• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

betribskostenabrechnung

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

enrico

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Okt 2006
Beiträge
1
Gefällt mir
0
#1
hallo gemeinde
ich habe stress mit meinem alten vermieter,er verlangt von mir eine betriebskostennachzahlung ohne eine aufschlüsselung des verbrauches
er ist der meinung das er mir keine kopien der abrechnungen zur verfügen stellen muß(neuestes bgh-urteil)
er habe lediglich die pflicht der einsicht in die unterlagen im büro der verwaltung sicher zu stellen

ich hoffe es kennt sich jemand mit dieser matterie aus und kann mir helfen


gruß enrico
 
E

ExitUser

Gast
#2
Hallo einrico
und willkommen im Forum.

er verlangt von mir eine betriebskostennachzahlung ohne eine aufschlüsselung des verbrauches
Das geht nicht. Der Vermieter ist schon verpflichtet, eine in allen Punkten nachvollziehbare Abrechnung vorzulegen.
Das kannst Du von ihm verlangen.



er habe lediglich die pflicht der einsicht in die unterlagen im büro der verwaltung sicher zu stellen
Das ist richtig. Du hast ein Recht alle Unterlagen einzusehen, aber er muss Dir keine Kopien fertigen und zustellen.

Er möge aber bitte zuerst eine ordnungsgemässe Betriebskostenabrechnung fertigen, welche Du dann Punkt für Punkt mit den entsprechenden Belegen vergleichen kannst.
 

tkolo

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Okt 2006
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#3
hallo
hab so ein gleiches problem , :cry:
gibts da eine pdf datei wie sowas auszusehen hat
wäre nicht schlecht wenn man weis wie so eine abrechnung ausschaut
kann dies auch handschrieftlich sein :tonne: oder muss sowas schon eine art
abrechnung mir unterschrieft und datum und so weiter haben :p

danke für die hilfe
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#4
... sehe Dir doch mal diesen Link des Mieterbundes an

http://www.mieterbund.de/

dort steht sehr viel was mann/frau wissen möchte - auch wegen diesem Thema ( nur mal suchen - links etwas weiter unten )
 

tkolo

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Okt 2006
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#5
arco danke
aber eine vorlage find ich da nicht wie so ein bescheid auszusehen hat

da noch eine hilfe vielleicht
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#6
... also wie ein Bescheid aussehen soll ist relativ und nicht genau zu sagen, aber die Zahlen müssen nachvollziehbar sein, ein Aufteilungsschlüssen vorgegeben sein, positionsweise die Kostenarten aufgezählt sein und und und - und gem. Mietvertrag auch nachvollziehbar was überhaupt umgelegt werden kann.

Ob handschriftlich oder nicht ist wurscht .....

Nicht einfach die Frage zu beantworten - Frage doch mal Bekannte wie bei denen sowas aussieht ;) ;)
 

tkolo

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Okt 2006
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#7
ich frag ja fürnen bekannten
und zwar für den themen ersteller
der schläft schon
 
E

ExitUser

Gast
#8
Am besten ihr geht zum Mieterschutzbund, oder aber ihr habt eine Rechtsschutzversicherung, die Mietrecht beinhaltet und sucht euch über die einen Anwalt, der euch in der Sache vertritt.
 

listche

Elo-User/in
Mitglied seit
16 Sep 2005
Beiträge
321
Gefällt mir
3
#9
Eine Nebenkostenabrechnung muß Punkt für Punkt klar und verständlich für jeden aufgeschlüsselt sein.
Der Vermieter hat die Pflicht, auf Verlangen des Mieters mit den ORIGINAL Unterlagen über Heizölkauf etc in der Wohnung des MIETERS zu erscheinen, und die Unterlagen vorzulegen.

Weigert sich der Vermieter, die Unterlagen vollständig zur Einsicht vorzulegen, braucht man die Nachzahlung bis zur Vorlage der NACHPRÜFBAREN Rechnungen und Belege nicht zu zahlen. Und es geht um ORIGINALE. Und nicht um Kopien!!!

http://www.mieterbund-hessen.de/downloads/Checklisten.pdf

http://www.mieterbund-hessen.de/bghurteile.php?VID=1

http://www.finanztip.de/recht/mietrecht/mieterrecht-02.html

Gruß Listche
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten