Betriebskostenabrechnung; sehr hoher Wasserverbrauch

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
G

Gelöschtes Mitglied 41533

Gast
Hallo,

während ich noch an meinen anderen ALG II-Baustellen herum werkele, taucht schon die Nächste vor mir auf (das ist alles noch Recht neu für mich): Ich habe nun meine erste Betriebskostenabrechnung erhalten, und die weist einen sehr hohen Verbrauch an Warm- und Kaltwasser auf, der das, was vom Jobcenter als angemessen bezeichnet wird, um Einiges überschreitet. Mit meinem Vermieter habe ich bereits gesprochen, und mir die Daten noch einmal nennen lassen: Das scheint so korrekt zu sein; ich hatte bis jetzt sehr wenig Gespür dafür, wie viel Wasser ich da tatsächlich verbrauche.

Nun meine Frage: Eine Aufforderung des Jobcenters, die Nebenkosten zu senken, hat es bisher nie gegeben; es ist die erste Abrechnung, die ich dort einreichen werde. Könnte das Jobcenter, derzeit nur theoretisch, dennoch die Wasserkosten auf das als angemessen erachtete Maß kürzen?

Vielen Dank.
 
E

ExitUser

Gast
Nebenbei: Ich habe mal eine Wasserleitung gesehen, die nach einem Austausch der Wasseruhr an einer Stelle undicht war.
Klack, klack, klack ...
Passte auch zu meiner Wasserleitung im Keller :icon_rolleyes:

Ich wurde am Mittwoch (11.12.) von einem Mieter benachrichtigt, dass an meinem Kaltwasseranschluss im Keller nach der Wasseruhr die Verbindung zum Rohr undicht ist. Daraufhin verschloss ich das Ventil damit nicht noch mehr auslaufen kann. Es steht derzeit noch ein Eimer, wo bereits einige Liter drin sind.

Ich rief halt den Hausverwalter an, der war zwar sehr kurz angebunden und meinte dass er eine Firma beauftrage und ich hinterließ meine Telefonnummer. Wie sich jetzt herausstellte, versuchte die Firma mich anzurufen. Kurzfassung: ich muss mich bei der Firma melden, damit diese die Verbindung wieder abdichten können, wobei der Keller frei zugänglich ist. Die Frage ist halt, muss ich wegen des Auslaufen des Wassers ein Lehrgeld für die nächste Abrechnung ansehen, wobei es nicht meine Schuld war, dass die Verbindung undicht geworden ist? Immerhin ist es nicht meine Aufgabe mich als unautorisierte Person eine Verbindung wiederherzustellen o.ä..

Da der Spülkasten mit kaltem Wasser aktuell nicht aufgefüllt werden kann, musste ich notgedrungener Weise das Heißwasser zum befüllen nehmen, wobei der Verbrauch natürlich steigt.

Derzeitiger Verbrauch
Kaltwasser: 35,297 m³, Heiß: 15,832 m³ :icon_rolleyes:
Vorjahr: 8,768 m³ | 3,933 m³ :icon_kinn:

Vielen Dank.
 
G

Gelöschtes Mitglied 41533

Gast
Hallo,

ich habe jetzt mal versucht, die Nebenkostenabrechnung abzufotografieren, und hoffe, man kann sie wenigstens einigermaßen gut erkennen.

Ich würde gerne Eure Meinung dazu lesen, falls Ihr eine dazu habt. Ich habe die Abrechnung mittlerweile beim Jobcenter eingereicht, von denen aber noch nichts gehört. Außerdem hatte ich mittlerweile mehrere Gespräche mit der Vermieterseite, die bei mir die Frage aufgebracht haben, ob da alles wirklich korrekt gelaufen ist. Da fiel beispielsweise die Äußerung, dass eine Abrechnung für 2011 erstellt worden sei, aber "wenn die jemand haben will, dann muss er sie auch bezahlen. (ich weiß natürlich, dass das nicht so ist).

Mir geht es nun auch darum, selbst ein klareres Bild von der Abrechnung zu bekommen.

Was die Werte in der Abrechnung betrifft: Ich hatte hier ursprünglich nicht die genauen Werte genannt, in der Hoffnung, wenigstens einigermaßen anonym zu bleiben.

Vielen Dank.
 

Anhänge

  • Abb Bka.jpg
    Abb Bka.jpg
    165,7 KB · Aufrufe: 115
  • IMG_20140125_134718.jpg
    IMG_20140125_134718.jpg
    151,6 KB · Aufrufe: 78
  • IMG_20140125_134706.jpg
    IMG_20140125_134706.jpg
    144,2 KB · Aufrufe: 77
E

ExitUser

Gast
Evtl. noch einmal und dann in besser lesbarer Form die Abrechnung einstellen.
Trotz Vergrößerung lässt sich durch den starken Blaustich und der Verschwommenheit kaum etwas entziffern.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten