Betriebskostenguthaben als Aufstocker, wer bekommt was?

nemesiz

Priv. Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
17 April 2007
Beiträge
622
Bewertungen
41
Hallo Community,

ich mal wieder, jaja ich weiß.


Also, ich beziehe ja eine Wohnung (zu groß, aber komme ja nicht einfach raus da Ansparen für Umzug, Kaution usw. nicht machbar ist, Lösung wird gesucht, Amt ist das soweit aber erstmal alles egal). Aktuell ist noch Sohn mit eingerechnet aber glaube der kommt auch nicht mehr zu Besuch (alter).


So, ich bezahle aktuell 810,- Miete (gerade nicht ganz genau im Kopf).

Verdienst liegt bei 1250,- +- , je nach Monat auch mal bei 1400,- (also Netto).


Jetzt bekomme ich ja Aufstockung, soweit so gut nur heute flatterte die BK Abrechnung herein. Miete wird gesenkt (muss ich ja melden) auf 780,- und ich habe ca. 450,- Guthaben.


Wie finde ich nun heraus was wie berechnet wird und ob das Amt alles bekommt oder nicht (von ersterem gehe ich mal aus).


Habe meinen Berechnungsbogen vor mir aber ich nix verstehen...


Ich finde dort

Grundbedarf 500,-

Grundmiete 505,-

Die Heizkosten 76,-

Die Nebenkosten 228,-

Dann unten ,

Höhe der monatlich zustehenden Leistungen nach Berücksichtigung von Einkommen in Euro

KdU - Miete/Eigentum 280,10- EUR


Wie kann ich dem ganzen nun folgen? Gehe ich mit den Infos recht in der Annahme dass das Guthaben voll dem Amt zusteht?
 

RoxyMusic

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Oktober 2016
Beiträge
797
Bewertungen
482
Wenn ich richtig gerechnet habe, ergeben die von dir aufgeführten Kosten der Unterkunft eine Gesamtmiete von 809€, werden also vom JC in voller Höhe gewährt. Demzufolge steht das Guthaben dem JC in voller Höhe zu. Anders wäre es, wenn die KdU gekürzt bzw. festgesetzt wären (Angemessenheit).
Posted via Mobile Device
 

nemesiz

Priv. Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
17 April 2007
Beiträge
622
Bewertungen
41
Danke, so habe ich es mir schon fast gedacht.

Naja dann schicken wir das mal los, ich hoffe das wird wieder sinnvoll gelöst und nicht dass man da wieder X mal wegen hin und her und einberechnen aufpassen muss.

Am Liebsten wäre es mir das ging direkt ans Amt und alles so weiter, nur das wollen die nicht, kostet wohl auch zu viel Arbeitsaufwand.

Naja brauch eh bald einen Termin um mal zu Fragen wie die sich das denn nun vorstellen. Darlehen wegen Kaution will ich nicht von denen, mehr Arbeiten und Ansparen geht aber auch nicht da es gleich wieder angerechnet wird. Yeaaaa...
 
Oben Unten