Berlin: Langzeitarbeitslose werden als Bus-Begleiter eingesetzt

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Martin Behrsing

Redaktion
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.601
Bewertungen
4.172
Berlin/dpa. Langzeitarbeitslose sollen künftig ungeübten Fahrgästen in Bussen und Bahnen in Berlin als hilfreiche Begleiter zur Seite stehen. Das auf zwei Jahre angelegte Projekt soll im Oktober starten, wie der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) am Montag mitteilte. Ziel sei, so Menschen als Kunden zu gewinnen, die unsicher sind, das Nahverkehrsangebot allein zu nutzen. Erwerbslose würden derzeit geschult, damit sie die Kunden von der Wohnungstür ans Ziel und zurück begleiten können. Zunächst sollen rund 50 Begleiter eingesetzt werden, die dafür Arbeitsverträge mit den jeweiligen Bildungsträgern haben
Langzeitarbeitslose werden als Bus-Begleiter eingesetzt - mz-web.de
 
E

ExitUser

Gast
Dazu hätte ich mal eine Frage. Muss ein Hartz4-Bezieher eigentlich für solche Arbeiten eine bestimmte Kleidung tragen, wenn er das nicht will?
 

Hexe45

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2006
Beiträge
1.778
Bewertungen
531
Jau für die Kunden ist das Angebot kostenlos, der Maßnahmeträger kassiert, die BVG hat kotenlose Werbung.

Wenn man bedenkt was das regulär kostet jemand zu begleiten.

Und die Arbeitslosen kriegen den € und bestimmt so ne schicke lächerliche Uniform wie auf dem Frankfurter Flughafen, man soll ja schließlich schon von weitem erkennen daß es sich hier um einen Erwerbslosen handelt.

Na ja so lange es genügend € Jobber gibt die sich so vorführen lassen werden wir gegen diesen Bildungsmolch nicht mehr ankommen.

LG
Hexe
 

Hexe45

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2006
Beiträge
1.778
Bewertungen
531
Dazu hätte ich mal eine Frage. Muss ein Hartz4-Bezieher eigentlich für solche Arbeiten eine bestimmte Kleidung tragen, wenn er das nicht will?
Besser ist es solche Jobs erst gar nicht anzunehmen, sondern auf einen Arbeitsvertrag bestehen und gescheite Vergütung.

LG
Hexe
 

Indiana

Elo-User*in
Mitglied seit
19 August 2008
Beiträge
168
Bewertungen
0
Was die Taxiunternehmer wohl dazu sagen werden?
Ein großer Teil der Einnahmen fällt bei denen dann weg.:icon_twisted:
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.303
Na ja so lange es genügend € Jobber gibt die sich so vorführen lassen werden wir gegen diesen Bildungsmolch nicht mehr ankommen.
Kann dir nur Recht geben Hexe45. Für einen Euro sich so einem Risiko aussetzen halte ich für verrückt. Nicht selten kommt es dort zu gewaltsamen Zwischenfällen wenn man Schwarzfahrer hochnimmt.

Ich glaub kaum, dass diese armen Teugel auch noch in Selbstverteidigungstechniken sowie Deeskalationstraining geübt werden. Früher hies sowas Kannonenfutter. Zumal ich da auch nichts zusätzliches an dieser Sache sehe. Oder irre ich?

Ne ne. Da sollen die sich mal andere Kamikaze-Kandidaten suchen. Aber du hast Recht. Leider gibt es noch so viele, die meinen, dass auch ein erniedrigender 1€-Job besser für das Selbstwertgefühl ist als nichts zu tun, weil der deutsche Michel ja auf "Schaffe schaffe Häusle baue" getrimmt ist.

Wie sagte noch jemand vor kurzem hier. "Der Fehler ist, dass man denkt, dass man nur etwas wert sei wenn man sich über ein Soz.Vers.Pfl. Arbeitsverhältnis definiert".

Besser kann man es nicht sagen.:icon_klarsch:
 

Waldknoblauch

Elo-User*in
Mitglied seit
26 September 2005
Beiträge
65
Bewertungen
12
zwangsarbeit 2008

sb (freudestrahlend): sie können als busbegleiter arbeiten
hartzer: und wenn ich mich weigere?
sb: werden sie sanktioniert
hartzer: aber von dem lohn kann ich doch keine existenz aufbauen
sb: seien sie mal nicht undankbar - wenn ich in ihrer lage wäre ...
hartzer: ich möchte eine richtige arbeit, mit ordnungsgemässer bezahlung!
sb: sie bekommen doch algII und die aufwandsentschädigung vom staat
hartzer: ja, aber ...
sb (verärgert): wenn sie das angebot nicht haben wollen brauchen wir uns nicht länger unterhalten... sie bekommen sogar eine schöne arbeitskleidung umsonst!
hartzer: (überlegt: eine uniform - da bin ich ja wieder wer ...)
sb: lesen sie sich das hier durch - hier müssen sie unterschreiben
hartzer (zögert noch): bleibt mir wohl nichts anderes übrig.
 
E

ExitUser

Gast
zwangsarbeit 2008

sb (freudestrahlend): sie können als busbegleiter arbeiten
hartzer: und wenn ich mich weigere?
sb: werden sie sanktioniert
hartzer: aber von dem lohn kann ich doch keine existenz aufbauen
sb: seien sie mal nicht undankbar - wenn ich in ihrer lage wäre ...
hartzer: ich möchte eine richtige arbeit, mit ordnungsgemässer bezahlung!
sb: sie bekommen doch algII und die aufwandsentschädigung vom staat
hartzer: ja, aber ...
sb (verärgert): wenn sie das angebot nicht haben wollen brauchen wir uns nicht länger unterhalten... sie bekommen sogar eine schöne arbeitskleidung umsonst!
hartzer: (überlegt: eine uniform - da bin ich ja wieder wer ...)
sb: lesen sie sich das hier durch - hier müssen sie unterschreiben
hartzer (zögert noch): bleibt mir wohl nichts anderes übrig.
Tja, wer sagt's denn? Das System funktioniert doch wunderbar! :icon_neutral:
 
N

Nustel

Gast
Meines Wissens gab es das auch schon mal in Leipzig bis einer der
Euro Jobber im oder vor dem Bus vermöbelt wurde.
 

Hotti

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 April 2008
Beiträge
2.187
Bewertungen
16
Hmmmm, ich bin auch nicht mehr der Jüngste, vieleicht sollte ich auch einen Sklaven anfordern.
 
Mitglied seit
15 September 2007
Beiträge
373
Bewertungen
0
Was die Taxiunternehmer wohl dazu sagen werden?
Ein großer Teil der Einnahmen fällt bei denen dann weg
Die sollen gar nichts sagen, sondern sich von den Busbegleitern in ihren neuen Job einweisen lassen.

Taxi fahren ist eh viel zu teuer, brauche ich auch nur in wirklichen Notfällen. Also kann es auch ruhig weniger Taxifahrer geben. Verpesten eh nur die Luft und fahren ziemlich schnittig durch die Gegend.
Die können dann als Busbegleiter ihr Mütchen kühlen :icon_lol:

Besser ist es solche Jobs erst gar nicht anzunehmen, sondern auf einen Arbeitsvertrag bestehen und gescheite Vergütung.
Wer auf sein AlgII nicht wirklich angewiesen ist, wird das dann auch tun :icon_daumen:


Ja immer das knallrote T-Shirt der IG-Metall anziehen mit der Aufschrift: Arm trotz Arbeit
Dumm nur, dass man das T-Shirt nicht essen kann, wenn man dafür auf 0 sanktioniert wird. :eek:


hartzer: aber von dem lohn kann ich doch keine existenz aufbauen
Ihre Existenz ist eh eine groteske Laune der Natur.

Unterschreiben, aber schnell !! Sonst bekommt ihr Fallmanager einen schönen Anruf von mir:icon_twisted:
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.179
Bewertungen
178
Es gibt durchaus bestimmte Kleidung bei der Bahn und den Verkehrsbetrieben die die Leute dann auch tragen müssen, bei uns gibt es das schon an jedem Bahnhof
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten