• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Berlusconi verteidigt Mubarak - EU-Gipfel für "geordneten Übergang" in Ägypten

stier2004

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Apr 2008
Beiträge
446
Gefällt mir
33
#1
Die Unruhen in Ägypten haben zum Auftakt des EU-Gipfels in Brüssel auch die europäischen Spitzenpolitiker beschäftigt. Dabei wurde vor einer weiteren Eskalation der Gewalt gewarnt. Italiens Ministerpräsident Silvio Berlusconi sprach sich dafür aus, dass der umstrittene Präsident Husni Mubarak einen Reformprozess in dem nordafrikanischen Land anführen solle.

Berlusconi hält Mubarak für den richtigen Mann

was lassen die Italiener denn noch alles zu von diesem Kinderschänder.
 

Hotti

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Apr 2008
Beiträge
2.183
Gefällt mir
16
#3
Was ich nicht ausstehen kann, sind die schleimigen Worte von Merkel. Dabei ist es schon bei kleineren Demos hier eskaliert, wo die lieben Polizisten auch mal eben Strohmänner eingesetzt haben, die einen Streit provoziert haben. Und Merkel? Die würde hier wahrscheinlich bei einer solchen "Revolution" Militär einsetzen, um das Volk klein zu kriegen. Ich glaube ihr kein Wort.
 

sogehtsnich

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
2.197
Gefällt mir
52
#4
Da kann man mal sehen, anderen Ländern will die EU eine Demokratie beibringen, aber selbst schmusen die Oberen mit einem verhurten, korrupten Mafioso rum!
 

ThisIsTheEnd

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
6.027
Gefällt mir
514
#5
Im grunde spricht Silvio nur das aus, was alle anderen Staatschef denken und deswegen nur so schwammiges Zeug absondern.
 

Der Ratlose

Priv. Nutzer/in
Mitglied seit
30 Sep 2009
Beiträge
2.070
Gefällt mir
349
#6
Wie wäre es mit einer "Garantie" für die Demonstranten.

Wenn Mubarak und seine Leute nicht aufhören werden Sie sich ruck zuck in Den Haag wiederfinden.

Dieser ganze Scheiß mit der feind meines feindes muß mein freund sein oder lieber ein stabiler Tyrann usw.,das muß endlich aufhören.

Wie wäre es wenn Europa mal endlich Farbe bekennen würde.
 
E

ExitUser

Gast
#7
Guido hat noch im letzten Jahr rumschwadroniert, was für ein "weitsichtiger Staatsmann" Mubarak sei........... :icon_kotz:

Die Kacke wird ihm jetzt unter die Nase gehalten. (Was haben wir eigentlich für Staatsmänner/-frauen?) :icon_neutral: :icon_neutral:

Nun reden er & Konsorten viel von Versammlungs- u. Meinungsfreiheit in Ägypten............ Was ist mit der Versammlungsfreiheit hier? Werden in D nicht auch Demonstranten brutal zusammengeknüppelt? (siehe Stuttgart 21 als ein Beispiel)

:icon_kotz2:

RZ

.
 

hemmi

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Jun 2010
Beiträge
2.156
Gefällt mir
52
#8
Brüder im Geiste.
So ähnlich wie Adolf und Benito!:icon_neutral:
 
E

ExitUser

Gast
#9
Es ist die Angst vor sozialen Unruhen/Revolutionen !!

Berlusconi steht für die US- Linie der Ägypten-Politik - also Unterstützung des Militärs und der säkularen Eliten.

Liest man deutsche Presse, scheint die deutsche Politik -in alter Tradition : Himmlers Moslem SS-Verbände/Kaiser Wilhelms Aufrufe zum Dschihad gegen England, aktuelll Bosien /Kosovo, Proliferation für das iranische Atomprogramm- auf die islamischen Kräfte (Muslimbrüder-also antiamerikanisch ) zu setzen.

(Spiegel-online meldete vor einigen Tagen Geheimverhandlungen der deutschen Regierung mit denMuslimbrüdern.)

Dafür spricht auch die derzeitig aktuelle positive Berichterstattung über die Muslimbruder in der FAZ, das Interview mit Tariq Ramadan-sein Großvater war Gründer der Muslimbruderschaft- in ser FR vom 9. Februar und Reportagen im Deutschlandfunk.

Es geht auch um die Positionierung für künftige deutsche Weltmachtansprüche in Konkurrenz zu den USA nachdem Europa ökonomisch bereits deutsch dominiert wird.

Wichtig ist USA+Deutschland das Abwenden einer sozialen Revolution in diesen, für den Westen, strategisch wichtigem Land: vorgehensweise aber der eigenen Interessenlage angepasst.
 
E

ExitUser

Gast
#10
Im grunde spricht Silvio nur das aus, was alle anderen Staatschef denken und deswegen nur so schwammiges Zeug absondern.

Ja, und genau das ist sein Fehler. So erkennt selbst der dümmste, was für einen Charakter Berlusconi, der Westen als ganzes hat. Die anderen versuchen durch ständige Heuchelei, die Tatsachen zu verheimlichen.
 

roterhusar

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.339
Gefällt mir
35
#11
Das ist nicht mehr nur Angst vor sozialen Unruhen, das ist schon leicht panische Luftgitarre.
Man hat hinter sich die steigenden Bugwelle einer weiteren Finanzkrise und von vorne weltweit wachsende Aufstände. Dann haben sie bisher immer gesagt, es sind keine sozialen Aufstände und nun schließen sich auch noch streikende Reinigungskräfte und nach Brot Rufende an, im übrigen, nur weil die Internetfrieks relativ wohlhabend scheinen, ist das trotzdem eine soziale Revolution, denn es geht nicht nur um Mubarak, sondern es geht in den Dörfern auch schon los. Sonst hätte El Barade ja gleich übernehmen können.
Berlu und geordneten Übergang - Lach - verschluck.
 
Oben Unten