Beträge Erstausstattung Sohn (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

ExitUser

Gast
Hi,

mein Sohn ist letztes Jahr zu mir gekommen, weil seine Mutter verstorben ist. Damals lebte ich noch in einem Appartement, wo kein richtiger Platz für Möbel für ihn war.

Daher habe ich erst kürzlich eine Erstausstattung mit Möbeln beantragt.

Nun ist mein Antrag durch. Er bekommt sage und schreibe 125 Euro für ein Bett inklusive Matratze und einen Kleiderschrank. Die Gegenstände sollen ja gebraucht sein. (Mal abgesehen davon, dass ich niemals eine gebraucht Matratze kaufen werde - wer weiß, wer da schon drauf gestorben ist... ;-))

Ich finde den Betrag allerdings selbst für Gebrauchtes etwas niedrig. Geht der Betrag denn in Ordnung?

Hat mein Sohn tatsächlich nur einen Anspruch auf ein Bett und einen Kleiderschrank?

Das Bett, dass ich ihm zuvor mit geliehenem Geld gekauft hatte, hat diesen Betrag inklusive Matratze schon lange gesprengt.

Lieben Gruß

pelz
 

FAR2009

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
24 April 2009
Beiträge
522
Bewertungen
17
Hi Pelz,

vielleicht hilft dir hier was, jede Menge Urteile, vor allem auf Seiten 8 -12 steht einiges Über Kinder und Erstausstattung.

Rechtsprechungs-Übersicht zum SGB II (Arbeitslosengeld II)

Konnte nicht alles lesen, mir wurde schlecht :icon_kotz:


*Ironie on*
P.S. Den Holzlöffel und einen Blechnapf musst Du separat beantragen
*Ironie anlassen*
 

jette

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Juli 2008
Beiträge
212
Bewertungen
27
Was ist denn mit seinen Möbeln passiert, die er bei seiner Mutter hatte?
 
E

ExitUser

Gast
Die konnte ich nicht nehmen, weil die Wohnung "fremdaufgelöst" wurde und wir das Erbe von ihr angenommen hätten, falls wir etwas aus dem Nachlass genommen hätten.

Sie war hoch verschuldet. Daher haben wir darauf verzichtet.

Bzw. ich habe für meinen Sohn darauf verzichtet.
 

Drueckebergerin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 März 2008
Beiträge
2.218
Bewertungen
68
Der Junge hat jetzt also ein eigenes Zimmer? Wie alt ist er?
Hast Du eine Liste der benötigten Gegenstände eingereicht?

Hast Du einen rechtsfähigen Bescheid über die Erstausstattung bekommen?
 
E

ExitUser

Gast
Ja, mittlerweile hat er ein eigenes Zimmer.

Er ist 4 Jahre alt und ja, ich habe einen rechtsfähigen Bescheid bekommen.

Ich hatte einen Antrag ohne konkrete Angaben gestellt. Ich war damals zu faul, nachzusehen, was er alles beantragen konnte.
Als dann der Hausbesuch da war, habe ich die in ein nahezu leeres Zimmer geführt, meinten die zu mir, dass er sowieso nur ein Bett und einen Schrank bekäme.
 

Drueckebergerin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 März 2008
Beiträge
2.218
Bewertungen
68
Hhhmmmm...das ist doof, ich weiß jetzt nicht so recht, was ein 4-jähriger benötigt.
Aber doch wohl einen Nachttisch mit Lampe oder Nachtlicht? Deckenlampe.
Ein Regal für Spielzeug, Gardinen, evtl Fußbodenbelag, sofern nicht PVC-Boden vorhanden.
Ein Tisch und 2 Stühle, für einen Schreibtisch ist er ja noch zu klein, aber er kommt ja irgendwann in die Schule.
Ich würde einen Widerspruch schreiben, da hier völlig am Bedarf vorbei entschieden wurde.
Stell eine Liste der benötigten Gegenstände mit ca.Preisen (z.Bsp. Ikea-Katalog oder ähnliches) auf.
Vielleicht kommen ja noch mehr Tips?

Wann hast Du den Bescheid bekommen, hast Du vielleicht noch Zeit mit dem Widerspruch???

Dann würde ich noch etwas auf kompetente Mamas oder Papas warten :icon_smile:
 
E

ExitUser

Gast
Ist erst ein paar Tage her. Ein wenig Zeit ist noch.

Momentan hat er auch Ferien im Kindergarten, da bin ich sowieso recht beschäftigt mit ihm. ;-)
 

Drueckebergerin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 März 2008
Beiträge
2.218
Bewertungen
68
Gut, es werden bestimmt noch andere User was dazu schreiben.
Ich wünsch Dir viel Freude mit dem Kleinen und hoffe, daß er den Verlust seiner Mutter einigermaßen gut überstanden hat. :icon_smile:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten