• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Bescheinigung nur nach Beratungstermin?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

relaxed

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Okt 2006
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#1
Mein Sohn (19) ist seit dem 16.10.2009 wieder arbeitslos und hat sich persönlich arbeitssuchend gemeldet.
Leistungen werden nicht beantragt, da er keinen Anspruch auf ALGI hat. Da er seit dem 1.10. wieder bei mir wohnt, besteht auch kein Anspruch auf ALG II mehr.
Er hat bis 15.9. ALG II bezogen (eigene Wohnung), danach eine Tätigkeit bei einer Zeitarbeitsfirma gehabt, die dann nach 2 Wochen keine Arbeit mehr hatte und er durfte Zwangsurlaub nehmen (unbezahlt versteht sich).

Nun wollten wir eine Bescheinigung über die Meldung der Arbeitslosigkeit (für die Weiterzahlung des Kindergelds). Am Tag der Meldung war er angeblich zeitlich zu spät und er musste nochmal erscheinen. Nun hat man ihm gestern einen Termin zur Berufsberatung verpasst, Ende November, vorher bekommt er keine Bescheinigung.

Ich verstehe das nicht, ds AA offenbar auch nicht, die haben mich auf Nachfrage auf § 309 verwiesen, nur wird ja gar keine Leistung?

Vielleicht kann mich hier ja jemand aufklären, vielen Dank
 

Octavius

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Dez 2006
Beiträge
332
Gefällt mir
5
#2
Hallo,


so ein ähnliches Problem hatte ich auch.

Aber Sobald dein Sohn über 18 Ist muss er so wie ich das kenne bei der Berufsberatung gemeldet sein, und Ausbildungssuchen gemeldet.
Ebenfalls muss er regelmäßig seine Bewerbungen vorlegen wenn die Kindergeldstelle dieses fordert.
Sobald er bei der Berufsberatung gemeldet ist, brauch er das nicht schriftlich, die Kindergeldstelle kann das vom Amt Anfordern.
Normal gibt man bei dem Antrag für Kindergeld an, das man Arbeitssuchend gemeldet ist und Ausbildungssuchend.
Dann wollen die auf dem Zettel wissen welche Arbeitsförderung und ggf. die BG Nummer um das zu überprüfen.

Wir konnten das damals so machen, da ich auch Probleme mit der Arge hatte, das ich direkt bei der Kindergeldstelle meine Bewerbungen vorlege, mindestens 5 Stück im Monat und habe somit Geld bekommen.

Oftmals kann man es wirklich mit der Kindergeldstelle selber besprechen. So kenne ich das, wenn ich falsch liege, dann tut es mir Leid, nur so sind meine Erfahrungen, was Kindergeld angeht.
 

Erolena

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
5.939
Gefällt mir
1.507
#3
Es gibt zwei verschiedene Anspruchsgrundlagen:
arbeitslos bis 21 Jahre kindergeldberechtigt
ausbildungssuchend bis 25 J. kindergeldberechtigt
Was trifft denn auf deinen Sohn zu?
 

Erolena

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
5.939
Gefällt mir
1.507
#4
Beim ausbildungssuchenden Kind sind
- Nachweise möglich, die man selbst der Familienkasse zukommen lässt
- oder aber die (regelmäßige) Meldung bei der Berufsberatung und die Aufnahme in die Bewerberdatenbank gilt auch als Nachweis der Ausbildungssuche

Hilfreich kann diese Darlegung sein, in der beide Arten der Nachweisführung besprochen werden.

Kindergeldanspruch eines ausbildungssuchenden Kindes (19.03.2009)
Link:
Kindergeldanspruch eines ausbildungssuchenden Kindes | Rechtsportal.de Familienrecht | Aktuelles - Rechtsprechung

Die genauen rechtlichen Grundlagen des Kindergeldanspruchs für arbeitslose und auch ausbildungssuchende erwachsene Kinder sind festgelegt in der
Dienstanweisung für die Familienkassen zum Einkommensteuergesetz für das Jahr 2009
Dienstanweisung zur Durchführung des Familienleistungsausgleichs nach dem X. Abschnitt des Einkommensteuergesetzes (DA-FamEStG) Stand Januar 2009
ich stelle Auszüge daraus hier ein:
http://www.elo-forum.org/25/47067-dienstanweisung-kindergeld-ua-arbeitsloses-ausbildungssuchendes-kind.html#post500193
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten