• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Bericht: Regierung baut Förderstellen für Langzeitarbeitslose ab

Hartzeola

Star VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
10 Aug 2011
Beiträge
10.175
Bewertungen
3.421
Bundesregierung und Jobcenter haben laut eines Berichts der F.A.Z. das Angebot an öffentlich geförderten Beschäftigungsverhältnissen für Langzeitarbeitslose seit dem Jahr 2010 um mehr als die Hälfte abgebaut. Während vor vier Jahren mehr als 350.000 Langzeitarbeitslose mit sogenannten Ein-Euro-Jobs, Bürgerarbeit oder ähnlichen Förderstellen auf eine neue Beschäftigung vorbereitet wurden, waren es zur Jahresmitte 2014 nur 136.000. Das zeigt die Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage der Grünen, die der F.A.Z. vorliegt.

Dadurch würden viele Betroffene "dauerhaft abgehängt". Daran ändere auch ein von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) für das Jahr 2015 angekündigtes neues Förderprogramm mit 30.000 Plätzen für Langzeitarbeitslose nichts.
Bericht: Regierung baut Förderstellen für Langzeitarbeitslose ab
 
E

ExitUser

Gast
Diese sogenannte Förderung ist ohnehin meist nur Augenwischerei.
 
E

ExitUser

Gast
Ich verstehe die Aufregung hier überhaupt nicht. Erst wird gemeckert und gejammert, wenn jemand einer Förderstelle zugwiesen wird und nun wird gemeckert und gejammert, weil diese so wertvollen Stellen den Alg 2-Beziehern verloren gehen sollen.

Bald darf man arbeiten wie die Großen, ganz ohne diese lächerliche Aufwandsentschädigung, da braucht's keine extra Förderstellen mehr.
 
Mitglied seit
4 Aug 2014
Beiträge
1.119
Bewertungen
71
Ich verstehe die Aufregung hier überhaupt nicht. Erst wird gemeckert und gejammert, wenn jemand einer Förderstelle zugwiesen wird und nun wird gemeckert und gejammert, weil diese so wertvollen Stellen den Alg 2-Beziehern verloren gehen sollen.
Die sollen doch gleich alle streichen und die Sanktionen auch noch abschaffen.
Am besten,man hat vor denen Ruhe.
 
Mitglied seit
4 Aug 2014
Beiträge
1.119
Bewertungen
71
Willst du Ruhe oder einen vernünftigen Job?
Wüsste nicht,dass die mir jemals einen vernünftigen Job angeboten hätten.
Und ja,man braucht innerliche Ruhe um sich selbst nach Jobs umzusehen.
Wenn man allerdings Zwangsvermittlungen in 1 Euro-Jobs und sonstiges betreibt,ist das sicherlich nicht Zweckdienlich.
Es gab schon immer Arbeitslose und wird es weiterhin geben,für Langzeitarbeitslose sieht es immer schlecht aus,die sollte man nicht noch schikanieren und krank machen.
Viele tausende Langzeitarbeitslose krank machen,kostet den Steuerzahler bzw. den Krankenkassenmitgliedern dann ein vielfaches mehr,als das was an Leistungen ausbezahlt werden muss.
Also wie krank müssen die Politiker sein,um das nicht zu kapieren.
Jedes Amt/Behörde/Kasse arbeitet für sich und seine Statistik und das System im Ganzen ist ihnen Wurst.
 

Laa Luna

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Mai 2014
Beiträge
609
Bewertungen
364
Also, wenn Du micht fragst: ich will meine Ruhe.
Vernünftige/Anständige Arbeit wo gibts die?

Ich finde es gut, dass diese Förder/Forder/Folter - stellen rückläufig sind.

Ein Grund zum feiern! Wo steigt die Fete? Ich komme auch!
 

götzb

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Apr 2008
Beiträge
1.604
Bewertungen
803
Positiv wenn Geld für den ganzen Schlunz wie 1€ Zwangsarbeit, Zwangsmaßnahmen und Schwachsinnierung nicht mehr zur Verfügung gestellt wird.

Positiv nicht nur für Arbeitslose, sondern auch für den Steuerzahler.
Diese ganzen Maßnahmeträger können alle in die Insolvenz, das ist genau so, als würde morgen die deutsche Rüstungsindustrie Insolvenz anmelden müssen, weil es keine Kriege mehr gäbe.
:icon_stern:
 
E

ExitUser

Gast
Willst du Ruhe oder einen vernünftigen Job?
Geld!!! :icon_hmm:

Solange es nicht genug Stellen für einige Millionen Elo's gibt, sollen sie alles wechfallen lassen u. sich auf die Auszahlung eines genügenden ALG beschränken.

Man kann nicht jemanden zu etwas zwingen, was es bei weitem nicht ausreichend gibt.
 

Der aufmüpfige

Elo-User/in
Mitglied seit
15 Jul 2013
Beiträge
593
Bewertungen
229
Das positive daran ist das diese miese verlogene Harz 4 Industrie (Leiharbeitsbuden und Weiterbildungsbuden) alle dicht machen sollten, die wenigen die wirklich vernünftige Weiterbildungen anbieten und Leute weiter bringen können bleiben, aber das ist nur ein sehr kleiner Anteil.

Die meisten wollen einfach nur irgendwelche unnützen "Kurse" und "Bewerbungsverarsche" und ähnliches anbieten und sich auf Kosten der Allgemeinheit und der betroffen die Taschen füllen, die Teilnehmer sind den meisten doch vollig egal, einfach nur Schlachtvieh das Kohle bringt.

Weg mit diesem verlogenen und unnützen Mist! Weg auch mit der Bevormundung wie Orstanwesenheitspflicht (so was ist doch Freiheitsberaubung?)und den ganzen Sanktionsterror!
 
Oben Unten