Besteht die Rechtsbelehrung für Widerspruch nur aus den 3 Sätzen ? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

geckofreak

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Mai 2009
Beiträge
16
Bewertungen
0
Besteht die Rechtsbelehrung nur aus den 3 Sätzen ?

Gegen diesen Bescheid können Sie innerhalb eines Monats nach seiner Bekanntgabe Widerspruch erheben.
Bei schriftlicher Einlegung des Widerspruchs ist die Widerspruchsfrist nur gewährt, wenn der Widerspruch v or Ablauf dieser Frist eingegangen ist.
Falls die Frist durch das Verschulden eines von Ihnen Bevollmächtigtem versäumt wurde, wird dieses Verschulden Ihnen zugerechnet.
 
E

ExitUser

Gast
AW: Hallo ...

Ja.

Der Hinweis reicht auch. Mehr wäre auch zuviel des Guten.
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.600
Bewertungen
4.180
AW: Hallo ...

Bitte andere Überschriften wählen. Was soll denn jemand mit hallo anfangen, wenn es um einen Widerspruch o.ä. geht???
 

Kaleika

Redaktion
Redaktion
Mitglied seit
20 August 2006
Beiträge
4.132
Bewertungen
367
AW: Hallo ...

Ich habe den Namen des Threads mal etwas genauer mit den Worten des Urhebers umschrieben/geändert.

Kaleika
 

Hartzi09

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Mai 2009
Beiträge
194
Bewertungen
0
Besteht die Rechtsbelehrung nur aus den 3 Sätzen ?

Gegen diesen Bescheid können Sie innerhalb eines Monats nach seiner Bekanntgabe Widerspruch erheben.
Bei schriftlicher Einlegung des Widerspruchs ist die Widerspruchsfrist nur gewährt, wenn der Widerspruch v or Ablauf dieser Frist eingegangen ist.
Falls die Frist durch das Verschulden eines von Ihnen Bevollmächtigtem versäumt wurde, wird dieses Verschulden Ihnen zugerechnet.
Der Text ist zwar ausreichend, aber es müsste eigentlich auch noch drinnenstehen an wen der Widerspruch zu gehen hat.

zudem müsste es bereits heißen im ersten Teil:
Gegen diesen Bescheid kann jeder Betroffene innerhalb eines Monats nach seiner Bekanntgabe Widerspruch erheben.

Eine andere Ausführung wie die Obenstehende ist irreführend und kann im Zweifelsfall wenn mehrere Personen betroffen sind zu Missverständnissen und damit zu nachteilen führen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten