Betriebskostenabrechnung - Fehler (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, GĂ€ste: 1)

Status
FĂŒr weitere Antworten geschlossen.

MamaSandra2004

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Februar 2008
BeitrÀge
243
Bewertungen
2
Hallo ...

ich habe meine Betriebskostenabrechnung bekommen, dabei ist mir ein Fehler aufgefallen ... muss ich diese jetzt schon in Kopie an die ARGE schicken oder erst, wenn ich die korrigierte bekommen habe?

Denn im letzten Jahr hat die ARGE meine BK-Abrechnung verschludert und wollte mir deshalb ein Bußgeld aufdrĂŒcken ...

Gruß
 

gerda52

Redaktion
Mitglied seit
21 MĂ€rz 2007
BeitrÀge
4.331
Bewertungen
369
Am sichersten fĂ€hrst du, wenn die Abrechnung, so wie sie ist, abgegeben und spĂ€ter die korrigierte nachgereicht wird. Großartige ErklĂ€rungen sind nicht nötig, da du nur verpflichtet bist, VerĂ€nderungen zeitnah anzuzeigen.
 

MamaSandra2004

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Februar 2008
BeitrÀge
243
Bewertungen
2
Hallo ...

mir geht es nur darum, dass ich meiner BK bisher immer eine Gutschrift bekommen habe, wie auch diesen Monat ... und die ARGE das ja sofort wieder gleich versucht abzuziehen, obwohl das Guthaben erst im ĂŒbernĂ€chsten Monat gutgeschrieben bzw. mit meiner Mietzahlung verrechnet wird ...

Dazu kommt auch noch, dass der Vermieter meine NK-Vorauszahlung etwas runtersetzen will, was ich jedoch nicht möchte ... da die ersten Monate dieses Jahres ... ich schon ĂŒber die HĂ€lfte am HeizungszĂ€hler stehen habe, wie im letzten kompletten Jahr verbraucht wurde ... außerdem bin auch schwanger, so dass der Verbrauch dann auch eh bald etwas steigen wird.

Was heißt zeitnah? In den nĂ€chsten Tagen oder nach Ende der Widerspruchsfrist?

Gruß
 

gerda52

Redaktion
Mitglied seit
21 MĂ€rz 2007
BeitrÀge
4.331
Bewertungen
369
MamaSandra2004 meinte:
Was heißt zeitnah? In den nĂ€chsten Tagen oder nach Ende der Widerspruchsfrist?
In den nÀchsten Tagen.

BefĂŒrchtest du, im nĂ€chsten Jahr nicht mehr im ALG II - Bezug zu sein? Dann kann die Stornierung der herabgesetzten Vorauszahlung durchaus sinnvoll sein, sonst nicht.

War das der erwÀhnte Fehler in der Abrechnung oder um was dreht es sich da?

FĂŒr die Verrechnung durch die Arge ist das Zuflussprinzip maßgeblich, darauf darfst du bestehen!
 
Status
FĂŒr weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten