Berlin: Sozialgericht erwartet 60.000 Hartz IV-Prozesse (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Atlantis

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.632
Bewertungen
146
Beim größten deutschen Sozialgericht in Berlin sind im vergangenen Jahr rund 21.500 neue Klagen und Eilanträge von Hartz-IV-Empfängern eingegangen. Das seien über 60 Prozent aller neuen Verfahren im Jahr 2008 gewesen, so das Gericht .
Berlin: Sozialgericht erwartet 60.000 Hartz IV-Prozess - Nachrichten - domradio.de
da werden die veröffentlicher ( domradio ) als kirchliche träger
wohl kräftig dabei sein verklagt zu werden , gerade diese träger sind es die gerne 1 euro jobs in ihren Einrichtungen ausbeuten.
zum b.s. das riesen große pflegeheim frede horst in bremen caritas
hat da für aufsehen gesorgt.
 

HartzDieter

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2005
Beiträge
917
Bewertungen
19
da werden die veröffentlicher ( domradio ) als kirchliche träger
wohl kräftig dabei sein verklagt zu werden , gerade diese träger sind es die gerne 1 euro jobs in ihren Einrichtungen ausbeuten.
zum b.s. das riesen große pflegeheim frede horst in bremen caritas
hat da für aufsehen gesorgt.
Die Träger, wer isn das? Die Träger sollten vom Staat das Geld erhalten und wenn nicht, sollten sie an die Öffentlichkeit, Tag für Tag, und sollten die Mißstände laut raus schreien.
Holt euch doch das Geld endlich von den Mächtigen und Reichen. Reiht euch bei uns Armen ein und bildet mit uns eine Einheit. Geht mit uns gegen die Mißstände vor. Laßt uns gemeinsam die Regierungen entfilzen, laßt uns gemeinsam die Macht der Lobbys und Konzerne brechen. Laßt uns Arbeitslose in die Betriebe gehen, damit wir den Nocharbeithabern am Fließband bei ihrer Arbeit helfen können und sie sich im Gegenzug mit uns solidarisieren. Laßt uns gemeinsam den Generalstreik ausrufen und machen. Laßt uns die Völkerfreundschaften pflegen, um internationale Einheit zu bilden. Freuen wir uns über die Solidaritätsmöglichkeiten mit ATTAC und anderen Organisationen. Laßt unsere Einheitsmacht dann über die Bannmeile ins Parlament dringen. Zerstören wir die Börse und verhindern 'Luftblasen' und das 'verbrennen' von Geldwerten. Wie wir sehen gibt es Arbeit genug, man wird halt erstmal nicht dafür bezahlt.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten