zeit ... wieder einzustellen ... können Zweifel an der Arbeitsfähigkeit und an der Bereitschaft der/des Arbeitslosen begründen, jede nach § 138 Abs. 5 zumutbare Beschäftigung anzunehmen.

Es könnte sein, dass er, unberechtigter Weise, eine fehlende Arbeitsbereitschaft in der Zwischenzeit vermutet. Und mit einem Arbeitsangebot für 2 Monate wird er dies nicht testen können, da es sowas kaum gibt.
 
Oben Unten