Betriebliche Altersvorsorge darf ALG II laut Urteil nicht mindern

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Arania

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.179
Bewertungen
178
[SIZE=-1][SIZE=-1]Beiträge zur betrieblichen Altersversorgung dürfen einem Urteil zufolge bei der Berechnung des Arbeitslosengeldes II nicht als Einkommen berücksichtigt werden. Die Versorgungsbeiträge minderten nicht die Hilfsbedürftigkeit eines Empfängers, befand das rheinland-pfälzische Landessozialgericht in Mainz in einem am Dienstag veröffentlichten Urteil.[/SIZE][/SIZE]
Betriebliche Altersvorsorge darf ALG II laut Urteil nicht mindern +++ derNewsticker.de +++
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten