Beträgt die maximal Sperrzeit bei verspäteter Arbeitssuchmeldung eine Woche?

Otto27

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Juni 2019
Beiträge
306
Bewertungen
525
Sehe ich das richtig, dass wenn ein Arbeitsvertrag 1 Jahr befristet war und man sich erst am ersten Tag nach Ablauf des Vertrags bei der AFA meldet (wenn Vertrag nicht verlängert wurde), man dadurch nur eine Woche Sperre bekommt? Wenn ja, dann wäre das ja ggf. schon eine Option dafür, dass man dann 3 Monate vorher seine Ruhe vor AFA hat, oder was denkt ihr?

PS: Vermutlich wird mein Arbeitsvertrag schon verlängert (gehe positiv denkend zumindest mal davon aus^^), nur wäre schon gewisse Beruhigung sicher zu wissen, dass da nur eine Woche Sperre droht wenns doch anders läuft als gedacht.
 

Antihartzer19

Elo-User*in
Mitglied seit
28 November 2019
Beiträge
1.284
Bewertungen
1.610
Melde Dich einfach nicht im letzten Moment. Und sollte es mit der Verlängerung klappen wird Dir das Amt keine Vorwürfe machen wenn Du Dich dann wieder abmeldest. .
 

Otto27

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Juni 2019
Beiträge
306
Bewertungen
525
Neee, habe keine Lust dorthin zu gehen (oder mit diesem "Verein" überhaupt was zu tun haben), wenns nicht unbedingt sein muss, 1 Woche Sperrzeit wäre es mir auf jeden Fall wert...
 

Otto27

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Juni 2019
Beiträge
306
Bewertungen
525
Ja danke, nur möchte natürlich dass es mir auch weiterhin gut geht, daher ist es wichtig jeden Kontakt zu AFA und dortigen Sachbearbeitern zu vermeiden!
 

abcabc

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
2.510
Bewertungen
6.584
Jup, droht nur ne Woche sperre. Musst du halt für dich ausrechnen, ob dir 3 Monate Ruhe mehr wert sind als 7 Tage ALG I.....
 

Antihartzer19

Elo-User*in
Mitglied seit
28 November 2019
Beiträge
1.284
Bewertungen
1.610
Ich hatte auch einmal am ersten Tag die Meldung verpasst, und ja es gab eine Sperre von einer Woche und einen Anhörungsbogen.
Mein Einwand das ich es bis zur Schließung des Amtes es nicht mehr schaffte wie geplant war das ich kurzfrtistig ein Bewerbungsgespräch hatte.
Die Sperre wurde zurückgenommen. Waren einige Hundert €.

Zu Deinem Fall. Da ja schief geht was schief gehen kann, wirst Du nur die Vertragsverlängerung bekommen wenn Du Dich vorher arbeitslos meldest.
Meldest Du Dich nicht vorab wird es keine Verlängerung geben.
 
Oben Unten