Bericht: Wulff versuchte Veröffentlichung von Recherchen zu verhindern

Leser in diesem Thema...

whistler

Elo-User*in
Mitglied seit
7 Oktober 2011
Beiträge
302
Bewertungen
62
Sollte der Bericht zutreffen, wird es langsam aber sicher sehr eng für Herrn BP Wulff. :icon_party:
 
E

ExitUser

Gast
hallo ihr lieben,

nun mein bauchgefühl in sachen wulff sagt mir nur eines seit seiner unglücklichen wahl, falsch, falsch, falsch....

und nun sagt mir mein bauch ganz mulmig; abtreten, abtreten, abtreten....

dasselbe mulmige gefühl sagt mir aber auch gleichzeitig; staatskrise, staatskrise, staatskrise....der hintetrkopf meldet; kanns noch übler kommen nach horst köhler? also was solls....

mein kopf meint dazu; staatskise = chance für veränderungen, tiefgreifende veränderungen! wenn wir uns genügend organisieren reden wir dabei mit und gestalten mit wie es in zukunft aussehen soll in unserer gesellschaft!

liebe grüße von barbara
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.811
Bewertungen
6.324
Ich sag ja, 2012 ist der Typ weg. Der tritt auch in jedes Fettnäpfchen. Er ist eben talentiert - unser Bundesknödel. Dafür das der in der Öffentlichkeit wie der liebe, nette und hölzerne Onkel auftritt hat er es dem Dieckmann aber besorgt. Zu dumm das der nicht da war. Wie kann man dann auch noch so doof sein und auf die Mailbox sprechen:icon_neutral: Wenn das mal kein Bumerang wird. Überhaupt seltsam, dass die Springer-Presse auf einmal nicht mehr den Hofberichterstatter macht:icon_kinn: Ob Springer und Bertelmannn etwa die Regierung für vogelfrei erklärt hat und ihre Tintenknechte grünes Licht zum Abschuss bekommen haben?
 
E

ExitUser

Gast
hallo paolo,

das ist auch sowas, wo ich noch nicht weiß wo ich es hinstecken soll, die springer presse in sachen FDP/CDU/CSU und deren reaktionen. in entdecktes gewissen ist es bestimmt nicht. eher ein indiz für ein neu aufkommendes nationalistengetue- weg mit dem euro, weg mit den bankern, weg mit den grichen, spaniern, portugiesen, weg mit der EU etc, oder sie sind wie wir: selbstgerecht und aufrecht, edeldeutsch, stolz, unbestechlich, eisen....au, ich glaub da gibt es schon einen tread dazu über diese unsägliche hasselfeldt.

liebe grüße von barbara
 

Stroganoff

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
7 Januar 2009
Beiträge
542
Bewertungen
82
Irgendwas muss der BILD in Bezug auf Christian Wulff sauer aufgestossen sein. Ansonsten würde dieses CDU-Blatt, das jahrelang unseren Bundespräsidenten hochgeschrieben hat ihn nicht seit Wochen derart zusammenschießen.

Wie dem auch sei, ich bin froh, wenn dieser Wulff endlich, endlich seinen Hut nimmt und hoffe, dass nicht schon wieder ein Bundespräsident von Muttis (Merkels) Gnaden ins Amt gehievt wird.

Der nächste CDU-Parteisoldat wartet aber sicher schon Hufe scharrend auf seine Chance.
 

Roter Bock

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
3.269
Bewertungen
3.303
Wenn man insgesamt Bilanz zieht, ist es fürchterlich. Ich bin ziemlich alt - aber ich kann mich an keine Regierung erinnern in der das Personalkarussel sich so schnell drehte - ätzend aber auch irgendwo gut.

Der Kerl soll endlich gehen und als nächstes muss die schwarze Niedersachsen Konnektion weg - ist einfach ein Sauhaufen.

Roter Bock
 

physicus

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
6.711
Bewertungen
1.087
ich fürchte nur, wenn man den sack jetzt abschiesst, dann wird man uns den nächsten vorsetzen, der dann auch weiter nichts macht, als sein konto zu sanieren und ein häuschen auf staatskosten zu bauen.

im gegenzug gibts dann wieder paar unterschriften unter gesetze welche vom GG her schon gar nicht geschrieben werden dürften.:icon_neutral:

dieser posten ist sowas von sinnfrei und braucht eigentlich überhaupt nicht mehr besetzt werden.

mfg physicus
 

physicus

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
6.711
Bewertungen
1.087
wie wärs mit gutti?
der machts ja nochmal, wenn damit auch nur eine erneute abschrift einer sinnbefreiten doktorarbeit gemeint war, aber da der posten des verteidigungsministers ja mittlerweilen von einer anderen flachzange ausgefüllt wird....:biggrin:

zumindest wäre gutti richtig auf linie, was der murkselverein dringend braucht um weitere GG wiedrige gesetze durchwinken zu können.

im zweifelsfall findet man auch bei den anderen sozial eingestellten parteien, wie spd und fdp irgend jemanden der schreiben kann.

mfg physicus
 

Fairina

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 August 2007
Beiträge
4.726
Bewertungen
2.064
Ihr merkt auch gar nichts mehr. Wulf soll sehr wahrscheinlich Gesetze unterschreiben, die er guten Gewissens nicht unterschreiben kann und nicht wird. Hat er ja schon ein paar Mal gemacht. Also braucht die BuKa einen willfährigen Sklaven und somit wird das Sprachobjekt der Dame in Gang gesetzt. Und ihr fallt alle drauf rein.
 

ManF

Elo-User*in
Mitglied seit
13 November 2011
Beiträge
31
Bewertungen
2
alles eine Frage der Zeit, ich denke mal er wird von Angela noch ne Weile gepusht und irgendwann geht auch das nicht mehr, dann wird ihm der Rücktritt nahegelegt.
 

Regelsatzkämpfer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
3.464
Bewertungen
864
Frage: Was ist an Wulff so wichtig?

Antwort: Ich finde keinen Grund.

Also warum beschäftigen wir uns mit einem der typisch deutschen Politiker, wie sie in Massen existieren und im Verhalten völlig austauschbar sind?
 

Stroganoff

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
7 Januar 2009
Beiträge
542
Bewertungen
82
Ihr merkt auch gar nichts mehr. Wulf soll sehr wahrscheinlich Gesetze unterschreiben, die er guten Gewissens nicht unterschreiben kann und nicht wird. Hat er ja schon ein paar Mal gemacht. Also braucht die BuKa einen willfährigen Sklaven und somit wird das Sprachobjekt der Dame in Gang gesetzt. Und ihr fallt alle drauf rein.

Hast du auch irgendwelche Belege für deine Behauptungen?

Ansonsten macht mir Wullf nicht gerade den Eindruck als würde er sich der Kanzlerin großartig widersetzen.

Der unterschreibt doch alles, was ihm von der CDU vorgelegt wird. So schätze ich ihn zumindestens ein.
 

Stroganoff

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
7 Januar 2009
Beiträge
542
Bewertungen
82
Schwierig, mir fällt da gerade niemand ein, der als nächster BP in Frage käme.

Da wird Merkel schon einen geeigneten Kandidaten aus dem Hut zaubern.

Vielleicht wird es ja Ronald Pofalla

Pofalla gegen Bosbach: „Ich kann Deine Fresse nicht mehr sehen“ - Deutschland - FOCUS Online - Nachrichten

Ein treuer Parteisoldat wie er im Buche steht. :icon_party:

Maiziere und Von der Leyen wären auch brandheisse Kandidaten, aber die wird man derzeit wohl nicht aus ihren Ämtern holen.
 

Fairina

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 August 2007
Beiträge
4.726
Bewertungen
2.064
Stroganoff: recherchier mal. Der hat ein paar Mal bereits der M. die Stirn geboten. Also hat man gekramt und vermeintlich was gefunden. Ähnlich ist sie bisher bei allen ihren Gegnern und Nicht-Ja-Sagern vorgegangen. Hat sie doch gut genug gelernt.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.811
Bewertungen
6.324
Ihr merkt auch gar nichts mehr. Wulf soll sehr wahrscheinlich Gesetze unterschreiben, die er guten Gewissens nicht unterschreiben kann und nicht wird. Hat er ja schon ein paar Mal gemacht. Also braucht die BuKa einen willfährigen Sklaven und somit wird das Sprachobjekt der Dame in Gang gesetzt. Und ihr fallt alle drauf rein.
Achja? Davon habe ich aber bei der Novellierung des SGB II nichts gemerkt. Im Gegenteil. Der hat das wahrscheinlich zwischen Tür und Angel abgenickt. Ganz so, wie es sich Mutti Merkel auch ausgemalt hat. Darum hat die sich den doch da installiert, damit die Gesetzgebungskette von Bundestag, Bundesrat und Bundespräser unisona ja sagt. Stell dir mal vor der Gauck wäre an Stelle von Wulff gewesen:biggrin:. Abgesehen davon, dass er parteilos ist, hätte er das Amt auch besser und glaubwüriger ausgefüllt. Alleine schon von seiner Intelligenz und Glaubwürdigkeit her. Wulff war von Anfang an nur ein Schoßhund von Merkel, den sie sich als potentielle Konkurrenz vom Hals geschafft hat.
 
E

ExitUser

Gast
Ihr merkt auch gar nichts mehr. Wulf soll sehr wahrscheinlich Gesetze unterschreiben, die er guten Gewissens nicht unterschreiben kann und nicht wird. Hat er ja schon ein paar Mal gemacht. Also braucht die BuKa einen willfährigen Sklaven und somit wird das Sprachobjekt der Dame in Gang gesetzt. Und ihr fallt alle drauf rein.

Stroganoff: recherchier mal. Der hat ein paar Mal bereits der M. die Stirn geboten. Also hat man gekramt und vermeintlich was gefunden. Ähnlich ist sie bisher bei allen ihren Gegnern und Nicht-Ja-Sagern vorgegangen. Hat sie doch gut genug gelernt.

Hi Fairina, das ergibt schon Sinn, zumal sich das CDU-treue Käseblatt BILD da reingeschoben hat.

Aber vielleicht könntest Du uns ein oder zwei Beispiele für Gesetze nennen, die er abgelehnt hat zu unterschreiben, obwohl das Merkel es so wollte. Wäre echt nett. Danke.
 

Mecklenburger

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
20 August 2009
Beiträge
976
Bewertungen
88
...habe ich doch immer gesagt, die kleinen details sind das salz inner suppe, das wird immer kurioser !!!
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.533
Bewertungen
1.947
(....)Von der Leyen wären auch brandheisse Kandidaten, aber die wird man derzeit wohl nicht aus ihren Ämtern holen.

wieso nicht ?

als unsozialministerin ist die durch ihr kinderbeschei§§ungspaket aber vollkommen verbrannt. ich würde sie zz als nummer 1 zur nachfolge für das gemurksel nennen. :icon_party:

-die frau muß weg und zwar schnell-

außerdem strotzt die tussi von arroganz und selbstverliebtheit und können die verzogenen gören dann im bellevue herumkrakelen. bis auf die älteste-die doofe kristina :biggrin:
->die darf den dreck der vorgängerin ausbaden<-
 

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.594
Bewertungen
4.368
Stell dir mal vor der Gauck wäre an Stelle von Wulff gewesen:biggrin:. Abgesehen davon, dass er parteilos ist, hätte er das Amt auch besser und glaubwüriger ausgefüllt. Alleine schon von seiner Intelligenz und Glaubwürdigkeit her. Wulff war von Anfang an nur ein Schoßhund von Merkel, den sie sich als potentielle Konkurrenz vom Hals geschafft hat.

Naja, ob Gauck so das gelbe vom Ei gewesen wäre?

Occupy-Proteste und Finanzmärkte Gauck findet Antikapitalismus-Debatte albern



Occupy-Proteste und Finanzmärkte - Gauck findet Antikapitalismus-Debatte albern - Politik - sueddeutsche.de
 

Fairina

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 August 2007
Beiträge
4.726
Bewertungen
2.064
Bethany: hier mal ein Link
Wenn man jetzt noch dazu zählt, daß er das Stasi-Gesetz noch nicht unterschrieben hat, dann müßten doch die Glocken so laut wie Big Ben klingeln in den Ohren. Und wer weiß, was die Bonner Bande noch vorhat.

Die M. hat gedacht, daß sie ein Schoßhündchen hat, doch leider hat der sich zu einem kleinen Kläffer entwickelt.

Gauck ausgerechnet auch noch. Ich fass es nicht. Soviel Schleimspur auf einmal, da rutscht selbst eine Schnecke drauf aus.

Und die Mutter der Nation als Alternative? Jo, damit könnte sie sie abservieren ohne sie wirklich abzuservieren. "gute" Willfährige lobt man hoch. So beseitigt man sie aus seinem direkten Wirkungskreis. Und als BP wäre sie bei der nächsten Wahl nicht als potentielle Bewerberin im Wege. Leute, ihr solltet mal den Machiavelli lesen. Und wer die Vita der Buka sieht, der sieht bei ihr ganz bestimmte sich stets wiederholende Verhaltsregeln. U. a. lassen auch Pawlow und Potemkin usw. usf. grüßen.
 

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.594
Bewertungen
4.368
Erklärung der «Bild»-Zeitung zum Anruf von Wulff



Berlin (dpa) - Die «Bild»-Zeitung veröffentlicht in ihrer Dienstag-Ausgabe eine Erklärung zu dem Versuch von Bundespräsident Christian Wulff, persönlich eine erste Veröffentlichung von Recherchen zur Finanzierung seines Privathauses zu verhindern.
dpa dokumentiert die Erklärung, die die Zeitung vorab verbreitete:
«In einigen Medien sind gestern telefonische Kontakte zwischen Bundespräsident Christian Wulff und BILD-Chefredakteur Kai Diekmann zum Thema geworden. Richtig ist, dass BILD dem Bundespräsidenten vor der Veröffentlichung der Recherchen zu seinem umstrittenen, privaten Hauskredit Gelegenheit zu einer ausführlichen Stellungnahme gegeben hat. Eine solche Stellungnahme hatte der Bundespräsident am Montag, dem 12. Dezember, zunächst abgeben lassen, dann aber kurz vor Redaktionsschluss wieder zurückgezogen.
Im Anschluss daran versuchte der Bundespräsident BILD-Chefredakteur Kai Diekmann, der sich zu der Zeit auf einer Dienstreise befand, direkt zu erreichen. Als das nicht gelang, hinterließ der Bundespräsident[...]
Bundespräsident: Erklärung der «Bild»-Zeitung zum Anruf von Wulff | ZEIT ONLINE
 

Stroganoff

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
7 Januar 2009
Beiträge
542
Bewertungen
82
Tja, so wie ich das sehe hat unser Bundespräsident jetzt endgültig fertig. Ich würde mich sehr wundern, wenn er diesen Monat noch übersteht.
 
E

ExitUser

Gast
Bethany: hier mal ein Link
Wenn man jetzt noch dazu zählt, daß er das Stasi-Gesetz noch nicht unterschrieben hat, dann müßten doch die Glocken so laut wie Big Ben klingeln in den Ohren. Und wer weiß, was die Bonner Bande noch vorhat.

Die M. hat gedacht, daß sie ein Schoßhündchen hat, doch leider hat der sich zu einem kleinen Kläffer entwickelt.

Gauck ausgerechnet auch noch. Ich fass es nicht. Soviel Schleimspur auf einmal, da rutscht selbst eine Schnecke drauf aus.

Und die Mutter der Nation als Alternative? Jo, damit könnte sie sie abservieren ohne sie wirklich abzuservieren. "gute" Willfährige lobt man hoch. So beseitigt man sie aus seinem direkten Wirkungskreis. Und als BP wäre sie bei der nächsten Wahl nicht als potentielle Bewerberin im Wege. Leute, ihr solltet mal den Machiavelli lesen. Und wer die Vita der Buka sieht, der sieht bei ihr ganz bestimmte sich stets wiederholende Verhaltsregeln. U. a. lassen auch Pawlow und Potemkin usw. usf. grüßen.

Uschi als BP? Ich bin nicht gläubig, aber: GOTT BEWAHRE!!!

Mit Stasi Gesetz meinst du sicher entweder VSD 2.0 oder der Bundes/Staatstrojaner?!
 
Oben Unten