betreuungs-und essenskosten für schule

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

mami34

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Juli 2007
Beiträge
95
Bewertungen
3
hallo!
mein kind ist noch im kindergarten und ich bekomm vom jugendamt einen
zuschuß für das mittagessen!
da ich einen job habe,ergänzend hartz4, und mein kind im sommer in die schule kommt,bin
ich auf eine ganztagsbetreuung angewiesen,somit auch auf das schulessen!
wie wird das berechnet?habe ich die betreuung auch frei,wie im kindergarten?wird das essen auch bezuschußt?
läuft das auch wieder über das jugenamt oder die stadt?
danke für infos!
 
E

ExitUser

Gast
hallo!
mein kind ist noch im kindergarten und ich bekomm vom jugendamt einen
zuschuß für das mittagessen!
da ich einen job habe,ergänzend hartz4, und mein kind im sommer in die schule kommt,bin
ich auf eine ganztagsbetreuung angewiesen,somit auch auf das schulessen!
wie wird das berechnet?habe ich die betreuung auch frei,wie im kindergarten?wird das essen auch bezuschußt?
läuft das auch wieder über das jugenamt oder die stadt?
danke für infos!
Bei uns in Hamburg muss man nachweisen wie viel (oder wenig) Einkünfte man hat. Z.B. Alg II-Bescheid. Eine Kopie gibt man zusammen mit einem ausgefüllten Vordruck, den der Lehrer ausgibt, in der Schule ab.
Dann zahlt man weniger.

Beispiel:
An der Schule meiner Jüngsten zahle ich für ein Mittagessen statt 2,90 "nur" 2,- Euro. Das Mittagessen ist mittelmäßig bis schlecht, erinnert eher an eine Mischung aus Dönerbude und Imbiss.
Deswegen ißt meine Tochter (fast) immer zu Hause!

An der Förderschule meiner anderen Tochter zahlen alle Kinder jeweils 1,- Euro pro Mittagessen. Das Essen ist anständig, mit Nachtisch und Getränk (Tee oder Wasser). Portion angemessen, macht satt und schmeckt auch ganz gut.
Ich weiß das, weil meine Tochter in der Schulküche ihr Praktikum macht und jeden Donnerstag das restliche Mittagesssen für uns nach Hause bringt.

In der Schule meiner Enkeltochter zahlt man als Hartzer 2,50 pro Mittagessen. Qualität mittelmässig bis fragwürdig. Ich weiß es, weil meine Kinder dort an die Schule gingen, und sich wegen der mangelhaften Qualität weigerten mitzuessen.
Gerade Grundschulen zwingen oft alle Kinder an den Mahlzeiten teilzunehmen, auch wenn Eltern das nicht wollen.

LG
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten