Berliner Gymnasien sollen mehr Schüler aus armen Familien aufnehmen

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Donauwelle

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Januar 2008
Beiträge
1.440
Bewertungen
125
Was ist das wieder für ein Quatsch bzw. wer muss sich da wieder profilieren? Wenn es sich Grundschüler aufgrund ihrer Noten verdient haben, dann sollen sie aufs Gymnasium gehen - unabhängig von ihrer sozialen Herkunft. Dazu braucht es keine Quote.

Oh, stimmt die soziale Herkunft muss man einen Schnitt von 2,5 haben - gehört man zu den "sozial Schwachen" reicht eine 3,0?

Wo man etwas ändern muss ist die Benachteilung von sozial Schwachen bei der Notengebung in der Grundschule und eine verbesserte Förderung. Dies erreicht man aber nicht dadurch, dass man Kinder, die nicht die ausreichende Vorbildung haben, aufs Gymnasium lässt (und die dort dann untergehen)
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten