Betriebskostenguthaben und Mietschulden

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

artep

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
43
Bewertungen
0
Es geht um meine Bekannten, welche keine Internet haben und mich gebeten haben, diese Frage mal an Euch rein zu stellen. In dem Fall konnte ich ihnen auch keine definitive Antwort geben.
Vielleicht hat ja jemand von Euch auch schon solch einen oder ähnlichen Fall gehabt und weiss, wie die ARGE da reagiert hat :)

Meine Bekannten sind ALGII -Empfänger und hatten vor einiger Zeit Mietrückstände. Sie haben vor ein paar Monaten Ratenzahlungen mit dem Vermieter vereinbart um diese wieder auszugleichen. Diese haben sie auch immer pünktlich mit der laufenden Miete bezahlt.

Nun kam auch eine Betriebskostenendabrechnung, wo sie ein Guthaben hatten, wo daraufhin auch gleich mit vermerkt war, das diese Gutschrift gleich mit der noch offenen Rückständigen Miete verrechnet wird. Mit dieser Gutschrift ist der Rest der Rückständigen Miete auch ausgeglichen.

Sie haben das bei der ARGE so eingereicht, auch mit einem Extraschreiben vom Vermieter mit der Aufrechnung Rückständige Miete+Guthaben=0.

Wird das bei der ARGE so akzeptiert und damit ist die Gutschrift erledigt, oder könnte jetzt evtl. die ARGE sagen, diese Gutschrift wird so und so auf ALGII angerechnet und sie müssen in Form eines Darlehens dieses Guthaben bei der ARGE abbezahlen?

Meine Bekannten haben es gestern erst alles bei der ARGE abgegeben, wie Ihr wisst sind die Bearbeitungszeiten unter Umständen sehr lange und sie wüssten gerne was auf sie zukommen könnte.
 
E

ExitUser

Gast
Jepp, damit ist die Sache gleich verrechnet worden, da es ja vom Vermieter an Vermieter ging und sie über dieses "Einkommen" nicht verfügen konnte.

;)
 

artep

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
43
Bewertungen
0
Janchen meinte:
Jepp, damit ist die Sache gleich verrechnet worden, da es ja vom Vermieter an Vermieter ging und sie über dieses "Einkommen" nicht verfügen konnte.

;)

Lieben Dank Janchen für Deine Antwort :)

Jetzt werden meine Bekannten gleich wieder daraufhin eine ruhige Nacht haben, dank Dir :hug:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten