Betreuer vom Exmann, brauche einen Rat was ich tun kann

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Hallo zusammen,

ich hoffe, ich bin in der richtigen Abteilung hier.

um folgendes geht es: wird leider etwas länger werden der Text.

ich bin alleinerziehend. bekomme ALG II, ein Verfahren wegen Erwerbsminderungsrente läuft. die Kinder bekommen Kindergeld, den im weiteren Text genannten Kinderzuschlag und Wohngeld. mein Exmann ist aufgrund Krankheit im Pflegeheim und hat einen Betreuer.
mein Exmann ist pensionierter Beamter und da ist auch ein Kinderzuschlag enthalten. der Bezirk damals hatte diesen meinen Kindern zugesprochen. weil hätte mein Ex keine Kinder, würder er auch keinen Kinderzuschlag bekommen. das war 04. Ende 07 kam der Betreuer dann daher und meinte, das mein Ex bei der Einkommenssteuererklärung nachträglich Steuern entrichten müsste. ich habe mich dann im Finanzamt erkundigt, er muss keine mehr entrichten, nur der Finanzbeamte hatte mir das denn geschickt und so blöd formuliert, dass da nichts klar war. ich zu einer Anwältin. naja was soll ich sagen. die hat auch nichts getan.
und das hätte schon seine Richtigkeit.

und nun war es mal wieder so, das mal wieder der eh schon reduzierte Kinderzuschlag nicht kam, ich nachhakte und gestern kam dann eine Email. Sie hätten den Betrag nicht überweisen können, da letzten Monat blabla und sie das erst klären mussten, aber mittlerweile wäre die Überweisung rausgegangen.
und blöd wie sie waren, hatten sie gleich noch zwei Bezügemitteilungen meines Ex rangehängt, aus denen klar hervorgeht, das er die ganzen Steuern bereits vorher abgezogen bekommt und der Kinderzuschlag sich deutlich erhöht hat.

meine Frage nun. was kann ich tun? ich meine, das was die da machen ist doch nicht rechtens. ich muss dazu sagen, ich bin selber nicht gesund, chronisch komplexe PTBS.

eine Email hab ich an die schon geschickt. und mich gleich mal beschwert.

sorry für irgenwelche Tippfehler. aber ich koche gerade vor Wut.


Gruß Marion
 
E

ExitUser

Gast
war ich ja damals, und zu einer Anwältin. das war ja damals für die Katz.
und der Betreuer meines Ex ist selbst Anwalt.
eine Krähe hakt der andern sicher keine Augen aus.
 
E

ExitUser

Gast
nein, der Kinderzuschlag wurde bisher vom Betreuer ausbezahlt. die Pension geht gesamt an den Betreuer und der zahlt dann den Betrag ans Pflegeheim und den reduzierten Kinderzuschlag an die Kinder aus.
aber muss der Betreuer da nicht eh Nachweise erbringen, irgendwo muss ja der Betrag des Kinderzuschlags sein, der abgezogen wurde. sieht man doch an den Bezügemitteilungen und den Kontoauszügen, das es zwei unterschiedliche Beträge sind.
wäre natürlich besser, es würde direkt von der Besoldungsstelle überwiesen. dann gäbe es das Hickhack mit den Betreuer nicht. es fing mit dem ja 04 gleich klasse an, kein Betrag für die Kinder, und der Betreuer dann im August/September im Urlaub.

und du hast schon recht, mit den Anwälten. nur bei mir war es nicht nur ein Anwalt, der mich schlecht vertreten hat.
die Scheidungsanwältin hat mich noch das PKH-Verfahren zahlen lassen, damals 700 Euro.
ich habe da einfach massive Ängste.
 

Sprotte

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
3.417
Bewertungen
2.546
aber muss der Betreuer da nicht eh Nachweise erbringen, irgendwo muss ja der Betrag des Kinderzuschlags sein,

Das muss er........wende dich an das Betreuungsgericht,das ist eine Abteilung des Amtsgerichtes.
Ich verlinke dich auf Wiki,damit du ersteinmal ein bißchen (viel) lesen kannst : Wer,Wo,Was,Warum ......

1. Betreuungsgericht

2. Betreuungsbehörde

3. Betreuung

4. Berufsbetreuer

5. Betreuungsverein

6.Verfahrenspfleger


.......nur wenn du bescheid weißt,bist du dem Betreuer nicht hilflos ausgeliefert......und kannst die "richtigen" Schritte planen und gehen im Intresse deiner Kinder. :cool:
 
E

ExitUser

Gast
ich hatte damals 07 ja im Gericht angerufen und mich da verbinden lassen mit dem, der dafür zuständig ist. hatte dann einen am Telefon, dessen Stimme schon so unwillig klang, so ala, muss das sein. ich hatte damals den Eindruck, der will seine Ruhe haben. kein, ja, da muss man was tun, das ist so nicht rechtens was der Betreuer macht.
da muss man sich dann nicht wundern, wenn Betreuer denken, sie dürfen alles.

die Links werde ich mir ansehen. vielen Dank dafür.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten