Betriebskostennachweis nach Überprüfungsantrag erforderlich ?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Hiobscenter

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Januar 2019
Beiträge
3
Bewertungen
1
Guten Morgen!
Ich habe im letzten Jahr, also noch im Jahr 2018 einen Überprüfungsantrag meiner
Alg 2 Bescheide rückwirkend für 2017 und 2018 gestellt.
Am WE kam Post vom JC wo aufgrund meines Antrags ich zur weiteren Bearbeitung dessen,
Heiz und Betriebskostenabrechnungen ab 2017 übersenden soll.

Meine Frage wäre jetzt ob die Betriebskostenabrechnungen wirklich "vorab" notwendig sind,
um eine korrekte Berechnung durch zu führen ?

Danke vorab für etwaige Erfahrungen zu diesem Thema!
Gruss ins Board!
 

Hiobscenter

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Januar 2019
Beiträge
3
Bewertungen
1
Natürlich. Falls du da Guthaben nicht angegeben hast werden noch andere Probleme auf dich zukommen.

Nee, ich hätte vorab im Erstpost erwähnen sollen das ich den Ü Antrag gestellt habe, weil sich die Berechnungen der örtlichen Richtlinien für die KDU geändert haben, und ich schon "vorher! einen Teil meiner Miete aus meinem Regelsatz für den angegebenen Zeitraum im Ü Antrag selber bezahlt hatte. Ich bin jetzt der Meinung das das JC mir schon eher die volle Übernahme der Miete hätte gewähren müssen. Deswegen der Antrag!
Guthaben habe ich nicht angegeben weil ich das nicht muss bei teilweise eigener Mietzahlung.
 

Nena

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2015
Beiträge
2.792
Bewertungen
4.450
Guthaben habe ich nicht angegeben weil ich das nicht muss bei teilweise eigener Mietzahlung.
Irrtum. Unter bestimmten Voraussetzungen wird es nicht angerechnet. Aber das entscheidest nicht Du (bzw. darfst es nicht entscheiden). Du hättest es angeben müssen, musst es immer noch.

Also zu Deiner Ausgangsfrage: Ja (allerdings nicht für die korrekte Berechnung, sondern weil es zu Deinen Mitwirkungspflichten gehört).
 

Schmerzgrenze

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Januar 2015
Beiträge
4.605
Bewertungen
15.134
Meine Frage wäre jetzt ob die Betriebskostenabrechnungen wirklich "vorab" notwendig sind,
um eine korrekte Berechnung durch zu führen ?
Die Abrechnung für das Jahr 2017 sollte Dir eigentlich schon bis Ende 2018 vorliegen.
§ 60 SGB I - Angaben von Tatsachen
(1) Wer Sozialleistungen beantragt oder erhält, hat
1. alle Tatsachen anzugeben, die für die Leistung erheblich sind, und auf Verlangen des zuständigen Leistungsträgers
der Erteilung der erforderlichen Auskünfte durch Dritte zuzustimmen,
2. Änderungen in den Verhältnissen, die für die Leistung erheblich sind oder über die im Zusammenhang mit der Leistung
Erklärungen abgegeben worden sind, unverzüglich mitzuteilen,
3. Beweismittel zu bezeichnen und auf Verlangen des zuständigen Leistungsträgers Beweisurkunden vorzulegen oder ihrer Vorlage zuzustimmen.
Da die Betriebskostenabrechnung für die Leistungsbewilligung relevant ist, sollte diese dem LT zeitnahe mitgeteilt werden.
In der Abrechnung sind neben Änderungen auch die Höhe von Nachforderung bzw. Guthaben sowie Zeitpunkt der Verrechnung angegeben.
Hast Du ein Guthaben, so wird dieses erst nach Zufluß des Betrages (Kontogutschrift) auf die KDU des Folgemonates angerechnet.
Glänzt die Abrechnung mit einer Nachzahlungsforderung, stellst Du mit dem Einreichen der Abrechnung gleichzeitig Antrag auf Erstattung der Nachforderung.

Betriebskostenguthaben - Anschreiben (Keine Anhörung vor Anrechnung) - Fensterbrief
Betriebskostennachzahlung - Anschreiben mit Antrag auf Erstattung - Fensterbrief
Guthaben habe ich nicht angegeben weil ich das nicht muss bei teilweise eigener Mietzahlung.
Nur Rückzahlungen für nicht anerkannte Aufwendungen bleiben außer Betracht (Abs. 3 § 22 SGB II).
Wenn teilweise KDU anerkannt wurde, wird Dir für diesen Teil ein Verhältnisbetrag des Guthabens angerechnet.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten